Tierische Zellkulturen

Ein Methoden-Handbuch

DOWNLOAD NOW »

Author: R. Ian Freshney

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110889021

Category: Science

Page: 420

View: 1175

Praktische Biochemie

Grundlagen und Techniken ; 19 Tabellen

DOWNLOAD NOW »

Author: Gerhard Richter

Publisher: Georg Thieme Verlag

ISBN: 9783131323811

Category: Biochemistry

Page: 291

View: 4641

Untersuchung der Hyperproduktivität tierischer Zellkulturen mittels metabolomics-Techniken als Tool der funktionellen Genomanalyse

DOWNLOAD NOW »

Author: Tobias Thüte

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832532102

Category:

Page: 161

View: 3436

Die Suche nach einem geeigneten Produktionsklon findet in der biopharmazeutischen Industrie in einem Hochdurchsatzscreening und somit in kleinen Prozessvolumina statt. Die im Multititerplattenmassstab ausgewahlten Klone konnen jedoch im Produktionsmassstab andere Wachstums- und Produktionsverhalten aufweisen. Aus diesem Grund wird die Prozessentwicklung parallel mit mehreren Klonen durchgefuhrt und die Wahl des Produktionsklons erst nach der gesamten Prozessentwicklung getroffen. Um Entwicklungszeit und -kosten zu senken, ware es allerdings wunschenswert, die endgultigen Produktionseigenschaften von Zellklonen bereits zu dem Zeitpunkt der Klonselektion zu prognostizieren, um somit den Entwicklungsprozess nur mit einem Zellklon durchfuhren zu konnen. Im Rahmen dieser Arbeit wurde der Stoffwechsel von Zellklonen mit unterschiedlicher spezifischer Produktivitat untersucht und potentielle Biomarker fur die Hyperpoduktivitat durch statistische Methoden identifiziert.

Handbuch der Biotechnologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Paul Präve,Uwe Faust,Wolfgang Sittig,Dieter A. Sukatsch

Publisher: Oldenbourg Industrieverlag

ISBN: 9783835662230

Category: Biotechnology

Page: 1045

View: 4925

Die tierische Zelle in Zellkultur

DOWNLOAD NOW »

Author: Richard Schindler

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642863825

Category: Science

Page: 92

View: 8334

Die ersten erfolgreichen Versuche zur Züchtung tierischer Zellen außerhalb des Organismus reichen zurück in den Beginn unseres Jahrhunderts. 1907 gelang HARRI SON durch Explantation von Gewebsstücken aus Froschembryonen der Nachweis, daß in der Embryonalentwicklung die Neuriten als Fortsätze der Nervenzelle ohne Be teiligung anderer Zellen gebildet werden, und daß damit eine spezifische celluläre Funktion auch außerhalb des Gesamtorganismus zu beobachten ist [310,311]. Außer dem konnte CARREL 1912 zeigen, daß es bei Verwendung einer geeigneten Nährlö sung und deren regelmäßiger Erneuerung möglich ist, Kulturen tierischer Gewebe beliebig lange im Zustand aktiver Proliferation und Zellvermehrung zu erhalten [76]. Die Methodik CARRELS war derjenigen von HARRISON recht ähnlich: in bei den Fällen wurden die Kulturen durch Einbettung eines kleinen Gewebsstückes in ein Gel - im einen Fall bestehend aus einer Mischung von Blutplasma und Embryo extrakt, im anderen aus Froschlymphe - hergestellt. In der Zielsetzung jedoch unter scheiden sich die beschriebenen Versuche voneinander in grundsätzlicher Weise. HARRISON ging es um die Untersuchung einer spezifischen Funktion unter Bedingun gen in vitro, während CARRELS Bemühungen auf die unbeschränkte Fortsetzung der Zellvermehrung außerhalb des Gesamtorganismus ausgerichtet waren. Es zeigte sich schon bald, daß im allgemeinen Zellfunktion und Zell vermehrung in vitro gewissermaßen antagonistische Prozesse darstellen. Nach Explantation eines Gewebsstückes in einem Plasma-Gel läßt sich nämlich nach kurzer Zeit eine zuneh mende Desorganisation, vor allem an den Rändern des Gewebsstückes, durch Zell auswanderung und Zellteilung beobachten [520]. Mit dem Verlust der spezifischen Struktur geht dann meist auch ein Verlust der typischen Zellfunktionen einher.

