Mobile Musik-Distribution

Voraussetzungen, mobile Interface-Gestaltung und Marktlage

DOWNLOAD NOW »

Author: Matthias Krappitz

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832488405

Category: Computers

Page: 111

View: 5758

Inhaltsangabe:Problemstellung: „Musikverkauf übers Handy soll Riesengeschäft werden“ lautet eine Schlagzeile aus dem Handelsblatt. Ferner heißt es dort: „Die Mobilfunkanbieter wollen das Handy als neue Vertriebsform für Musik etablieren und damit den Internetshops wie I-Tunes die Kunden wegschnappen. Ganz nebenbei soll der Musik-Download auch UMTS zum Erfolg verhelfen.“ Vor einiger Zeit lief bereits die digitale und legale Distribution von Musik im Internet an. Als eines der dabei weltweit erfolgreichsten Unternehmen hat sich die Firma Apple mit dem iTunes Music Store im Markt etabliert, der im April 2003 in den USA und ein Jahr später in Europa startete. Nachdem der illegale Download von Musik-Dateien über das Internet in den letzten 6 Jahren der Musik-Industrie ungefähr 40 Prozent an Umsatzeinbußen bescherte, ist das Anbieten legaler Alternativen zum Herunterladen von Musik ein erster Schritt, diesem Trend entgegen zu wirken. Dennoch steckt dieser Vertriebsweg noch in den Kinderschuhen. Der Anteil von legalen Musik-Downloads am Gesamtgeschäft im deutschen Musikmarkt beträgt Mitte 2004 gerade mal 1 bis 2 Prozent. Das Wachstum sei aber rasant, so Phonoverbandschef Gerd Gebhardt anlässlich der popkomm Messe in Berlin. Noch weiter in die Zukunft gedacht liegt der Gedanke nah, in der heutigen von ständiger Informations-Verfügbarkeit und größtmöglicher Mobilität geprägten Gesellschaft, über mobile Geräte Musik-Angebote zu durchsuchen, Musik zu bezahlen, herunterzuladen und zu konsumieren. Dieser mobile Weg ist in vielerlei Hinsicht die logische Konsequenz aus den bisherigen Entwicklungen. Zum einen ist der Mobilfunkkunde daran gewöhnt, für Dienste Geld zu bezahlen, während im Internet seit jeher eine Art „Kostenlos-Mentalität“ der Nutzer herrscht, die schwer umkehrbar ist. Dazu kommen die auf den modernen Menschen ständig einströmenden Reizeinflüsse und daraus resultierende spontane Kaufimpulse, die eine mobile Musik-Distribution besser befriedigen könnte als die Distribution über das stationäre Internet auf dem Computer. „In der Zukunft wird man mit digitalen Musik-Playern telefonieren oder mit Handys Musik digital speichern und abspielen“, so der Trendforscher Andreas Steinle. Ein weiteres positives Indiz für einen potentiellen wirtschaftlichen Erfolg von mobiler Musik-Distribution ist, dass schon jetzt das Handy ein starker Umsatzbringer im Musikbereich ist. Im vergangenen Jahr wurden erstmals mehr Klingeltöne verkauft als CD-Singles [...]

Musikrezeption, Musikdistribution und Musikproduktion

Der Wandel des Wertschöpfungsnetzwerks in der Musikwirtschaft

DOWNLOAD NOW »

Author: Gerhard Gensch,Eva Maria Stöckler,Peter Tschmuck

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783835009134

Category: Business & Economics

Page: 340

View: 1562

Das musikwirtschaftliche Wertschöpfungsnetzwerk unterliegt gegenwärtig einem tiefgreifenden Wandel. Um den vielfältigen Facetten dieser Umbruchsituation gerecht zu werden, reicht das Spektrum der Beiträge von der Musikwissenschaft über die Musiksoziologie, die Kultur- und Medienwissenschaft bis hin zu den Wirtschaftswissenschaften. So entsteht ein interdisziplinärer und multiperspektivischer Blick auf die gesamte Musikwirtschaft.

