Terrorismusbekämpfung in Westeuropa

Demokratie und Sicherheit in den 1970er und 1980er Jahren

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Hürter

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110345447

Category: History

Page: 336

View: 4351

Demokratischer Staat und terroristische Herausforderung Ist Sicherheit gegen Terrorismus möglich, ohne Recht und Freiheit der liberal verfassten westlichen Demokratien zu gefährden? Diese Frage, die seit den Anschlägen des 11. September 2001 von andauernder Aktualität ist, stellte sich in Westeuropa bereits in den 1970er und 1980er Jahren, als Staaten wie Italien, Frankreich, Großbritannien und die Bundesrepublik Deutschland von sozialrevolutionären, separatistischen und propalästinensischen Terroristen herausgefordert wurden. Die zeithistorische Forschung hat sich erst in jüngster Zeit dem staatlichen Handeln gegen den "alten" Terrorismus und seinen sozio-kulturellen Implikationen zugewandt. Dabei lag der Schwerpunkt bisher auf einzelnen nationalstaatlichen Beispielen. Dieser Sammelband geht den notwendigen nächsten Schritt. In ihm werden die jeweiligen Konfrontationsgeschichten zwischen Demokratie und Terrorismus miteinander verglichen sowie staatliche Anti-Terrorismus-Politiken in ihren internationalen Beziehungen und Verknüpfungen untersucht.

Codename TREVI

Terrorismusbekämpfung und die Anfänge einer europäischen Innenpolitik in den 1970er Jahren

DOWNLOAD NOW »

Author: Eva Oberloskamp

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486992813

Category: History

Page: 323

View: 7637

Terroristische Gruppierungen operierten in den 1970er Jahren immer häufiger grenzüberschreitend. Die Innere Sicherheit der einzelnen Nationalstaaten gewann dadurch eine neuartige außenpolitische Dimension. Angesichts dieser Herausforderung, aber auch im Kontext breiter angelegter europäischer Integrationsbemühungen, begannen die Mitglieder der Europäischen Gemeinschaft gegen Mitte des Jahrzehnts, im Rahmen der sogenannten TREVI-Konferenz zu kooperieren. Die regelmäßigen Treffen begründeten informelle und transgouvernementale Formen der Zusammenarbeit zwischen den „Experten" der jeweiligen Ministerialbürokratien und Sicherheitsbehörden. Diese Funktionsweise sollte Effizienz gewährleisten, schränkte aber die Möglichkeiten demokratischer Kontrolle stark ein. Eva Oberloskamps Studie bietet erstmals eine quellengestützte Untersuchung der frühen TREVI-Konferenz, die als wegweisend für die weitere Entwicklung einer europäischen Innenpolitik gelten kann.

Die Rote Gefahr

Der italienische Eurokommunismus als sicherheitspolitische Herausforderung für die USA und Westdeutschland 1969–1979

DOWNLOAD NOW »

Author: Nikolas Dörr

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 3412507423

Category: History

Page: 566

View: 7836

Mitte der 1970er-Jahre avancierte der italienische Eurokommunismus zu einer massiven sicherheitspolitischen Herausforderung, weil er sich der klassischen Ost-West-Logik entzog. Eine im Nachkriegsitalien noch stark an der Sowjetunion orientierte kommunistische Massenpartei wollte sich in einem geostrategisch zentralen Mitgliedsstaat der NATO von Moskau lösen und infolge demokratischer Wahlen die Regierung übernehmen. Wie reagierte der Westen darauf? Sollte man den Kommunisten Glauben schenken und am Ende möglicherweise einem Trojanischen Pferd Moskaus Einlass in die Machtzirkel des Westens gestatten? Am Beispiel der außen- und sicherheitspolitischen Strategien der USA und Westdeutschlands analysiert Nikolas Dörr die Ängste und Hoffnungen, die mit der eurokommunistischen Herausforderung in Italien verbunden waren und zeigt auf, welche Bedrohungen die westlichen Staaten befürchteten und welche Spannung sich daraus ergaben.

