Popular Sovereignty in Early Modern Constitutional Thought

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Lee

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0198745168

Category:

Page: 375

View: 5288

Popular sovereignty - the doctrine that the public powers of state originate in a concessive grant of power from 'the people' - is perhaps the cardinal doctrine of modern constitutional theory, placing full constitutional authority in the people at large, rather than in the hands of judges, kings, or a political elite. Although its classic formulation is to be found in the major theoretical treatments of the modern state, such as in the treatises of Hobbes, Locke, and Rousseau, this book explores the intellectual origins of this doctrine and investigates its chief source in late medieval and early modern thought. Long regarded the principal source for modern legal reasoning, Roman law had a profound impact on the major architects of popular sovereignty such as Francois Hotman, Jean Bodin, and Hugo Grotius. Adopting the juridical language of obligations, property, and personality as well as the model of the Roman constitution, these jurists crafted a uniform theory that located the right of sovereignty in the people at large as the legal owners of state authority. In recovering the origins of popular sovereignty, the book demonstrates the importance of the Roman law as a chief source of modern constitutional thought.

Verfassungsfragmente

Gesellschaftlicher Konstitutionalismus in der Globalisierung

DOWNLOAD NOW »

Author: Gunther Teubner

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518772805

Category: Law

Page: 291

View: 2746

Nicht zuletzt durch eine Reihe von öffentlichen Skandalen wurde in den letzten Jahren die »Neue Verfassungsfrage« aufgeworfen. Menschenrechtsverletzungen durch multinationale Unternehmen, Korruption im Medizin- und Wissenschaftsbetrieb, Bedrohung der Meinungsfreiheit durch private Intermediäre im Internet, massive Eingriffe in die Privatsphäre durch Datensammlung privater Organisationen und mit besonderer Wucht die Entfesselung katastrophaler Risiken auf den weltweiten Kapitalmärkten – sie alle werfen Verfassungsprobleme im strengen Sinne auf. Ging es früher um die Freisetzung der politischen Machtenergien des Nationalstaats und zugleich um ihre wirksame rechtsstaatliche Begrenzung, so geht es nun darum, ganz andere gesellschaftliche Energien zu diskutieren und in ihren destruktiven Konsequenzen wirksam zu beschränken. Konstitutionalismus jenseits des Nationalstaats – das heißt zweierlei: Die Verfassungsprobleme stellen sich außerhalb der Grenzen des Nationalstaats in transnationalen Politikprozessen und zugleich außerhalb des institutionalisierten Politiksektors in den »privaten« Sektoren der Weltgesellschaft.

Carl Schmitt's State and Constitutional Theory

A Critical Analysis

DOWNLOAD NOW »

Author: Benjamin Schupmann

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0192509314

Category: Law

Page: 232

View: 8009

Can a constitutional democracy commit suicide? Can an illiberal antidemocratic party legitimately obtain power through democratic elections and amend liberalism and democracy out of the constitution entirely? In Weimar Germany, these theoretical questions were both practically and existentially relevant. By 1932, the Nazi and Communist parties combined held a majority of seats in parliament. Neither accepted the legitimacy of liberal democracy. Their only reason for participating democratically was to amend the constitution out of existence. This book analyses Carl Schmitt's state and constitutional theory and shows how it was conceived in response to the Weimar crisis. Right-wing and left-wing political extremists recognized that a path to legal revolution lay in the Weimar constitution's combination of democratic procedures, total neutrality toward political goals, and positive law. Schmitt's writings sought to address the unique problems posed by mass democracy. Schmitt's thought anticipated 'constrained' or 'militant' democracy, a type of constitution that guards against subversive expressions of popular sovereignty and whose mechanisms include the entrenchment of basic constitutional commitments and party bans. Schmitt's state and constitutional theory remains important: the problems he identified continue to exist within liberal democratic states. Schmitt offers democrats today a novel way to understand the legitimacy of liberal democracy and the limits of constitutional change.

Der Gesellschaftsvertrag

DOWNLOAD NOW »

Author: Jean-Jacques Rousseau

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849679365

Category: Philosophy

Page: 112

View: 4233

Der Gesellschaftsvertrag gilt als das Hauptwerk des Philosophen Jean-Jacques Rousseau. Es erschien erstmals 1762 in Amsterdam und wurde daraufhin in Frankreich, den Niederlanden, in Genf und Bern sofort verboten. Das Buch ist ein Schlüsselwerk der Aufklärungsphilosophie und ein großer Wegbereiter moderner Demokratie und Demokratietheorie.

