Software-Architektur

Grundlagen - Konzepte - Praxis

DOWNLOAD NOW »

Author: Oliver Vogel,Ingo Arnold,Arif Chughtai,Edmund Ihler,Timo Kehrer,Uwe Mehlig,Uwe Zdun

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3827422671

Category: Computers

Page: 559

View: 1499

(Autor) O. Vogel et al. (Titel) Software-Architektur (Untertitel) Grundlagen - Konzepte - Praxis (HL) Der umfassende Einstieg in die Software - Architektur! (copy) Dieser Titel behandelt das Thema Software- Architektur umfassend und strukturiert die Thematik mit Hilfe eines architektonischen Ordnungsrahmens. Es stellt den "Architekten" in den Mittelpunkt und bietet ihm langfristige Orientierung. Das Buch vermittelt essenzielles Wissen und zeigt, wie das erworbene Wissen konkret und in entsprechenden Projekten eingesetzt werden kann. Zu diesem Zweck enthält das Buch Anwendungsszenarien und Fallstudien aus verschiedenen Industriezweigen und Anwendungsdomänen. Das optimale Einstiegswerk für Softwareentwickler und Studenten. (Biblio)

Effektive Softwarearchitekturen

Ein praktischer Leitfaden

DOWNLOAD NOW »

Author: Gernot Starke

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446444068

Category: Computers

Page: 458

View: 3681

EFFEKTIVE SOFTWAREARCHITEKTUREN // - Aktueller Überblick und methodische Einführung - Direkt umsetzbare Tipps für praktizierende Softwarearchitekten - Ideal zur Vorbereitung auf die Zertifizierung zum «Certified Professional for Software ArchitectureTM» (Foundation Level) des iSAQB - Praxisnahe Darstellung von Architekturstilen und -mustern, ausführliche technische Konzepte, NoSQL-Datenbanken sowie aktualisierte und erweiterte Beispielarchitekturen - Neu in der 7. Auflage: Evolution und Verbesserung bestehender Systeme - Detaillierte Beispiele zum Einsatz von arc42 Softwarearchitekten müssen komplexe fachliche und technische Anforderungen an IT-Systeme umsetzen, und sie müssen diese Systeme durch nachvollziehbare Strukturen flexibel und erweiterbar gestalten. Dieser Praxisleitfaden zeigt Ihnen, wie Sie Softwarearchitekturen effektiv und systematisch entwickeln können. Gernot Starke unterstützt Sie mit praktischen Tipps, Architekturmustern und seinen Erfahrungen. Sie finden Antworten auf zentrale Fragen: - Welche Aufgaben haben Softwarearchitekten? - Wie gehe ich beim Entwurf vor? - Wie kommuniziere und dokumentiere ich Softwarearchitekturen? - Wie helfen Architekturstile und -muster? - Wie bewerte ich Softwarearchitekturen? - Wie behandle ich Persistenz, grafische Benutzeroberflächen, Geschäftsregeln, Integration, Verteilung, Sicherheit, Fehlerbehandlung, Business-Process-Management, Microservices und sonstige technische Konzepte? - Was müssen Softwarearchitekten über NoSQL, Domain-Driven-Design und arc42 wissen? - Wie verbessere ich bestehende Systeme? AUS DEM INHALT // Vorgehen bei der Architekturentwicklung // Architekturmuster und -stile // Technische Konzepte // SOA und Enterprise-IT-Architektur // Architekturbewertung // Dokumentation von Architekturen // Modellierung für Softwarearchitekten // Werkzeuge für Softwarearchitekten // Beispiele realer Softwarearchitekturen // iSAQB Curriculum

Langlebige Software-Architekturen

Technische Schulden analysieren, begrenzen und abbauen

DOWNLOAD NOW »