Demokratischer Staat und transnationaler Terrorismus

Drei Wege zur Unnachgiebigkeit in Westeuropa 1972-1975

DOWNLOAD NOW »

Author: Matthias Dahlke

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486713353

Category: Business & Economics

Page: 472

View: 2879

Die 1970er Jahre waren eine Ära des grenzenlosen Terrorismus. Transnational vernetzte und operierende Terroristen hielten Regierungen und Öffentlichkeit in Westeuropa durch Geiselnahmen in Atem. Besonders spektakulär waren das Olympia-Attentat von München (1972), die OPEC-Geiselnahme in Wien (1975) sowie die Molukkeranschläge in Den Haag, Beilen und Amsterdam (1974/75). Wie reagierten die betroffenen Staaten auf diese neue Herausforderung?

Medienpolitik für Europa

DOWNLOAD NOW »

Author: Christina Holtz-Bacha

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3531901397

Category: Political Science

Page: 373

View: 1236

"Medienpolitik für Europa" verfolgt chronologisch und problemorientiert die Entwicklung der europäischen Medienpolitik und diskutiert die Aussichten auf die Entstehung einer europäischen Öffentlichkeit.

Polizeipolitik in Europa

Eine interdisziplinäre Studie über die Polizeiarbeit in Europa am Beispiel Deutschlands, Frankreichs und der Niederlande

DOWNLOAD NOW »

Author: Hartmut Aden

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322868869

Category: Social Science

Page: 469

View: 5397

Die internationalen Polizeiaktivitäten haben seit den 70er Jahren erheblich zugenommen. Zusätzlich zu der bereits seit 1923 bestehenden Polizeikooperation im Rahmen von Interpol entwickelten sich in Westeuropa neue Koordinations- und Kooperationsformen der Polizeiarbeit. Europol und die Schengener Übereinkommen sind die bekanntesten. Der Autor legt mit diesem Buch eine kritische, interdisziplinäre politik- und rechtswissenschaftliche Analyse der Polizeikooperation in Europa vor. Er stellt sie in den Kontext von Veränderungsprozessen in den nationalen Polizeiorganisationen. Als Beispiele dienen Frankreich, Deutschland und die Niederlande.

Die bleiernen Jahre

Staat und Terrorismus in der Bundesrepublik Deutschland und Italien 1969-1982

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Hürter,Gian Enrico Rusconi

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3486708287

Category: History

Page: 128

View: 8139

Zwei Staaten, ein Problem. Nirgendwo in Europa verübten linksextreme Terroristen während der 1970er Jahre so viele blutige Attentate wie in Italien und in der Bundesrepublik. Südlich der Alpen verschärften neofaschistische Anschläge die Lage noch. Die beiden jungen Demokratien sahen sich gezwungen, auf diese militante Herausforderung zu reagieren. Die Interaktion von Terrorismus, Staat und Gesellschaft prägte ein Jahrzehnt, das in doppelter Hinsicht als "bleiern" empfunden wurde: wegen der drückenden Atmosphäre unter dem Primat der Inneren Sicherheit und wegen der Wiederkehr bewaffneter Gewalt in der politischen Auseinandersetzung. Wie wurde diese Krise bewältigt? Nahmen dabei der demokratische Staat und die liberale Gesellschaft Schaden? Ein vergleichender Blick auf beide Länder verspricht neue Antworten.

Terrorismus und moderne Kriegsführung

Politische Gewaltstrategien in Zeiten des »War on Terror«

DOWNLOAD NOW »

Author: Eva-Maria Heinke

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839433266

Category: Political Science

Page: 326

View: 3274

Der Begriff »Terrorismus« ist definitorisch uneindeutig - und das macht jeden Akteur zu einem bestimmten Grad zum Terroristen. Dieses Paradox zieht Eva-Maria Heinke als Ausgangspunkt für eine tiefgreifende Analyse der Strategien moderner Kriegsführung heran und löst es durch die gegenwärtig einmalige Verwendung von sogenannten Fuzzy-Inferenzsystemen zum Zwecke der Typisierung politischer Gewalt auf. Die intensive Verbindung von soziologischer Gewaltforschung mit der Mathematik unscharfer Mengen macht den Grad der Verwendung politischer Gewaltstrategien erstmalig berechenbar - und ermöglicht somit einen völlig neuartigen Blick auf den strategischen Kontext des Handelns politischer Gewaltakteure.