The Oxford Handbook of Mobile Music Studies

DOWNLOAD NOW »

Author: Sumanth Gopinath,Jason Stanyek

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199704856

Category: Social Science

Page: 560

View: 1805

The two volumes of The Oxford Handbook of Mobile Music Studies consolidate an area of scholarly inquiry that addresses how mechanical, electrical, and digital technologies and their corresponding economies of scale have rendered music and sound increasingly mobile-portable, fungible, and ubiquitous. At once a marketing term, a common mode of everyday-life performance, and an instigator of experimental aesthetics, "mobile music" opens up a space for studying the momentous transformations in the production, distribution, consumption, and experience of music and sound that took place between the late nineteenth and the early twenty-first centuries. Taken together, the two volumes cover a large swath of the world-the US, the UK, Japan, Brazil, Germany, Turkey, Mexico, France, China, Jamaica, Iraq, the Philippines, India, Sweden-and a similarly broad array of the musical and nonmusical sounds suffusing the soundscapes of mobility. Volume 1 provides an introduction to the study of mobile music through the examination of its devices, markets, and theories. Conceptualizing a long history of mobile music extending from the late nineteenth century to the present, the volume focuses on the conjunction of human mobility and forms of sound production and reproduction. The volume's chapters investigate the MP3, copyright law and digital downloading, music and cloud computing, the iPod, the transistor radio, the automated call center, sound and text messaging, the mobile phone, the militarization of iPod usage, the cochlear implant, the portable sound recorder, listening practices of schoolchildren and teenagers, the ringtone, mobile music in the urban soundscape, the boombox, mobile music marketing in Mexico and Brazil, music piracy in India, and online radio in Japan and the US.

Handbook of Multimedia for Digital Entertainment and Arts

DOWNLOAD NOW »

Author: Borko Furht

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9780387890241

Category: Computers

Page: 769

View: 7499

The advances in computer entertainment, multi-player and online games, technology-enabled art, culture and performance have created a new form of entertainment and art. The success of this new field has influenced the development of the digital entertainment industry and related products/services, which has impacted every aspect of our lives. Handbook of Multimedia for Digital Entertainment and Arts is an edited volume contributed by worldwide experts in the field of the new digital and interactive media, and their applications in entertainment and arts. This handbook covers leading edge media technologies, and the latest research applied to digital entertainment and arts. The main focus of Handbook of Multimedia for Digital Entertainment and Arts targets interactive and online games, edutainment, e-performance, personal broadcasting, innovative technologies for digital arts, digital visual and auditory media, augmented reality, moving media, and other advanced topics. The final chapters of this book present future trends and developments within this explosive field. Handbook of Multimedia for Digital Entertainment and Arts serves as a primary reference for advanced-level students, researchers and professors studying computer science and electrical engineering. With the dramatic growth of interactive digital entertainment and art applications, this handbook is also suitable as a reference for practitioners, programmers, and engineers working in this field.

New Channels of Music Distribution

Understanding the Distribution Process, Platforms and Alternative Strategies

DOWNLOAD NOW »

Author: C. Michael Brae

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1317300726

Category: Music

Page: 188

View: 8563

With an example-driven, hands-on approach, New Channels of Music Distribution offers a practical, comprehensive study of the music industry's evolving distribution system. While paying careful attention to the variables that impact success, C. Michael Brae examines the functionality and components of music distribution, as well as the music industry as a whole. This book is a one-stop guide and resource for all musicians, performers, songwriters, and label owners in understanding all the elements and efficiency of music distribution. Through its hands-on exploration of the music business, this book provides insightful strategies for executing marketing, radio, retail campaigns, and much more. Here you will find: * Specific DIY methods and strategies for distributing music throughout every platform possible * Case studies and discussions highlighting wholesale and retail markups, pricing strategies, major chains, rack jobbers, one-stops, mom and pop stores, and other retail outlets * Tips on how to incorporate retail distribution networks supporting Soundscan and employ marketing techniques using cutting-edge web technology * Distribution methods and promotion tactics to help you increase an effective "sell-through" on your music An accompanying website (www.routledge.com/cw/brae) features examples of distribution, licensing, and co-publishing agreements, sample Midem charts, sample proposals, quiz questions, web links and key terms.

