Krieg ohne Fronten

Die USA in Vietnam

DOWNLOAD NOW »

Author: Bernd Greiner

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 3868545840

Category: History

Page: 596

View: 1819

Es war ein Krieg, der mit einer Lüge begann und mittels fortgesetzter Lügen in die Länge gezogen wurde; er war weder aus der Luft noch am Boden zu gewinnen, egal, wie viele zusätzliche Truppen ins Feld geschickt wurden; er war von Kriegsgräueln und Kriegsverbrechen, von Folter, Gefangenenmord und Massakern gekennzeichnet, ging mit einer faktischen Aufhebung des internationalen Kriegsrechts einher und wurde trotz des Wissens um die Unerreichbarkeit seiner Ziele Jahr um Jahr fortgesetzt. Die Rede ist vom Vietnamkrieg der Jahre 1965 bis 1975, der in der historischen Rückschau wie ein "Schwellenkrieg" zwischen dem 20. und 21. Jahrhundert erscheint. Gestützt auf bisher unbekannte Quellen aus amerikanischen Archiven, rekonstruiert Bernd Greiner die Geschichte des längsten und gewalttätigsten Krieges nach 1945. Dabei wird deutlich, warum ein Krieg ohne Fronten im Desaster enden musste und weshalb dennoch zehn Jahre vergingen, ehe eine im Grundsatz verfehlte Politik korrigiert werden konnte - und welche Erbschaft aus dieser Zeit bis heute nachwirkt.

Die Regierung des Himmels

Globalgeschichte des Luftkriegs

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Hippler

Publisher: Matthes & Seitz Berlin Verlag

ISBN: 3957574439

Category: History

Page: 272

View: 9222

1911 wird über Libyen zum ersten Mal in der Weltgeschichte eine Bombe aus einem Flugzeug abgeworfen. Genau hundert Jahre später fallen im Zuge des NATO -Einsatzes wieder Bomben auf das Land. Zurück bleibt ein zerfallener Staat, der im Chaos versinkt. Zwischen diesen beiden Angriffen liegt ein Jahrhundert der Zerstörung und des Schreckens aus der Luft: Guernica, Coventry, Dresden und Hiroshima sind traumatische Brandmale unserer Zivilisation, die von dem revolutionären Charakter des Bombenkriegs zeugen. Thomas Hippler schildert in seiner fulminanten und Maßstäbe setzenden Globalgeschichte des Kriegs aus der Luft die Entwicklung dieser apokalyptischen Kampfform, die erstmalig die gesamte Bevölkerung ins Visier nimmt und den Krieg als Kollektivstrafe im bittersten Sinne des Wortes demokratisierte. Erprobt in den Kolonialkriegen, findet diese Strategie im Zweiten Weltkrieg auch in den westlichen Zentren ihre tödliche Anwendung, um dann in Vietnam und mithilfe von Marschflugkörpern und Drohnen im Irak und in Pakistan wieder in die Peripherie zu wandern. Der Bombenkrieg soll es möglich machen, überall und jederzeit einzugreifen und die Welt so als Ganze zu regieren. Mit fatalen Folgen: Als Resultat der angestrebten Weltordnung regiert das globale Chaos. Die Regierung des Himmels, die darauf verzichtet, den Boden zu befrieden, markiert den Beginn der Kriege ohne ein Ende, die wir heute überall beobachten können.

Sicherheitskonzepte in asymmetrischen Konflikten

DOWNLOAD NOW »

Author: Kai Lemler

Publisher: Tectum Wissenschaftsverlag

ISBN: 3828867081

Category: Political Science

Page: 754

View: 1964

Unbestritten wird die nationale Sicherheitslage der Bundesrepublik auch in absehbarer Zukunft von asymmetrischen Bedrohungen geprägt sein. Dies gilt umso mehr, da Deutschland aufgrund seiner außenpolitischen Verantwortung in NATO, UNO und EU auch weiterhin verstärkt an internationalen Stabilisierungsmissionen beteiligt sein wird. So scheint es auch für künftige Einsatzkonzeptionen zweckmäßig, nicht nur die jüngst beispielsweise im Rahmen der ISAF-Mission in Afghanistan gesammelten Erfahrungen heranzuziehen, sondern sich auch grundständig mit dem Phänomen asymmetrischer Konflikte auseinanderzusetzen. Um die Prin¬zipien, Stra¬tegien und Vorgehensweisen derartiger Konflikte zu verstehen und mit deren Hilfe auch für die Zukunft tragfähige und überzeugende Sicherheitskonzepte zu entwickeln, unternimmt Kai Lemler eine Analyse ausgewählter historischer Kriegs- und Bedrohungsszenarien, darunter u.a. der Spanische Unabhängigkeitskrieg, der Chinesische Bürgerkrieg oder die Bekämpfung der terroristischen RAF. Die hierbei zum Einsatz gekommenen Strategien und Taktiken unterzieht er einer fachkundigen Bewertung.

Soldat und Kriegserlebnis

Deutsche militärische Erinnerungsliteratur (1945--1961) zum Zweiten Weltkrieg. Motive, Begriffe, Wertungen

DOWNLOAD NOW »

Author: Rolf Düsterberg

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110960753

Category: Literary Criticism

Page: 395

View: 1385

The study examines 216 memoirs on the Second World War by former German combatants, published mostly in West Germany between 1945 and 1961. The aim is to describe the attitudes identifiable in them on subjects such as National Socialism and military action. The inquiry reveals regularities in the selection and processing of perception and of the valuations implicit in them. Conclusions are drawn on the way in which biographical features of the 200 authors correlate with certain thematic elements in their texts, thus elaborating components of an author-text system allowing for a distinction between 'typical' and 'coincidental' features.