Souveränität

Herkunft und Zukunft eines Schlüsselbegriffs

DOWNLOAD NOW »

Author: Dieter Grimm

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Sovereignty

Page: 135

View: 2960

Demokratische Gesetzgebung in der Europäischen Union

Theorie und Praxis der dualen Legitimationsstruktur europäischer Hoheitsgewalt

DOWNLOAD NOW »

Author: Jelena von Achenbach

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 364223917X

Category: Law

Page: 522

View: 7791

Das Mitentscheidungsverfahren (Art. 294 AEUV) ist seit dem Vertrag von Lissabon das ordentliche Gesetzgebungsverfahren der Europäischen Union. Mit der Monographie wird die Co-Gesetzgeberschaft von Europäischem Parlament und Rat als Mittel der demokratischen Legitimation europäischer Gesetzgebung untersucht. Im Zentrum steht dabei eine demokratietheoretische Auseinandersetzung mit dem Modell der dualen demokratischen Legitimation europäischer Hoheitsgewalt, das mit Art. 10 EUV nunmehr im Demokratieprinzip der Union verankert ist. Daneben steht eine empirisch gestützte Untersuchung der Praxis des Mitentscheidungsverfahrens, die sich insbesondere der zunehmenden Informalisierung des Gesetzgebungsprozesses („Triloge“) kritisch widmet.

Wie Demokratien sterben

Und was wir dagegen tun können

DOWNLOAD NOW »

Author: Steven Levitsky,Daniel Ziblatt

Publisher: DVA

ISBN: 3641222915

Category: Political Science

Page: 320

View: 4603

Ausgezeichnet mit dem NDR Kultur Sachbuchpreis 2018 als bestes Sachbuch des Jahres Demokratien sterben mit einem Knall oder mit einem Wimmern. Der Knall, also das oft gewaltsame Ende einer Demokratie durch einen Putsch, einen Krieg oder eine Revolution, ist spektakulärer. Doch das Dahinsiechen einer Demokratie, das Sterben mit einem Wimmern, ist alltäglicher – und gefährlicher, weil die Bürger meist erst aufwachen, wenn es zu spät ist. Mit Blick auf die USA, Lateinamerika und Europa zeigen die beiden Politologen Steven Levitsky und Daniel Ziblatt, woran wir erkennen, dass demokratische Institutionen und Prozesse ausgehöhlt werden. Und sie sagen, an welchen Punkten wir eingreifen können, um diese Entwicklung zu stoppen. Denn mit gezielter Gegenwehr lässt sich die Demokratie retten – auch vom Sterbebett.

Die Logik des kollektiven Handelns

Kollektivgüter und die Theorie der Gruppen

DOWNLOAD NOW »

Author: Mancur Olson

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161485046

Category: Political Science

Page: 181

View: 8717

Die Zukunft der Verfassung II

Auswirkungen von Europäisierung und Globalisierung

DOWNLOAD NOW »

Author: Dieter Grimm

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518772708

Category: Law

Page: 357

View: 7598

Die Verfassung ist am Ende des 20. Jahrhunderts auf dem Höhepunkt ihrer Entwicklung angekommen. Der Konstitutionalismus hat sich weltweit durchgesetzt, es gibt heute kaum noch Staaten ohne Verfassung. Gleichzeitig machen sich aber Erosionserscheinungen bemerkbar. Die Verfassung sieht sich mit neuen Herausforderungen konfrontiert, die bei ihrer Entstehung noch nicht vorhersehbar waren. Während die inneren Erosionen Gegenstand von »Die Zukunft der Verfassung« waren, haben sich die äußeren, die ihre Ursache in der Europäisierung und Globalisierung haben, in jüngster Zeit in den Vordergrund geschoben. Öffentliche Gewalt wird auch von internationalen Organisationen ausgeübt. Was bleibt unter diesen Umständen von der Staatsverfassung? Lassen sich Verfassungen auf internationaler Ebene denken? Das sind die Fragen, die in diesem Band erörtert werden.