Music Distribution and the Internet

A Legal Guide for the Music Business

DOWNLOAD NOW »

Author: Andrew Peter Sparrow

Publisher: Gower Publishing, Ltd.

ISBN: 9780566087097

Category: Music

Page: 210

View: 2733

Andrew Sparrow provides a highly practical guide to understanding the law in this area designed to help anyone in the music industry exploit and protect their rights, and those of their artists, as well as providing intermediaries and resellers with an understanding of how the law applies, and how to frame, price and deliver their services in a way that ensures their protection under the law.

Ökonomie der Musikindustrie

DOWNLOAD NOW »

Author: Michel Clement,Oliver Schusser,Dominik Papies

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834999164

Category: Business & Economics

Page: 262

View: 9319

Top-Manager der Musikindustrie und Experten aus der Wissenschaft analysieren in diesem Sammelband die ökonomischen Gegebenheiten der Musikindustrie und des Produkts Musik. Sie leiten Implikationen für das Wertschöpfungsmanagement von Musik ab und zeigen, wie das bisherige Geschäft der Musikindustrie durch neue Technologien systematisch erweitert wird.

MUSIK 2.0: Die Rolle des Business-Model-Konzepts für die Musiknutzung der Digital Natives

DOWNLOAD NOW »

Author: Saskia Amend

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3958509754

Category: Business & Economics

Page: 116

View: 677

Parallel zum Auftreten moderner Informations- und Kommunikationstechnologien kommt dem Business Model in Forschung und Praxis vermehrt Aufmerksamkeit zu. Obwohl es bis heute keine einheitliche Definition darüber gibt, was es genau ist, kristallisiert es sich mehr und mehr als Analyseinstrument heraus, das bei der Verlagerung vieler ökonomischer Teilbereiche in virtuelle Räume vermehrt Anwendung findet. Durch den Einbezug organisatorischer Elemente und externer Akteure schlägt es eine Brücke zwischen verschiedenen Analyseeinheiten. Denn durch modifizierte Kundenbeziehungsmuster und Wettbewerbssituationen erweist es sich zunehmend von zentraler Bedeutung, wie eine Unternehmung gestaltet ist, als was sie hervorbringt. Das Business Model wird in Form der Business-Model-Innovation, also der Evaluierung und Optimierung seiner Bestandteile, daher selbst oft als Wettbewerbsvorteil diskutiert. Ziel ist es nun, darzulegen, welche Rolle die Business-Model-Innovation im Fall der Musikdistribution im interaktiven Web spielt. Welche Indikatoren können in der Praxis für die erfolgreiche Umsetzung gefunden werden? Sind Spotify und Co. bereits die Rettung der Musikindustrie aus der Krise?

Transdisciplinary Digital Art

Sound, Vision and the New Screen

DOWNLOAD NOW »

Author: Randy Adams,Steve Gibson,Stefan Müller Arisona

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9783540794868

Category: Computers

Page: 501

View: 6826

This volume collects selected papers from the past two instances of Digital Art Weeks (Zurich, Switzerland) and Interactive Futures (Victoria, BC, Canada), two parallel festivals of digital media art. The work represented in Transdisciplinary Digital Art is a confirmation of the vitality and breadth of the digital arts. Collecting essays that broadly encompass the digital arts, Transdisciplinary Digital Art gives a clear overview of the on-going strength of scientific, philosophical, aesthetic and artistic research that makes digital art perhaps the defining medium of the 21st Century.