Author: Carola Lilienthal

Publisher: dpunkt.verlag

ISBN: 3960882459

Category: Computers

Page: 304

View: 4393

Zu Beginn eines Projekts erarbeiten die Architekten und das Entwicklungsteam eine zugeschnittene Architekturblaupause für die anstehende Entwicklung. Aber während der Implementierung weicht das Team häufig ungewollt von dieser Vorgabe ab. Die Folge davon: Die Architektur des Systems erodiert, die Komplexität nimmt zu, und es werden technische Schulden aufgebaut. Wartung und Erweiterung der Software werden immer aufwendiger. In diesem Buch zeigt die Autorin, welche Fehler in Softwareprojekten bei der Umsetzung der Architektur vermieden werden sollten und welche Prinzipien eingehalten werden müssen, um langlebige Architekturen zu entwerfen oder bei bestehenden Systemen zu langlebigen Architekturen zu gelangen. Sie geht auf Muster in Softwarearchitekturen und Mustersprachen ein, erläutert verschiedene Architekturstile und zeigt, welche Vorgaben letztlich zu Architekturen führen, die für Entwickler noch gut durchschaubar sind. Mit über 200 farbigen Bildern aus real existierenden Softwaresystemen und etlichen Fallbeispielen werden schlechte und gute Lösungen verständlich und nachvollziehbar dargestellt. Empfehlungen und vielfältige Hinweise aus Praxisprojekten erlauben dem Leser einen direkten Transfer zu seiner täglichen Arbeit. Die 2. Auflage misst Microservices und Domain-Driven Design mehr Gewicht bei. Hinzugekommen sind die Themen Vergleichbarkeit von verschiedenen Systemen durch den Modularity Maturity Index sowie Mob Architecting. "Ihre langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Architekturanalyse von Systemen unterschiedlicher Technologien sind einzigartig. Dadurch stellt sie [Carola Lilienthal] in jedem Winkel dieses Buches den nötigen Praxisbezug her." Aus dem Geleitwort von Gernot Starke

Softwarearchitekturen dokumentieren und kommunizieren

Entwürfe, Entscheidungen und Lösungen nachvollziehbar und wirkungsvoll festhalten

DOWNLOAD NOW »

Author: Stefan Zörner

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446444424

Category: Computers

Page: 291

View: 2324

SOFTWAREARCHITEKTUREN DOKUMENTIEREN UND KOMMUNIZIEREN // - Sie erfahren, wie die Dokumentation der Architektur von einer lästigen Pflicht zum integralen Kommunikations- und Arbeitsmittel wird. - Sie lernen, architekturrelevante Einflussfaktoren und zentrale Entscheidungen festzuhalten. - Sie erleben am Beispiel einer Schach-Engine, wie eine nachvollziehbare Architektur entsteht. - Auf der Buchwebsite finden Sie Vorlagen und weitere Informationen zum Thema und zu den Fallbeispielen Dokumentation wird oft als lästige Pflicht angesehen und in vielen Softwareprojekten stark vernachlässigt, die Architektur wird manchmal überhaupt nicht beschrieben. Damit das in Ihren Projekten nicht passiert, schlägt dieses Buch praxiserprobte und schlanke Bestandteile für eine wirkungsvolle Architekturdokumentation vor. Anhand eines durchgängigen Beispiels erfahren Sie, wie Sie architekturrelevante Einflussfaktoren erfassen und Ihre Softwarelösung angemessen und ohne Ballast festhalten. Sie lernen nicht nur die Vorgehensweise für das Dokumentieren während des Entwickelns kennen, sondern auch, wie Sie bestehende Systeme im Nachhinein beschreiben. Neben der Methodik diskutiert das Buch auch typische Werkzeuge wie Wikis, UML-Werkzeuge u.a., mit denen Sie Architekturdokumentation erfassen, verwalten und verbreiten können. Checklisten und Übungsaufgaben geben Ihnen die nötige Sicherheit, um die Architekturdokumentation zu einem integralen Bestandteil in Ihrem Softwarevorhaben zu machen. // Mein Fazit: Es gibt viele Bücher über Softwarearchitektur. Und dieses gehört zu denen, die man gelesen haben sollte, wenn man Softwareprojekte macht. // Phillip Ghadir zur ersten Auflage AUS DEM INHALT // Ziele und Zielgruppen // Einflussfaktoren // Entscheidungen festhalten // Strukturen und Sichten // Übergreifende Konzepte // Gliederung // arc42 und Alternativen // Werkzeuge // Wiki vs. UML // Dokumentieren im Nachhinein // Reviews