The Revolutionary Constitution

DOWNLOAD NOW »

Author: David J. Bodenhamer

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019991303X

Category: History

Page: 296

View: 9625

The framers of the Constitution chose their words carefully when they wrote of a more perfect union--not absolutely perfect, but with room for improvement. Indeed, we no longer operate under the same Constitution as that ratified in 1788, or even the one completed by the Bill of Rights in 1791--because we are no longer the same nation. In The Revolutionary Constitution, David J. Bodenhamer provides a comprehensive new look at America's basic law, integrating the latest legal scholarship with historical context to highlight how it has evolved over time. The Constitution, he notes, was the product of the first modern revolution, and revolutions are, by definition, moments when the past shifts toward an unfamiliar future, one radically different from what was foreseen only a brief time earlier. In seeking to balance power and liberty, the framers established a structure that would allow future generations to continually readjust the scale. Bodenhamer explores this dynamic through seven major constitutional themes: federalism, balance of powers, property, representation, equality, rights, and security. With each, he takes a historical approach, following their changes over time. For example, the framers wrote multiple protections for property rights into the Constitution in response to actions by state governments after the Revolution. But twentieth-century courts--and Congress--redefined property rights through measures such as zoning and the designation of historical landmarks (diminishing their commercial value) in response to the needs of a modern economy. The framers anticipated just such a future reworking of their own compromises between liberty and power. With up-to-the-minute legal expertise and a broad grasp of the social and political context, this book is a tour de force of Constitutional history and analysis.

Verfassungstheorie und Verfassungsgebung

Überlegungen anlässlich der Diskussion um eine Verfassungsreform in der Türkei

DOWNLOAD NOW »

Author: Arno Scherzberg,İlyas Doğan,Osman Can

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 3643118775

Category: Constitutional law

Page: 126

View: 2550

Zur Verfassung Europas

Ein Essay

DOWNLOAD NOW »

Author: Jürgen Habermas

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518770004

Category: Fiction

Page: 140

View: 1079

Die anhaltende Euro-Krise sowie die halbherzigen, oft populistischen Reaktionen der Politik lassen ein Scheitern des europäischen Projekts derzeit als reale Möglichkeit erscheinen. In seinem Essay verteidigt Jürgen Habermas Europa gegen die sich ausbreitende Skepsis, der er ein neues überzeugendes Narrativ für die Geschichte und vor allem die Zukunft der Europäischen Union entgegensetzt. Denkblockaden in Bezug auf die Transnationalisierung der Demokratie räumt er aus dem Weg, indem er den Einigungsprozess in den langfristigen Zusammenhang der Verrechtlichung und Zivilisierung staatlicher Gewalt einordnet. An die Politik richtet Jürgen Habermas schließlich den Appell, das bisher hinter verschlossenen Türen betriebene europäische Projekt endlich auf den hemdsärmeligen Modus eines lärmend argumentierenden Meinungskampfes in der breiten Öffentlichkeit umzupolen. Neben diesem Essay zur Verfassung Europas enthält dieser Band den Aufsatz »Das Konzept der Menschenwürde und die realistische Utopie der Menschenrechte« aus dem Jahr 2010 sowie drei Interventionen, die Jürgen Habermas seit dem Ausbruch der Finanzkrise veröffentlicht hat. »Angesichts eines politisch ungesteuerten Komplexitätswachstums der Weltgesellschaft, das den Handlungsspielraum der Nationalstaaten systemisch immer weiter einschränkt, ergibt sich die Forderung, die politischen Handlungsfähigkeiten über nationale Grenzen hinaus zu erweitern, aus dem normativen Sinn der Demokratie selbst.« Jürgen Habermas

Benjamin Constant und der liberale Verfassungsstaat

Politische Theorie nach der Französischen Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Florian Weber

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531144078

Category: Political Science

Page: 328

View: 4228

Die Formierung des kontinentalen Liberalismus in Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution lässt sich exemplarisch am Fall Benjamin Constant nachvollziehen. Das politische Projekt des kosmopolitisch gesinnten Schweizers, der nach der Schlüsselerfahrung des Terrors selbst auch aktiver Politiker wird, ist die rechtsstaatliche Kanalisierung des in der Französischen Revolution freigesetzten politischen Potentials. Constant entwickelt in seinen Schriften, die theoretische Reflexion mit praktischer Erfahrung verknüpfen, zentrale theoretische Grundlagen des liberalen Verfassungsstaates - er ist damit Prototyp des modernen Politikwissenschaftlers und ältester Zeitgenosse des Politikdiskurses der Moderne.

Carl Schmitt, Leo Strauss und "Der Begriff des Politischen"

zu einem Dialog unter Abwesenden : mit Leo Strauss' Aufsatz über den "Begriff des Politischen" und drei unveröffentlichten Briefen an Carl Schmitt aus den Jahren 1932/33

DOWNLOAD NOW »

Author: Heinrich Meier

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Political science

Page: 141

View: 9126