Einleitung in die Ethik

Vorlesungen Sommersemester 1920/1924

DOWNLOAD NOW »

Author: Edmund Husserl,Henning Peucker

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9781402019944

Category: Philosophy

Page: 506

View: 841

Im vorliegenden Band wird Husserls 1920 erstmals gehaltene und 1924 wiederholte Vorlesung über Ethik veröffentlicht. In ihr wendet sich Husserl nach einer systematischen Bestimmung des Begriffs der Ethik einer kritischen Darstellung der Geschichte der Ethik zu. Diese Darstellung ist am Gegensatz von Rationalismus und Empirismus orientiert, der sich in der Ethik in den gegensätzlichen Ansätzen der Verstandes- und Gefühlsmoralisten zeigt. Im Rahmen einer Auseinandersetzung mit klassischen Positionen aus der Geschichte der Ethik versucht Husserl, die Grundlagen seiner eigenen Ethik zu gewinnen und darin die traditionellen Gegenüberstellungen zu versöhnen. So steht für Husserl die Gefühlsgrundlage der Moral nicht im Widerspruch zur Idee eines absoluten Sollens, an der Husserl im Anschluss an Kant und Fichte festhält. Husserls Ausführungen gipfeln in dem Ideal eines universalen vernunftbestimmten Willenslebens, in dem alle Aktsetzungen endgültig zu rechtfertigen wären. Zur Vorlesung gehört ein umfangreicher Exkurs, in dem Husserl durch eine phänomenologische Analyse des Unterschieds zwischen Sach- und Normbegriffen den wissenschaftstheoretischen Charakter der Ethik als normativer Geisteswissenschaft bestimmt.

Gesammelte Aufsätze

I Das Problem der sozialen Wirklichkeit

DOWNLOAD NOW »

Author: A. Schutz

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9401028583

Category: Social Science

Page: 426

View: 1821

Im vorliegenden Band ist eine Reihe von Aufsätzen zusam mengefasst, in denen Alfred Schütz sich bei der Behandlung ver schiedener Fragen immer wieder einem der wichtigsten philoso phischen Probleme zuwendet: dem Problem der Sozialität. Der Grossteil dieser Aufsätze ist bereits anderenorts erschienen: doch sind sie weit verstreut und oft schwer zugänglich. Alfred Schütz hatte Maurice Natanson, seinen Schüler und Freund, als Heraus geber der zahlreichen Schriften, die seit seiner Ankunft in den Vereinigten Staaten Anfang des 2. Weltkriegs entstanden sind, vorgesehen. Er konnte die Verwirklichung dieses Vorhabens nicht mehr miterleben. Die Herausgabe seiner Schriften, die wir mit diesem Band in getreuer Befolgung seiner Anweisungen beginnen, soll einen Denker, dem wir freundschaftlich verbunden waren, in angemessener Weise ehren und dazu beitragen, seine hervor ragende Bedeutung für die Phänomenologie herauszustellen - eine Bedeutung, die auf Grund der dramatischen Umstände seines Lebens und wegen seiner grossen Bescheidenheit zu seinen Lebzeiten nicht hinreichend gewürdigt wurde. Ich möchte hier von Schütz als Menschen sprechen und die Feinsinnigkeit seines Geistes darstellen, seine durchdringende Ironie, die Gelassenheit und seinen Mut in der Emigration, den weiten Bereich seiner Interessen, seine jugendhafte Begeisterung und das Einfühlungsvermögen, das ihn befähigte, sich noch im Alter von 40 Jahren in eine neue Kulturwelt einzuleben - und sich in ihr auszuzeichnen. In der Befürchtung, nicht alles sagen zu können, was zu sagen wäre, bezw.

Recherche théologique des femmes en Europe orientale et centrale

DOWNLOAD NOW »

Author: Rebeka Jadranka Anić,Kornélia Buday

Publisher: Peeters Publishers

ISBN: 9789042913783

Category: Language Arts & Disciplines

Page: 270

View: 7323

This ESWTR Yearbook is the first to be defined geographically. It gathers together articles by Eastern and Central European women theologians, reflecting on their context, their history and their identity. The book gathers papers from Croatia, Georgia, Hungary, Latvia, Poland, Slovenia, from Lutheran, Reformed, Orthodox, Greek Catholic and Roman Catholic perspectives. Central for many of the authors is the burning question of how identity is to be defined - for women, for believers, in the post-communist era. To read these papers is to be offered a fascinating glimpse of the multiplicity and complexity of the contexts and traditions which have shaped - and continue to shape - European churches and their theologies.

Artful Immorality – Variants of Cynicism

Machiavelli, Gracián, Diderot, Nietzsche

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Scott Mayfield

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110431831

Category: Literary Criticism

Page: 491

View: 4698

When a term is overused, it tends to fall out of fashion. Cynicism seems to be an exception. Its polytropic versatility apparently prevents any discontinuation of its application. Everyone knows that cynicism denotes that which is deemed deleterious at a given time; and every time will specify its toxicities – the apparent result being the term’s non-specificity. This study describes the cynical stance and statement so as to render the term’s use scholarly expedient. Close readings of textual sources commonly deemed cynical provide a legible starting point. A rhetorical analysis of aphorisms ascribed to the arch-Cynic Diogenes facilitates describing the design of cynical statements, as well as the characteristic features of the cynical stance. These patterns are identifiable in later texts generally labeled cynical – above all in Machiavelli’s Principe. With recourse to the Diogenical archetype, cynicism is likewise rendered describable in Gracián’s Oráculo manual, Diderot’s Le neveu de Rameau, and Nietzsche’s Posthumous Fragments. This study’s description of cynicism provides a phenomenon otherwise considered amorphous with distinct contours, renders transparent its workings, and tenders a dependable basis for further analyses.

Kafka

Judaism, Politics, Literature

DOWNLOAD NOW »

Author: Ritchie Robertson

Publisher: Oxford University Press, USA

ISBN: N.A

Category: Literary Criticism

Page: 330

View: 3878

Focusing on Kafka's sense of Jewish identity and knowledge of Judaism, Robertson elucidates the subtle but profound ways in which Jewish religion and culture influenced Kafka's work.

עטרת צבי

Jubilee Volume Presented in Honor of the Eightieth Birthday of Rabbi Dr. Joseph Breuer

DOWNLOAD NOW »

Author: Marc Breuer,Jacob Breuer

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Jews

Page: 320

View: 8059