Software Architekturen

Grundlagen und Anwendungen : mit einer Einführung in Architekturbeschreibunssprachen (ADLs), UML, Object-Z, OCL, CORBRA, IDL, Entwurfsmuster, Archtitektursichten, Architekturmuster, DDD, Architektur-Dokumentatioen, Komplexitätsprobleme, Standard-Architekturen, SOA, TOGAF, RM-ODP, software factories

DOWNLOAD NOW »

Author: Peter Zöller-Greer

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3981163931

Category:

Page: 168

View: 2308

Software-Architekturen für Verteilte Systeme

Prinzipien, Bausteine und Standardarchitekturen für moderne Software

DOWNLOAD NOW »

Author: Schahram Dustdar,Harald Gall,Manfred Hauswirth

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642555993

Category: Computers

Page: 264

View: 9905

Software-Architekturen für das E-Business

Enterprise-Application-Integration mit verteilten Systemen

DOWNLOAD NOW »

Author: Sebastian Herden,Jorge Marx Gómez,Claus Rautenstrauch,André Zwanziger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3540313001

Category: Computers

Page: 192

View: 5108

Umfassende Einführung in alle relevanten Grundlagen, Methoden und Technologien, wobei im Gegensatz zur aktuellen Literatur zu diesem Thema, Software-Architekturen aus den betriebswirtschaftlichen Anforderungen hergeleitet und zum Lehrbuch für Systementwicklung zusammengefasst werden. Dafür sind erstmalig Ideen zu Pattern, Patternsprachen, Fachkomponenten und Web-Services in einem Vorgehensmodell zur Systementwicklung vereint.

Microservices

Grundlagen flexibler Softwarearchitekturen

DOWNLOAD NOW »

Author: Eberhard Wolff

Publisher: dpunkt.verlag

ISBN: 3960884141

Category: Computers

Page: 384

View: 2344

Eine Microservices-Architektur unterteilt Software-Systeme in eine Vielzahl kleiner Dienste, die unabhängig voneinander in Produktion gebracht werden können. Jedes Team arbeitet dabei an seinen Microservices und ist weitgehend entkoppelt von anderen Teams, das erlaubt eine einfache Skalierung agiler Prozesse. Die Aufteilung in Microservices schützt gegen den Verfall der Architektur, sodass die Systeme auch langfristig wartbar bleiben. Zudem können Legacy-Systeme durch Microservices ergänzt werden, ohne dabei den alten Code zu ändern. Und auch Continuous Delivery ist einfacher umsetzbar.Eberhard Wolff bietet Ihnen in diesem Buch eine umfangreiche Einführung in das Thema Microservices. Dabei geht es u.a. um:Vor- und Nachteile des Microservice-AnsatzesMicroservices vs. SOADie übergreifende Architektur von Microservice-SystemenDie Architektur einzelner ServicesAuswirkungen auf Projektorganisation, Betrieb, Testen und DeploymentNanoservicesDas Buch erläutert technologieneutrale Konzepte und Architekturen, die mit verschiedenen Technologien umgesetzt werden können. Als Beispiel für einen konkreten Technologie-Stack wird Java mit Spring Boot, dem Netflix-Stack und Spring Cloud gezeigt.Anhand von vielen Beispielen und konkreten Szenarien lernen Sie, wie Microservices möglichst gewinnbringend genutzt werden können. Außerdem erhalten Sie Anregungen, das Gelernte durch eigene Experimente weiter zu vertiefen.In der zweiten Auflage wurde der Abschnitt zu Domain-Driven Design komplett überarbeitet. Erweitert wurde die beispielhafte Beschreibung von Microservices-Technologien: Neben dem Netflix-Stack werden nun auch Alternativen erwähnt. Außerdem wurden die Essays zur Evolution von Microservices und zu Microservices in der Amazon Cloud aktualisiert.

Software-Architektur kompakt

- angemessen und zielorientiert

DOWNLOAD NOW »

Author: Gernot Starke,Peter Hruschka

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3827420938

Category: Computers

Page: 114

View: 7610

Software Architektur kompakt gibt Ihnen alles, was Sie zu einem reibungslosen und schnellen Start in das Thema benötigen. Lernen Sie Systeme zukunftssicher, flexibel und transparent zu konstruieren. Sie finden hier sofort einsetzbare und erprobte Muster und Vorlagen zur Erstellung praxistauglicher IT-Architekturen. Das Buch liefert allen relevanten Projektbeteiligten maßgeschneiderte Antworten zu Entwurfsentscheidungen, Systemstruktur und Implementierung. Der Ansatz von Software-Architektur kompakt hilft Ihnen, das Berufsbild und die Verantwortung von Software-Architekten besser zu verstehen und in Ihren Projekten zu etablieren. Sie finden auch passende Antworten auf verbreitete Einwände wie „zu viel Aufwand", „keine Zeit" oder „zu teuer".

