Lukas, der erste christliche Historiker

Eine Studie zur Apostelgeschichte

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Marguerat

Publisher: Theologischer Verlag Zürich

ISBN: 3290174727

Category: Religion

Page: 422

View: 9726

Mit der an sein Evangelium anschliessenden Apostelgeschichte hat Lukas die erste Geschichte des Christentums geschrieben. Sein Werk ist einmalig und entspricht mit seinen 52 Kapiteln rund einem Viertel des Neuen Testaments. War aber Lukas - der erste christliche Historiker - ein guter Historiker? Die aktuelle Forschung macht ihm verschiedene Vorwurfe: Sein Werk sei einseitig und unvollstandig, unprazise, antijudisch und vermittle ein verzerrtes Bild von Paulus. Dagegen wehrt sich Daniel Marguerat in seiner Studie: Bevor wir Lukas der Falschung christlicher Geschichtsuberlieferung beschuldigen, gilt es, sich Gedanken zu seiner theologischen Motivation und seinem literarischen Arrangement zu machen. Daniel Marguerat kombiniert solide Kenntnis der judischen und griechisch-romischen Geschichtsschreibung des ersten Jahrhunderts mit modernen Werkzeugen der narrativen Analyse: ein frischer und ursprunglicher Zugang zu den klassischen Themen der lukanischen Theologie. Daniel Marguerat, Jahrgang 1943, war bis 2008 Professor fur Neues Testament an der Theologischen Fakultat der Universitat Lausanne und ist Verfasser zahlreicher Bucher und Aufsatze zu biblischen Themen.

Basileia bei Lukas

Studien zur erzählerischen Entfaltung der lukanischen Basileiakonzeption

DOWNLOAD NOW »

Author: Christian Blumenthal

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 3451849860

Category: Religion

Page: 384

View: 2387

Lukas hat der Reich-Gottes-Thematik in seinem aus Evangelium und Apostelgeschichte bestehenden Erzählwerk einen herausragenden Platz eingeräumt. Die vorliegende Untersuchung nimmt den erzählerischen Charakter dieses Werks konsequent ernst und fragt so- wohl nach der erzählerischen Entfaltung der lukanischen Reich-Gottes- Konzeption als auch nach der Verknüpfung dieses Zentralthemas mit der Rede vom Reich Jesu.

Der dreizehnte Zeuge

Traditions- u. kompositionsgeschichtl. Untersuchungen zu Lukas' Darstellung d. Frühzeit d. Paulus

DOWNLOAD NOW »

Author: Christoph Burchard

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525532423

Category: Bible

Page: 196

View: 3260

Die Zukunft Israels bei Lukas

Biblisch-frühjüdische Zukunftsvorstellungen im lukanischen Doppelwerk im Vergleich zu Röm 9-11

DOWNLOAD NOW »

Author: Christoph Schaefer

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110289016

Category: Religion

Page: 526

View: 4951

Paul’s statements in Romans 9–11 are considered the fundamental texts in the New Testament underlying theological discourse about the possibilities of salvation for Jews who did not believe in Jesus as the Messiah. Meanwhile, the importance of the dual contribution contained in Luke-Acts is often underestimated. This monograph highlights the potential significance of the Gospel of Luke. It explores the Biblical traditions about Israel’s salvation that were received by Luke and Paul, and uses textual analyses of different portions of Luke-Acts to show that like Paul, Luke also held out eschatological hope for Israel, although this hope was based on a different perspective.

Der Heilige Geist bei Lukas

Theologisches Profil, Grund und Intention der lukanischen Pneumatologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Heidrun Gunkel

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161534393

Category: Religion

Page: 432

View: 9980

The insight that the Holy Spirit plays a decisive role in Luke-Acts is not a new one. Works up until now have however either not taken into consideration all instances of the Holy Spirit within Luke-Acts, or have dealt with thematic limitations from the outset. In contrast, Heidrun Gunkel offers a comprehensive examination of the subject, illustrating how Luke portrays the Holy Spirit's diverse functions and effects. Like stones in a mosaic, each finding slots into place to reveal an overall picture of Luke's pneumatology and serves to underline that the Holy Spirit is an important building block in his theology. On this basis, the author examines how Luke uses his formative perceptions of the Holy Spirit, set against a backdrop of Old Testament, Jewish and Hellenistic perspectives, in order to make his message intelligible to both Jews and Greeks alike.