Vergleichende Untersuchung des Wachstums und des Metabolismus Von Chinese Hamster Ovary Zellen in Kulturen Bei Niedrigen und Hohen Zelldichten

DOWNLOAD NOW »

Author: Martin Heitmann

Publisher: Logos Verlag Berlin GmbH

ISBN: 3832531955

Category:

Page: 151

View: 723

Im direkten Vergleich zu mikrobiellen Fermentationen sind die Ausbeuten bei der Produktion von Biopharmazeutika mit tierischen Zellkulturen noch gering. Eine weitere Produktivitatssteigerung lasst sich auf zwei Wegen erreichen. Zum einen kann eine Optimierung der Produktionszelllinien zu einer hoheren zellspezifischen Produktivitat fuhren und zum anderen kann durch eine Erhohung der Zellkonzentration in den Produktionsprozessen die volumetrische Produktivitat erhoht werden. Die vorliegende Arbeit verwendet Methoden der Metabolomanalyse, um den Stoffwechsel einer Chinese Hamster Ovary (CHO) Zelllinie bei in Standardkultivierungen vorliegenden und kunstlich erzeugten hohen Zelldichten zu untersuchen. Die durchgefuhrten Experimente lassen darauf schliessen, dass der Stoffwechsel der untersuchten Zelllinie zum hohen Grad dereguliert ist. Es findet somit keine effiziente Kontrolle der Stoffwechselvorgange statt. Hierdurch akkumulieren die Stoffwechselprodukte Laktat und Ammonium in der Kultur, welche einen negativen Einfluss auf das Wachstum haben. Zudem zeigt sich, dass die Nahrstoffzufuhr zu den Zellen bei hohen Zelldichten nicht mehr in ausreichendem Masse gewahrleistet ist. Auf der Grundlage dieser Daten werden abschliessend Vorschlage erarbeitet, mit welchen sich die Zellkultivierung bei hohen Zelldichten optimieren lasst.

Von Geckos, Garn und Goldwasser

die Nanoweltwelt lässt grüssen

DOWNLOAD NOW »

Author: Michael Gross

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527332723

Category: Biotechnology

Page: 302

View: 4588

The lotus effect, which keeps leafs free from dirt, or the gecko, which climbs up glass fronts, are examples of nature being the true expert on nanotechnology. Michael Groß gives an impression of this fascinating world and its applications in medicine, technology and daily life.

Biogene Arzneistoffe

Entwicklungen auf dem Gebiet der Pharmazeutischen Biologie, Phytochemie und Phytotherapie

DOWNLOAD NOW »

Author: Franz-C. Czygan

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 332283168X

Category: Science

Page: 277

View: 515

Transgene Pflanzen

Herstellung, Anwendung, Risiken und Richtlinien

DOWNLOAD NOW »

Author: Peter Brandt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3034879628

Category: Science

Page: 364

View: 940

Die 2. überarbeitete und aktualisierte Auflage des Buches informiert über den neuesten Stand der Wissenschaft auf dem Gebiet der "Grünen Gentechnik" und beschreibt die Methoden zur Erzeugung transgener Pflanzen, die Erkenntnisse über ihre Kultivierung und die Bestrebungen zu ihrem Inverkehrbringen. Die wichtigsten Argumente der Risikodiskussion sowie die gesetzlichen Regelungen zur Gentechnik innerhalb der EU werden übersichtlich dargestellt. Transgene Pflanzen ermöglicht es jedem, sich ein Urteil über die "Grüne Gentechnik" zu bilden. Die Vermittlung von Informationen an eine breitere Öffentlichkeit ist dabei unabdingbar für eine bewusste Wahlfreiheit zwischen Lebensmitteln aus gentechnisch veränderten, konventionell gezüchteten oder ökologisch angebauten Pflanzen. Die umfassende Darstellung der verschiedenen Aspekte der transgenen Pflanzen macht das Buch lesenswert für eine vielfältige Leserschaft und erleichtert den Einstieg in einen Themenkomplex, der im Brennpunkt der öffentlichen Diskussion steht.

Biotechnologische Leckerbissen

DOWNLOAD NOW »

Author: Reinhard Renneberg,Viola Berkling

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642371116

Category: Science

Page: 207

View: 2962

Wer möchte nicht 20 bis 40 Jahre länger als heute leben ohne Gedächtnisverlust und total fit? Biowissenschaftler prophezeien uns ein heiter-gelassenes Leben in Gesundheit bis ins Alter von 120 Jahren! Wie geht das? Kann der Goldene Reis Hunderttausende von Kindern vor Erblindung retten? Warum ist grüner Tee das ideale Schlankheitsmittel? Wie erkennt man rechtzeitig einen Herzinfarkt und rettet so sein Leben? Werden wir bald schon Steaks vom Tyrannosaurus rex aus der Retorte verspeisen? Könnten Mammut-Gene bei der modernen Kryokonservierung von Organen helfen? Haben Insekten eine eigene Weinkelterei im Magen? 69 Biolumnen von Prof. Reinhard Renneberg und Viola Berkling sind als Biotechnologische Leckerbissen mit sehr viel Humor angerichtet und machen als nunmehr drittes Taschenbuch der beiden Autoren Appetit auf modernste, wissensreiche und leichtverdauliche Erkenntnisse. Der chinesische Cartoonist Ming Fai Chow, der jeden Leckerbissen karikaturistisch garniert hat, meint dazu: “Das Auge isst mit!”