Visualisierung von Software-Architekturen in heterogenen IT-Systemlandschaften - Marktüberblick und Kriterien für die Softwareauswahl

DOWNLOAD NOW »

Author: Anja Theisen

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656534691

Category: Computers

Page: 126

View: 1477

Masterarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, Universität Duisburg-Essen (Campus Essen), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Masterarbeit werden derzeit auf dem Software-Markt verfügbare Visualisierungswerkzeuge für die Darstellung von Software-Architekturen in heterogenen Systemlandschaften skizziert. Des Weiteren wird ein Kriterienkatalog vorgestellt, der sowohl zwei- als auch dreidimensionale Visualisierungsaspekte berücksichtigt und dem einige der Werkzeuge gegenübergestellt werden. Im abschließenden Fazit werden die wesentlichen Aspekte der Masterarbeit zusammengefasst und ein kurzer Ausblick auf weitere mögliche Entwicklungsrichtungen gegeben. In this master thesis some visualization tools are described which are currently available on the software distribution market and which serve to visualize software architecture elements of heterogeneous IT system landscapes. Moreover, a catalog with selection criteria is presented in which 2D as well as 3D aspects for visualization purposes are con-sidered and which serves to contrast with some of the tools. In the closing chapter the most important results of the master thesis are summarized and some aspects of a further perspective are disclosed.

Software-Architekturen im Unternehmen

Komponenten, Modelle, Werkzeuge und Methoden

DOWNLOAD NOW »

Author: Hans-Jörg Bullinger

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662099284

Category: Business & Economics

Page: 302

View: 708

Evaluierung von Softwarearchitekturen

Am Beispiel einer Schach-Community

DOWNLOAD NOW »

Author: Andreas Junius

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832499695

Category: Computers

Page: 102

View: 3927

Inhaltsangabe:Einleitung: Diese Diplomarbeit entstand im Zusammenhang mit meiner Tätigkeit als freier Programmierer für ein reales Kundenprojekt. Mein Ein-Personen-Betrieb ist auf die Erstellung von Flash-Anwendungen spezialisiert, womit eine grundlegende Architekturentscheidung bereits vom Kunden noch vor der eigentlichen Anfrage getroffen wurde. Unabhängig von dieser Entscheidung, die ja immer noch revidiert werden könnte, da es zu Flash ja auch Alternativen gibt (Director, Java-Applets usw.), die der Kunde vielleicht nicht kennt, stellen sich jedoch die allgemeinen Probleme der Softwareentwicklung, die gelöst werden müssen. Problemstellung: Die Arbeit zeigt am Beispiel einer Schach-Community, wie große Sotwareprojekte geplant und umgesetzt werden können. Dabei werden die verschiedenen Aspekte guter Softwarearchitektur beleuchtet und am praktischen Beispiel ausprobiert, bzw. umgesetzt. Der Zusammenhang zwischen Softwarearchitektur und Vorgehensmodell wird entsprechend dargestellt. Das Projekt verwendet hauptsächlich objektorientierte Techniken und Methoden. Verwendete Technologien sind Flash, der Flash Media Server, Java, Servlets, Tomcat und eine PostgreSQL-Datenbank. Die gewählte Modellierungssprache ist UML 2.0. Eine guten Überblick, auch als Einführung in das Thema, bieten die Folien und der Text für das Kolloquium, die als Flash-Dateien verfügbar sind. Inhaltsverzeichnis:Inhaltsverzeichnis: VorwortII Probleme der Softwareentwicklung.II KomplexitätII Warenzeichen.III VerzeichnisIV InhaltIV AbbildungenVII TabellenVIII CodebeispieleIX AbkürzungenX 1.Einführung1 1.1Architekturbegriff1 1.2Problemstellung1 1.3Anforderungsbasierte Architektur2 1.4Der Softwarearchitekt2 1.5Leitfaden3 2.Grundlagen und erste Ansätze4 2.1Software als System4 2.2Die Phasenmodelle4 2.2.1Wasserfallmodell4 2.2.2Spiralmodell5 2.2.3V-Modell5 2.2.4Diamant-Modell5 2.2.5Projekt-Modell6 2.3Architekturstrukturen6 2.3.1Client-Server-Modell6 2.3.2n-Tier-Architektur7 2.3.3Rich-Client / Thin-Client-Architektur8 2.3.4Middleware-Architektur9 2.3.5Service-Orientierte Architektur10 2.4Entwurfsmuster12 2.4.1Adapter-Muster13 2.4.2Observer-Muster14 2.4.3Strategy-Muster15 2.4.4Composite-Muster17 2.4.5MVC-Paradigma18 2.5Persistenz21 2.5.1Strukturbruch21 2.5.2Persistenzunabhängigkeit21 2.5.3Persistenzschicht22 2.5.4Modelltransformation22 2.5.5Persistenzframework22 2.6Flash Media [...]