Terror in Deutschland

Die tödliche Strategie der Islamisten

DOWNLOAD NOW »

Author: Elmar Theveßen

Publisher: Piper ebooks

ISBN: 3492952712

Category: Political Science

Page: 304

View: 5141

Die Anschläge von Paris, Brüssel, Istanbul und Nizza haben die Menschen zutiefst verunsichert; nun ist der Terror in Deutschland angekommen: Würzburg und Ansbach haben gezeigt, was auch bei uns passieren kann – und wer weiß, was noch folgt. Gewalttäter, von extremistischen Ideologien beeinflusst, einige psychisch gestört, schüren ein Klima der Angst. Auch der Amoklauf von München hat tiefe Spuren hinterlassen. Die Geheimdienste sprechen von 500?–?800 Schläfern, die für Angriffe in ganz Europa bereitstehen. Klar ist: Die Islamisten führen ihren Kampf nach einem detaillierten Drehbuch. Ihr Ziel ist der endgültige Sieg über die westlichen Gesellschaften. Dabei setzen sie auf die Reaktionen rechtspopulistischer und -extremistischer Gruppen und Parteien, die mit ihrem Gerede von einem »Kampf der Kulturen« zur Polarisierung der Bevölkerung beitragen und ihrerseits den fruchtbaren Boden für Hass und Gewalt bereiten. Europa steckt mitten in einer existenziellen Krise, seine Politiker wirken restlos überfordert. Sie setzen weiter auf Polizei, Geheimdienste und Militär und vernachlässigen das wichtigste Werkzeug im Kampf gegen den Terrorismus – die Prävention. Der bekannte Terrorismusexperte Elmar Theveßen präsentiert neueste Erkenntnisse über die Bedrohungslage in Deutschland und fordert ein konsequentes und kompromissloses Gesamtkonzept im Kampf gegen Islamismus und Terrorismus.

Transstaatliche Räume

Politik, Wirtschaft und Kultur in und zwischen Deutschland und der Türkei

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Faist

Publisher: N.A

ISBN: 9783933127549

Category: Germany

Page: 429

View: 6051

Politische Studien

Monatshefte der Hochschule für Politische Wissenschaften, München

DOWNLOAD NOW »

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Political science

Page: N.A

View: 8340

Der Kriegseintritt Italiens im Mai 1915

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Hürter,Gian Enrico Rusconi

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486706292

Category: History

Page: 143

View: 3580

Am 23. Mai 1915 erklärte das Königreich Italien seinem Verbündeten und Erzfeind Österreich-Ungarn nach monatelangem Tauziehen den Krieg. Die Beteiligung am Ersten Weltkrieg auf Seiten der Entente führte zum Triumph über das Habsburgerreich und zur Annexion weiter Gebiete einschließlich Südtirols, aber auch zu schrecklichen Verlusten an Mensch und Material sowie zum Aufstieg des Faschismus. Während im kollektiven Gedächtnis der betroffenen Länder immer noch die alten Denkmuster vom "italienischen Verrat" bzw. vom "gerechten Krieg" vorherrschen, bemühen sich italienische, deutsche und österreichische Historiker endlich gemeinsam um ein differenziertes Bild. Dieser Sammelband diskutiert die Ursachen und Wirkungen des italienischen Intervento von 1915 in neuer Sicht und leistet damit einen Beitrag zum wissenschaftlichen Dialog zwischen den ehemaligen Kriegsgegnern, der noch längst nicht beendet ist.

Europa an der Oder

Die Konstruktion europäischer Sicherheit an der deutsch-polnischen Grenze

DOWNLOAD NOW »

Author: Alexandra Schwell

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839409705

Category: Political Science

Page: 352

View: 9977

Die deutsch-polnische Grenze ist seit Beginn der 1990er Jahre Schauplatz grenzpolizeilicher Kooperationen. Doch warum entschließen sich Nationalstaaten zur Zusammenarbeit in diesem sensiblen Bereich? Und wieso soll ausgerechnet die deutsch-polnische Variante so erfolgreich sein? Vor welchen Schwierigkeiten stehen deutsche und polnische Grenzschützer in der Zusammenarbeit, und wie begegnen sie ihren Kollegen in der Alltagspraxis? Die deutsch-polnische Grenzschutzkooperation steckt voller Widersprüche. Warum sie dennoch als Erfolgsmodell für bilaterale Zusammenarbeit gehandelt wird, ist Gegenstand dieser Studie.