Differentielle Proteomanalyse Tierischer Zellkulturen Zur Charakterisierung Von Hochproduzenten

DOWNLOAD NOW »

Author: Tim Frederik Beckmann

Publisher: N.A

ISBN: 9783832533786

Category:

Page: 164

View: 2547

Die Verwendung von Säugerzellen in der biopharmazeutischen Industrie hat sich über die letzten dreißig Jahre zu einem führenden und dem am stärksten wachsenden Produktionsverfahren der medizinischen Versorgung entwickelt. Doch trotz dieser positiven Dynamik basiert die Zellkulturtechnik immer noch zu großen Teilen auf Erfahrungen und Empirie. Die Zelle an sich ist in weiten Bereichen weiterhin eine black-box, denn für viele intrazelluläre Vorgänge fehlen quantitative Daten und das Verständnis von regulatorischen Zusammenhängen innerhalb der Zelle ist ebenfalls noch lückenhaft. Andererseits bedarf es einer rationalen Grundlage für die Zellliniengenerierung und die Klonselektion, um die Effizienz von Zellkulturprozessen weiter nachhaltig optimieren zu können.Ziel der Arbeit war die systematische Analyse von Unterschieden in der Proteinexpression acht verschiedener Klone, welche in einem Zusammenhang mit dem Phänotyp der "Hochproduktivität" stehen. Durch diesen Ansatz wurden, anhand der zwei komplementären Proteomics Techniken DIGE und iTRAQ in Kombination mit einer statistischen Auswertung, insbesondere Unterschiede in den funktionalen Kategorien der Transkriptionsregulation und mRNA Prozessierung, des intrazellulären Transports, des Cytoskeletts, der Proteolyse sowie des antioxidativen Schutzes festgestellt. Diese potentiellen Biomarker für die Hochproduktivität können als Grundlage für ein rationales cell line engineering dienen.

Pharmazeutische Mikrobiologie

Qualitätssicherung, Monitoring, Betriebshygiene

DOWNLOAD NOW »

Author: Michael Rieth

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 3527655808

Category: Medical

Page: 392

View: 4093

Die pharmazeutische Mikrobiologie hat sich in den letzten Jahrzehnten von einer hochspezialisierten Wissenschaft zu einer Querschnittdisziplin entwickelt, die für Pharmazeuten, Mikrobiologen, aber auch Mediziner und Qualitätssicherungsbeauftragte von fundamentaler Bedeutung ist. Michael Rieth, promovierter Mikrobiologe mit langjähriger Erfahrung in mikrobiologischer Qualitätsprüfung in der pharmazeutischen Industrie, stellt in diesem Buch umfassend alle unterschiedlichen Aktivitäten, Entwicklungen und Technologien dieses dynamischen Gebiets zusammen. Immer aus dem Blickwinkel der pharmazeutischen Praxis, liegt hier das erste deutschsprachige Buch vor, das den wachsenden Anforderungen an Arzneimittelsicherheit und -qualität Rechnung trägt und selbstverständlich Erfordernisse nationaler und internationaler (FDA) Kontroll- und Regulierungsbehörden berücksichtigt. Aus dem Inhalt: *Desinfektion, Sterilisation und aseptische Herstellung *mikrobiologisches und physikalisches Monitoring in der Sterilproduktion *Prozessvalidierungen *Auswertung von Bioindikatoren * mikrobiologische Schnellmethoden, z. B. über Fluoreszenz und Biolumineszenz *Identifizierung von Mikroorganismen (u. a. PCR, Gaschromatographie und MALDI-TOF Massenspektrometrie)

Grundwissen Pharmazeutische Biotechnologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Oliver Kayser

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322801241

Category: Science

Page: 256

View: 5407

Der Leser wird mit den experimentellen Konzepten und Arbeitsmethoden der Praxis vertraut und lernt biotechnologische Ergebnisse in Bezug zu seiner Tätigkeit einzuordnen.