Modellierung und Dokumentation von Softwarearchitekturen

DOWNLOAD NOW »

Author: Christian Kahl

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638807169

Category:

Page: 88

View: 7007

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,3, Universitat Duisburg-Essen, 7 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Architektur zahlt zu den wichtigsten Elementen eines Softwaresystems. Aus diesem Grund, gehoren sowohl die Modellierung als auch die Dokumentation einer Softwarearchitektur, zu den wesentlichen Aktivitaten im Rahmen der Entwicklung von Software. Die vorliegende Arbeit beschaftigt sich mit der Modellierung und Dokumentation von Softwarearchitekturen. Sie gliedert sich in drei Hauptteile. Jeder dieser Teile beginnt mit der Definition und Abgrenzung der zentralen Begriffe und setzt sich mit der jeweils zugrunde liegenden Motivation auseinander. Mit dem Teil Grundlagen von Softwarearchitekturen" soll die grundlegende Bedeutung von Softwarearchitekturen herausgestellt werden. Hierbei stehen im besonderen die Frage, welche Faktoren Einfluss auf die Architektur haben sowie der Aspekt der Qualitat im Mittelpunkt. Im Teil Modellierung von Softwarearchitekturen" geht es schwerpunktmassig um eine Reihe zentraler Konzepte und Methoden, welche fur die Modellierung verwendet werden konnen. Ein besonderer Fokus liegt hierbei auf der Modellierungssprache UML, da diese einen praktischen Ansatz zur Modellierung darstellt und die daruber hinaus sehr weit verbreitet ist. Der Teil Dokumentation von Softwarearchitekturen" befasst sich schliesslich damit, warum die Dokumentation einer Softwarearchitektur notwendig ist, welche Ziele mit der Dokumentation verfolgt werden sowie welche Ansatze es gibt, um diese Ziele zu erreiche

Dokumentation, Methoden und Prozesse von Softwarearchitekturen in agilen Projekten

DOWNLOAD NOW »