Europa als ein Club voller Clubs

eine clubtheoretische Betrachtung des politischen Systems der Europäischen Union

DOWNLOAD NOW »

Author: Reto Schemm-Gregory

Publisher: Peter Lang

ISBN: 9783631601846

Category: Business & Economics

Page: 532

View: 5164

Aus moderner wirtschaftswissenschaftlicher Sicht leistet die okonomische Clubtheorie einen wichtigen Beitrag zu einer effizienten Gestaltung von Integrationsprozessen, insbesondere der Europaischen Union. Um aber das Pareto-Optimum einer Welt voller Clubs bestimmen zu konnen, spielt die Unterscheidung zwischen einer clubinternen und einer gesamtwirtschaftlichen Sichtweise eine entscheidende Rolle. Weitere clubtheoretische Einflussfaktoren wie das vorhandene Clubguterangebot und dessen Eigenschaften, die Anzahl der Unversorgten, die Kosten der Heterogenitat der Clubmitgliedschaft und insbesondere Principal-Agent-Probleme bei der Clubfuhrung erschweren die Realisierung von optimalen Clubbedingungen. Im politischen System der Europaischen Union lassen sich zahlreiche Clubsituationen finden, die durch supranationale Institutionen, politische Regime oder sonstige freie Formen grenzuberschreitender Zusammenarbeit privater Akteure entstehen. Auf Grundlage der im Einzelfall angewandten Elemente der Clubtheorie werden in dieser Arbeit in insgesamt sechs Fallstudien (EU, Eurozone, Schengen, Grossregion SaarLorLux, Arge Alp, Euregionale Academie) aussagekraftige Ruckschlusse auf Effizienzpotentiale und zukunftige Weiterentwicklungen im europaischen Integrationsprozess gezogen. Dabei zeigt sich, dass es durch das Einsetzen eines Clubmanagements eine Tendenz zum Clubwachstum gibt. Gleichzeitig entwickeln sich neue Clubfuhrungsstrukturen, um die damit verbundenen Ineffizienzen auszugleichen."

Weltpolitik im Umbruch

die Pax Americana, der Terrorismus und die Zukunft der internationalen Beziehungen

DOWNLOAD NOW »

Author: Ernst-Otto Czempiel

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406494161

Category: Security, International

Page: 229

View: 4659

Regionen und Regionalismus in den Internationalen Beziehungen

Eine Einführung

DOWNLOAD NOW »

Author: Simon Koschut

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658054344

Category: Political Science

Page: 273

View: 1813

Dieses Lehrbuch eröffnet neben einer theoretisch-konzeptionellen Orientierung vergleichende Einblicke in die unterschiedlichen regionalen Ordnungsmodelle, Normen und Institutionen Europas, Asiens, Afrikas und den Amerikas. In einem zweiten Schritt werden interregionale Beziehungsgeflechte und Zusammenarbeit anhand ausgewählter Fallbeispiele und Politikfelder analysiert. Diese Einführung ist somit die Antwort auf das Wiederaufleben der Bedeutung und Erforschung von Regionen und Regionalismus in den Internationalen Beziehungen. Im Zuge von Zentralisierungstendenzen und Globalisierungsprozessen wird Regionalismus häufig als Gegentrend in Form von Dezentralisierung und Differenzierung gesehen. Doch Regionalisierungsprozesse stellen ein eigenständiges Phänomen der internationalen Politik dar, dessen konkrete Ausprägung und Funktion von Region zu Region variiert.

Armee im Einsatz

20 Jahre Auslandseinsätze der Bundeswehr : eine Veröffentlichung der Rosa-Luxemburg-Stiftung

DOWNLOAD NOW »

Author: Maybritt Brehm,Christian Koch,Werner Ruf,Peter Strutynski

Publisher: N.A

ISBN: 9783899655469

Category: Germany

Page: 253

View: 8326