Revolution und Klio

die Hauptwerke zur Französischen Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Erich Pelzer

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525362587

Category: History

Page: 431

View: 3480

Die Französische Revolution in der Geschichtswissenschaft. - Die Literatur zur Französischen Revolution ist unüberschaubar geworden. Wer sich dennoch einen Überblick verschaffen will und die wichtigsten Werke kennen lernen möchte, kann in diesem Band nachschlagen. - Die Historiker haben die Französische Revolution mehr als die Akteure selbst zum Bezugspunkt verschiedener Weltanschauungen und Interpretationen gemacht. Dieser Band stellt die wichtigsten Werke zu diesem weltgeschichtlichen Ereignis vor und bietet damit einen Überblick über 200 Jahre Revolutionsforschung. Ausgewählt wurden Bücher mit paradigmatischer Ausstrahlungskraft auf spätere Werke. Der Bogen reicht von der zeitgenössischen Revolutionsforschung über die verschiedenen Ansätze der französischen Geschichtswissenschaft bis zur Forschung im deutschen und angelsächsischen Raum. In jedem Beitrag wird ein Werk behandelt, seine thematische Gliederung, seine Entstehung und Überlieferung, die methodischen und historiografischen Leistungen und nicht zuletzt der zeitgenössische Hintergrund, vor dem das Werk entstanden ist und auf den es Rückwirkungen hatte; Hinweise zu den Autoren (Tocqueville, Sorel, Mathiez, Lefebvre, Furet, Sybel, Schulin, Brinton, Arendt und andere) runden die Beiträge ab. Dieser Band dient nicht nur der Examensvorbereitung, sondern auch als Nachschlagewerk für Studierende und alle, die wissen wollen, was über die Französische Revolution geforscht und geschrieben wurde. - Der Herausgeber: Dr. Erich Pelzer ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Freiburg.

Klio und Hippokrates

eine Liaison littéraire des 18. Jahrhunderts und die Folgen für die Wissenschaftskultur bis 1850 in Deutschland

DOWNLOAD NOW »

Author: Hans-Uwe Lammel

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515085113

Category: History

Page: 505

View: 3343

Wie �rzte sich die eigene Fach- und Berufsgeschichte zu eigen machten, wie sie dafuer spezielle historische Vorstellungen entwickelten oder anderswo entlehnten, und wie sie sich die F�higkeiten erwarben, diese neuen Zusammenh�nge literarisch umzusetzen, davon handelt das Buch, das sich damit in die nach wie vor anhaltende Diskussion ueber die historiographiegeschichtliche Entwicklung in Deutschland von der zweiten H�lfte des 18. bis in die Mitte des 19. Jahrhunderts einbringen m�chte. Es stellt den ersten modernen Versuch dar, die deutschsprachige Medizingeschichtsschreibung - mit ihrer besonderen Anbindung an die Ausdifferenzierung von Klassischer Philologie und Altertumswissenschaften - an die Epoche des deutschen Historismus sowie seiner aufgekl�rten Vorl�ufermodelle anzuschlie�en. Folie ist dabei die allgemeine Methodenentwicklung der Geschichtswissenschaft, vor der die Medizinhistoriographie dieser �Schwellenzeit� - eingedenk der Unterschiede in historischem Verlauf und disziplin�rer Zielsetzung beider Felder von Geschichtsschreibung - in ein erweitertes Verst�ndnis von Historiographiegeschichte eingefuegt wird.

Klio oder Kalliope?

Literatur und Geschichte : Sondierung, Analyse, Interpretation

DOWNLOAD NOW »

Author: Paul Michael Lützeler

Publisher: Erich Schmidt Verlag GmbH & Co KG

ISBN: 9783503037636

Category: German literature

Page: 195

View: 857

Die Jüdische Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Christian Bernhardt

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110380013

Category:

Page: N.A

View: 7132

Zeit der Revolution! – Revolution der Zeit?

Zeiterfahrungen in Deutschland in der Ära der Revolutionen 1789 – 1848/49

DOWNLOAD NOW »