Author: Manuel Kreuz

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668395985

Category: Computers

Page: 108

View: 704

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 1,7, Hochschule Pforzheim, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Softwareentwicklung im Allgemeinen ist alles andere als ein abgeschlossenes Handwerk, welches sich mit dem sturen Befolgen festgelegter Strukturen und Vorgehensweisen beschäftigt. Das Gegenteil ist der Fall. Mit der zunehmenden Globalisierung und dem damit einhergehenden Druck in Sachen Qualität und Effizienzsteigerung gewinnt die Entwicklung neuer Technologien, Methoden und Werkzeugen mehr denn je an Bedeutung. Hinzu kommt, dass unternehmens- und branchenübergreifende Wertschöpfungsketten zunehmend komplexer werden, was es ebenfalls zu bewerkstelligen gilt. Die Unternehmen jeglicher Branche sind damit angewiesen, die Effizienz ihrer Geschäftsprozesse kontinuierlich zu steigern und an dynamischen Gegebenheiten anzupassen. In diesem Zusammenhang bekommt die Informationstechnik eine tragende Rolle, da sie maßgeblich zur Gestaltung und Umsetzung dieser Anforderungen beiträgt, insbesondere durch softwaretechnische Unterstützung. Innerhalb der Softwaretechnik existiert eine Vielzahl unterschiedlicher Teilgebiete, die allesamt auf die erfolgreiche Planung, Entwicklung und Wartung von Software abzielen. Neben den Kernprozessen der Spezifikation, Planung, Entwurf, Implementierung, Validierung und Wartung existieren weitere, begleitende Themen. Als Beispiel seien die Aspekte des Projekt- und Qualitätsmanagements sowie die Dokumentation in allen Phasen genannt. Letzteres stellt im Zusammenhang mit Softwarearchitekturen den Kernaspekt der Arbeit dar. Auf die Bedeutung von Software-Architekturen, insbesondere ihrer Dokumentation, wird im Verlauf der Arbeit noch präzise eingegangen. Vorab kann jedoch vermittelt werden, dass es sich um ein Thema handelt, welches einerseits häufig als unbequeme Nebensache „unter den Tisch fällt“, andererseits jedoch weitreichende oder gar fatale Konsequenzen mit sich bringt, sofern dem Thema nicht genügend Beachtung geschenkt wird. Um dies zu verhindern, ist ein strukturierter und methodisch geprägter Umgang mit der Dokumentation von elementarer Wichtigkeit. Insbesondere unter der Prämisse eines agilen Vorgehensmodells, welches durch kurze, iterative Entwicklungszyklen geprägt ist und damit zusätzliche Anforderungen mit sich bringt. Mit der Dokumentation sollte zudem ein bestimmter Zweck verfolgt werden. Im Idealfall ist dieser bereits vor Projektbeginn definiert und entsprechend unter den Projektbeteiligten kommuniziert, was in der Praxis jedoch nur selten Beachtung findet.

COM/DCOM und Software-Architektur

DOWNLOAD NOW »

Author: Nico Weber

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638239993

Category: Computers

Page: 24

View: 7059

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Informatik - Wirtschaftsinformatik, Note: 2,0, Universität Bielefeld (Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Angewandte Informatik und Statistik), Veranstaltung: Seminar Software-Architektur, Sprache: Deutsch, Abstract: Dieses Kapitel soll kurz die Thematik der vorliegenden Arbeit einführen und die ersten Fragen nach dem warum, was und wie klären. Das Ziel dieser Arbeit ist es, einen (?)Uberblick über den Sinn und die grundlegende Idee der Funktionsweise von COM/DCOM zu vermitteln. Das Gebiet der Informationstechnologie unterliegt einem ständigen Veränderungsprozess. Laufend werden neue Technologien entwickelt und wenig später sind diese in Form von marktfertigen Produkten erhältlich. Der Markt für Informationstechnologie zeichnet sich durch einen stetigen Konkurrenzkampf aus, in dessen Folge sich die unterschiedlichsten Normen und eine Vielfalt an Standards und Protokollen entwickelten. Aus dieser Vielfalt resultieren unter Umständen inkompatible Softwarekomponenten, die zu großen Kommunikationsschwierigkeiten führen können. In der heutigen Zeit handelt es sich bei allen großen computerbasierten Systemen um solche, die Architekturen verteilter Systeme verwenden.[Som01, Seite 249] Das Ziel, welches die Entwicklung der Komponententechnologie (wie auch COM/DCOM) vorantreibt, ist, ähnlich wie in traditionellen Industriezweigen, häufig wiederverwendbare Softwarekomponenten ingenieurmäßig zu entwerfen und zu erstellen.[Fra99, Seite 1] Aus wirtschaftlicher Sicht folgt eine verlockende Perspektive. Bei vernachlässigbaren Kosten für die Vervielfältigung von Software (Komponenten) kann die Qualität von Software sowie die Entwicklungszeit, bei gleichzeitig geringeren Kosten verbessert werden. Zusätzlich können langwierige Testphasen vermieden werden, da nicht mehr "große Pakete" sondern einzelne Komponenten auf ihre Funktionalität getestet werden können. COM/DCOM ist ein von Microsoft entwickelter und implementierter Standard, der in Windows- Betriebssystemen integriert ist und eine komponentenbasierte Entwicklung von Softwaresystemen ermöglichen soll.