Interactive Business Communities

Accelerating Corporate Innovation through Boundary Networks

DOWNLOAD NOW »

Author: Professor Mitsuru Kodama

Publisher: Gower Publishing, Ltd.

ISBN: 1409459500

Category: Business & Economics

Page: 232

View: 8333

Innovation in technology and services was once the result of specialist knowledge developed within a single corporation; now, a single focus on the development of new products and services is no longer enough. In Interactive Business Communities, Mitsuru Kodama shows how a new business approach can enable managers to access, share and integrate diverse knowledge both inside and outside the corporation using Boundary Networks to operate across more formal organizational and knowledge boundaries at all levels. Drawing on his studies of large corporations in America and the Far East, Mitsuru, shows how different companies have already started to take this path. He explains the kind of networks and strategic partnerships that have emerged and gives practical guidelines on how to begin forming in-house business communities and extending this to interactive business communities with customers and other organizations. This book is a valuable resource for business educators and researchers, and senior executives responsible for strategy, particularly in high-tech industries, will find insights and ideas to tackle 21st century market and business discontinuities.

Der digitale Musikmarkt

Erfolgsfaktoren für Onlinemusikdienste

DOWNLOAD NOW »

Author: Takis Kouretsidis

Publisher: diplom.de

ISBN: 3836603772

Category: Business & Economics

Page: 90

View: 8085

Inhaltsangabe:Einleitung: Seit zwei Jahren verzeichnet der digitale Musikmarkt außergewöhnlich hohe Wachstumsraten, so dass sich das Onlinemusikgeschäft von einem Nischenmarkt zu einem bedeutenden Absatzmarkt für die Musikindustrie entwickelt hat. Dem Jahreswirtschaftsbericht der IFPI zufolge ist 2005 allein das Downloadvolumen einzelner Musiktitel im Vergleich zum Vorjahr um das zwanzigfache gestiegen. Zusammen mit dem Vertriebskanal digitaler Musik für Mobiltelefone haben sich die Umsätze aus dem Verkauf von Onlinemusik im Vergleich zu 2004 verdreifacht. Solche viel versprechende Erlöschancen, hervorgerufen durch eine veränderte Einstellung der Konsumenten im Hinblick auf die Zahlungsbereitschaft, verbesserte Rahmenbedingungen, sowohl aus technischer als auch aus juristischer Sicht, und eine durch die Digitalisierung ausgelöste Konvergenz zwischen branchenfremden und traditionellen Unternehmen der Musikindustrie, haben zu einem verschärften Wettbewerb im digitalen Musikmarkt geführt. So ist die Anzahl legitimer Onlinemusikdienste in den letzten zwei Jahren von 50 auf 335 gestiegen. Elektronische Märkte weisen allgemein starke Netzeffekte auf, aus denen sich Implikationen auch für Onlinemusikdienstanbieter ableiten lassen. Denn langfristig wird es auch im digitalen Musikmarkt zu Konsolidierungen kommen, so dass sich die Frage stellt, welches die betriebswirtschaftlichen Erfolgsfaktoren für Onlinemusikdienste sind, um im Onlinevertrieb von Musik konkurrenzfähig bleiben zu können. Seit der Erfindung des Grammophons 1890, brachten technologische Veränderungen immer auch einen Strukturwandel in der Musikindustrie mit sich (siehe Abbildung 1). So hatte die Musikindustrie in den 30er Jahren, nachdem das Radio sich zu einem Massenmedium entwickelt hatte, mit Umsatzrückgängen zu kämpfen, was zusätzlich durch die wirtschaftliche Not dieser Zeit verstärkt wurde. Doch es waren die Nachkriegsjahre, welche schließlich eine Welle der Innovation und Standardisierung in der Aufnahmetechnik auslösten und somit zu einem rapiden Wachstum des Musikmarktes beitrugen. Die wichtigsten Erfindungen waren die Vinyl-LP 1948, die Einführung des Stereoklangs 1958 und die Entwicklung der Audio-Kompaktkassette 1963. Natürlich gilt es auch die geburtenstarken Jahrgänge dieser Zeit zu berücksichtigen, welche diese Wachstumsperiode zusätzlich begünstigten. Doch jede, dieser durch technologische Neuentwicklungen hervorgerufene Wachstumsphasen, führte gleichzeitig auch zu [...]