Author: Ernst Wolfgang Becker

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647357928

Category: History

Page: 396

View: 4746

War die Französische Revolution von 1789 der Beginn einer ganz neuen Zeit, die sich von der Vergangenheit verabschiedete? Lösten Revolutionen und die Beschleunigung von »Zeit« die Erfahrungsräume der Gegenwart von dem Erwartungshorizont der Zukunft ab? Konnte die Vergangenheit nicht mehr Lehrmeisterin der Zukunft sein? Rückten »Zeit« und Geschichte nun in den Verfügungsraum menschlichen Handelns? Herausragende philosophische und literarische Werke der Revolutionszeit legen es nahe, diese Fragen zu bejahen. Ernst Wolfgang Becker erweitert jedoch das Blickfeld und untersucht die Zeiterfahrungen in Deutschland während der Französischen Revolution, im Vormärz und in der Revolution von 1848/49 aus erfahrungsgeschichtlicher Perspektive. Dabei ordnet er das Zeitbewußtsein drei politischen Strömungen zu, der konservativen, liberalen und demokratischen.Revolutionen wirkten keineswegs als Zäsur im Zeitbewußtsein der Menschen. Die Zeitgenossen versprachen sich von einer Revolution auch keinen Epochenbruch, sondern einen Wiedereinstieg in einen evolutionären und von jeder politischen Strömung anders gedeuteten Fortschrittsprozeß. Für die Demokraten etwa war eine Revolution ein restaurativer Akt der Notwehr gegen die reaktionäre Entwicklungsblockade, und auch die Konservativen sahen in der Revolutionsgefahr im Vormärz das Ergebnis eines gehemmten Bewegungsbedürfnisses. Es gab dementsprechend auch keinen Bruch mit der Vergangenheit. Gerade Revolutionäre wollten an bisher unerfüllte verfassungsrechtliche und nationalstaatliche Hoffnungen der Vergangenheit anknüpfen. Die Geschichte blieb ein Reservoir für Zukunftserwartungen. »Zeit« wurde also nicht für die Menschen verfügbar, sie blieb eingespannt in einen allgemeinen Fortschrittsprozeß.

Klio in Uniform ?

Probleme und Perspektiven einer modernen Militärgeschichte der Frühen Neuzeit

DOWNLOAD NOW »

Author: Ralf Pröve

Publisher: Bohlau Verlag

ISBN: N.A

Category: Social Science

Page: 166

View: 3462

Bogens tema er moderne militærhistoriske forskningsmetoders anvendelse på det 16. til 18. århundredes krigs- eller militærhistorie... Se nærmere omtale i NYT FRA KGB nr.2/1999, bog nr.1.

Klio ohne Fesseln?

Historiographie im östlichen Europa nach dem Zusammenbruch des Kommunismus

DOWNLOAD NOW »

Author: Alojz Ivanišević

Publisher: Peter Lang Pub Inc

ISBN: N.A

Category: History

Page: 548

View: 1542

Diesem Thema war im September 2001 eine internationale Tagung in Wien gewidmet, deren Ergebnisse nun vorliegen. Der Stellenwert der Geschichte ist im östlichen Europa auch heute noch erheblich höher als in den Ländern Westeuropas, weil ihr die Aufgabe der Legitimation der neuen Staaten und Nationen zufiel, mit allen daraus resultierenden Gefahren, etwa dem Aufbau von Feindbildern. Behandelt werden Themen wie Kontinuität und Wandel der Institutionen und Personen der Geschichtsforschung, ihre internationale Vernetzung, das Verhältnis von Politik und Geschichte, neue methodische Ansätze, die Erschließung neuer Quellen, unterschiedliche Erinnerungsweisen, spezifische Kontroversen und Forschungsdefizite. Die Länderbeiträge der Wissenschaftler aus dem östlichen Europa werden durch Korreferate von Kollegen aus Deutschland und Österreich kritisch ergänzt.

Klio

eine Monatsschrift für die französische Zeitgeschichte

DOWNLOAD NOW »

Author: Ludwig Ferdinand Huber,Johann Heinrich Lips

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: France

Page: N.A

View: 5470

Klio

eine Monatsschrift für die franzoesische Zeitgeschichte

DOWNLOAD NOW »

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 3810

Ostmitteleuropa im 19. und 20. Jahrhundert

DOWNLOAD NOW »

Author: Joachim von Puttkamer

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 3486702068

Category: History

Page: 365

View: 1206

Der Band gibt eine kompakte Einführung in die Grundlinien der ostmitteleuropäischen Geschichte seit dem späten 18. Jahrhundert. In der bewährten Dreiteilung der Reihe diskutiert Joachim von Puttkamer zentrale Forschungsprobleme von Staat und Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, Nation und Erinnerungskultur in einer hochkomplexen Region und bietet Einblicke in aktuelle historische Kontroversen unserer östlichen Nachbarn. Die vergleichende Zusammenschau der polnischen, tschechischen, slowakischen und ungarischen Geschichte erschließt Konvergenzen und Divergenzen der ostmitteleuropäischen Adelsgesellschaften in ihrer Entwicklung zu den Demokratien der Gegenwart. So bietet der Band einen gewichtigen Beitrag zur Diskussion über die historischen Regionen Europas.