Die Apostelgeschichte im Kontext antiker und frühchristlicher Historiographie

DOWNLOAD NOW »

Author: Jörg Frey,Clare K. Rothschild,Jens Schröter

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110216329

Category: Religion

Page: 713

View: 8935

This collection offers an extensive framework of comparative and individual studies assessing the place of Luke-Acts in the historiography of ancient Judaism and the Greco-Roman world, whilst also examining further developments in early Christian historiography up to Eusebius and Theodoret. Additional contributions concentrate on systematic questions concerning the literary genre and conception of Luke-Acts.

Die vier Evangelien und das eine Evangelium von Jesus Christus

Studien zu ihrer Sammlung und Entstehung

DOWNLOAD NOW »

Author: Martin Hengel

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161496639

Category: Religion

Page: 420

View: 2611

English summary: Why does the church have four different written Gospels, although according to Paul there was only one orally proclaimed Gospel from the very beginning? Martin Hengel attempts to answer this question by showing how the collection of the four Gospels developed in the 2nd century and by tracing their origins. The reading of these four Gospels, in addition to the texts of the Old Testament, during the church service played a decisive role in the collection and the affirmation of these Gospels as part of the church canon. The author also deals with the authors of the Gospels and the time in which they were written. He bases his study on the fact that Mark was the first to write a Gospel. It is very probable that Matthew, who wrote the later Gospel, was familiar with the earlier Gospel according to Luke and that he used this. The numerous minor agreements between Luke and Matthew against Mark make it reasonable to suppose this hypothesis to be correct.This is the substantially enlarged German version of the English book The Four Gospels and the One Gospel of Jesus Christ, translated by John Bowden, published by SCM Press in the year 2000. German description: Warum besitzt die Kirche vier verschiedene schriftliche Evangelien, obwohl es nach Paulus von Anfang an nur ein mundlich verkundigtes Evangelium gab? Martin Hengel beginnt seine Untersuchung mit der Verteidigung der Vierer-Sammlung durch Irenaus und die teilweise abweichende Haltung des Clemens Alexandrinus. Es folgen die Zeugnisse des 2. Jh.s sowie das Problem der handschriftlichen Uberlieferung. Besonders beachtet werden Hinweise auf ihre Autoren, die Reihenfolge ihrer Entstehung, ihre Uberschriften und ihr Gebrauch im Gottesdienst. Die Papiasnotizen richten den Blick auf das erste und zweite Evangelium. Ihr ungewohnlicher Titel geht auf Markus zuruck. Er schrieb das 'Urevanglium' und schuf damit eine neue literarische Gattung. Eine entscheidende Rolle bei der Sammlung und Durchsetzung der kanonisch gewordenen Evangelien spielen ihre Lesung im Gottesdienst neben den Texten des Alten Testaments. Wesentlich war auch die Entstehung vorbildlicher 'Gemeindebibliotheken' in einflussreichen Gemeinden wie Rom und die Verwendung der Codexform, die auf erste kleinere Sammlungen von Jesustradition in eNotizbuchern' zuruckgehen kann. Alle vier Evangelien sind 'kerygmatische Geschichtsschreibung', ihr Vorbild ist letztlich die 'heilsgeschichtliche' Erzahlung im Alten Testamtent. Dass die Kirche vier verschiedene Evangelien akzeptierte, druckt theologisch die Einheit in der Vielfalt ihrer Verkundigung aus. In einem Postskriptum behandelt Martin Hengel die Fragwurdigkeit der Q-Hypothese und die partielle Abhangigkeit des spateren Matthaus vom fruheren Lukas, die sich auch aus den minor agreements ergibt. Anstatt von einer 'Q-Quelle' sollte man besser von einer vielfaltigen 'Logientradition' sprechen, die allen drei Synoptikern vorlag.

Saeculum

DOWNLOAD NOW »

Author: Georg Stadtmüller

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: History

Page: N.A

View: 7220

Jahrbuch für Universalgeschichte.

Die Mitte der Schrift

d. Frühkatholizismus im Neuen Testament als Herausforderung an d. Protestantismus

DOWNLOAD NOW »

Author: Siegfried Schulz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Bible

Page: 464

View: 316

Philologisch-kritischer und historischer Commentar über das neue Testament, in welchem der griechische Text, nach einer Recognition der Varianten, Interpunktionen und Abschnitte, durch Einleitungen, Inhaltsanzeigen und ununterbrochene Scholien als Grundlage der Geschichte des Urchristentums bearbeitet ist

Der drey ersten Evangelien erste Hälfte. Erster Theil

DOWNLOAD NOW »

Author: Heinrich Eberhard Gottlob Paulus

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 912

View: 871