Music Law in the Digital Age

DOWNLOAD NOW »

Author: Allen Bargfrede,Cecily Mak

Publisher: Hal Leonard Corporation

ISBN: 9780876390993

Category: Music

Page: 160

View: 2528

(Berklee Press). Learn copyright essentials in order to succeed in today's music industry. With the free-form exchange of music files and musical ideas online, understanding copyright laws has become essential to career success in the new music marketplace. This cutting-edge, plain-language guide shows you how copyright law drives the contemporary music industry. Whether you are an artist, lawyer, entertainment Web site administrator, record label executive, student, or other participant in the music industry, this book will help you understand how copyright law affects you, helping you use the law to your benefit. Topics include basic copyright law, the Copyright Act, proper licenses for the legal online delivery of music, high profile court decisions related to copyright violations, using music on sites like MySpace and YouTube, and much more.

Musikindustrie und Web 2.0

die Veränderung der Rezeption und Distribution von Musik durch das Aufkommen des "Web 2.0"

DOWNLOAD NOW »

Author: Georg Hübner

Publisher: Peter Lang Gmbh, Internationaler Verlag Der Wissenschaften

ISBN: 9783631582183

Category: Business & Economics

Page: 134

View: 6257

Auf der Suche nach Mechanismen und Grunden hinter der Situation, in der sich die Tontragerindustrie heute findet, werden die zwei vergleichbaren Strukturbruche des Jazz und des Rock'n'Roll nach musikokonomischen und -historischen Gesichtspunkten analysiert. Nach einer Aufarbeitung der Geschichte des Internet und einer Begriffserklarung von -Peer to Peer- und -Web 2.0- wird die heutige Situation mit den vergangenen Umbruchen verglichen und Gemeinsamkeiten und Unterschiede herausgearbeitet. Der Vergleich zeigt: Der derzeitige Paradigmenwechsel ist durch die Rezeptions- und Distributionsmoglichkeiten des -Web 2.0- ausgelost. Das Ausbleiben eines neuen revolutionaren Musikstils unterscheidet ihn von den vorangegangenen Bruchen: Die heutige Revolution findet in der Rezeption von Musik statt."

Erwerb von Online-Musikrechten in Europa

Marktanalyse und Entwicklung eines marktadäquaten Lizenzmodells

DOWNLOAD NOW »

Author: Rainer Rainer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3834965634

Category: Business & Economics

Page: 142

View: 6976

Rainer Rainer analysiert und kommentiert die aktuelle Situation des Marktes für Online- und mobile Musikdienste in Europa aus der Perspektive aller involvierten Interessensträger. Er klärt den Bedarf eines gesetzlichen Rahmenwerkes und erarbeitet ein alternatives Lizenzmodell, das dem europäischen Markt die dringend erforderlichen Impulse geben kann.

The Cut the Crap! Guide to Music on the Internet

DOWNLOAD NOW »

Author: Gary Marshall

Publisher: Artemis Music Ltd

ISBN: 9781904411086

Category: Music

Page: 128

View: 8798

If you're in a band, you need the Internet. Whether it's building a Web site to showcase your music, downloading free drum loops from online sample libraries or just getting into huge sweary fights with complete strangers, the Net is the best thing that's happened to music since Phil Collins stopped touring. everything from how to build a Web site (find a geek and give him beer) to practical advice on making money and staying out of trouble. Detailed advice about what works and what doesn't features, together with some sneaky tips to help you along the way