Die USA im Vietnamkrieg

Kriegsverbrechen amerikanischer Soldaten

DOWNLOAD NOW »

Author: Erik Fischer

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3836668866

Category: History

Page: 172

View: 9014

Am Morgen des 16. M rz 1968 machte sich eine amerikanische Einheit auf den Weg in ein kleines s dvietnamesisches Dorf: My Lai. Innerhalb von vier Stunden brachten sie so gut wie alle Bewohner in einem grauenvollen Exzess um. My Lai ist eine Z sur; es ist der H hepunkt eines grausamen Krieges. Erschreckender noch als das Ereignis selbst, ist die Erkenntnis, dass My Lai zwar in seiner zeitlichen Verdichtung einzigartig, ansonsten aber in der Geschichte des Vietnamkrieges nicht ungew hnlich war. Extreme Gewalt gegen andere wurde in Vietnam allt glich; nicht einmal die eigenen Soldaten waren voreinander sicher. In diesem Krieg entgrenzte sich die amerikanische Armee vollst ndig. Sie stellte ihren Soldaten eine Erm chtigung zum willk rlichen T ten aus und versank schlussendlich in einem Strudel aus Disziplinlosigkeit, Gewaltt tigkeit, Verbrechen, Drogenmissbrauch und Insubordination. Mithilfe von Erkenntnissen aus der Sozialpsychologie und der genauen Untersuchung der Umst nde, wie die jungen Soldaten in diesen Krieg gerieten, will das Buch zur Kl rung der Frage beitragen, wie so eine Entgrenzung m glich werden konnte: Wie wurden aus ganz "normalen" Menschen "Massenm rder"? Was trug dazu bei, dass junge M nner zu solchen grausamen Taten f hig waren, wie sie in Vietnam begangen wurden? Mehrere Lebensstationen r cken dabei in den Fokus des Interesses: Die Lebensverh ltnisse der Jugendlichen nach dem Zweiten Weltkrieg in der "victory culture" mit ihren Helden Audie Murphy und John Wayne. Die Grundausbildung, die ganz wesentlich zu einer k rperlichen und auch charakterlichen Ver nderung der jungen M nner beitrug. Schlussendlich der Einsatz in Vietnam, der von Angriffen aus dem Hinterhalt, Sprengfallen, dem Verlust enger Kameraden und allgemein dem Gef hl von Hilflosigkeit angesichts eines unsichtbaren und allgegenw rtigen Feindes gepr gt war. Erkenntnisse ber all diese Lebensstationen k nnen zur Kl rung der "Frage des Jahrhunderts" mit beitragen. Allein sie sind nur ein Tei

Der Vietnamkrieg - Stellvertreterkonflikt im Kalten Krieg oder Kampf eines Volkes um die Freiheit?

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Ossenkop

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640920643

Category:

Page: 40

View: 5480

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Asien, Note: 1.7, Technische Universitat Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig (Historisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: In dieser Arbeit soll es darum gehen, den Vietnamkonflikt naher zu untersuchen. Dieser Krieg, der keineswegs ein rein amerikanischer war, kann nicht einfach als ein einziger Konflikt betrachtet werden. Wie ich zeigen werde gab es fur die unterschiedlichen Kriegsparteien mehrere Grunde, immer neue Soldaten in den Kampf zu schicken. Dementsprechend gibt es verschiedene Antworten auf die Frage, was fur eine Art Krieg der Vietnamkonflikt darstellte. Was bewegte mehrere amerikanische Prasidenten dazu, so viele junge Amerikaner in einen aussichtslosen Krieg zu schicken? Und wie veranderten sich diese Grunde im Laufe des Konflikts? Auch wenn eine eindeutige Antwort nicht gegeben werden kann, werde ich versuchen, mich dieser so weit es geht anzunahern. Zu diesem Zweck werde ich nicht nur den Standpunkt der USA, sondern auch den der UdSSR, Chinas und der Vietnamesen beachten. Denn jede der genannten Parteien hatte andere Grunde, sich fur Vietnam zu interessieren. Wie zu sehen sein wird, hatten allerdings nur die USA und die Vietnamesen von Anfang an ein Interesse an dem sudostasiatischen Land. Erst im Verlauf des Krieges wurde selbiger, besonders durch seine symbolische Wirkung, auch fur andere Staaten relevant. Doch dazu spater mehr. Letzten Endes sollte es durch den Vergleich aller vier Sichtweisen moglich sein, die unterschiedlichen Grunde fur diesen Krieg herauszustellen und die eingangs gestellte Frage zu beantworten. Die Literaturauswahl zu diesem Thema ist ahnlich weit gefachert. Ich stutze mich zum grossen Teil auf Bernd Greiner, speziell auf sein Werk, Krieg ohne Fronten. Die USA in Vietnam''. Zusatzlich habe ich aber auch auf Bucher von Hans Ulrich Luther, Heinrich Weiler und Jurgen Horlemann sowie Peter Gang zuruckgegriffen. Sehr aufschlussreich waren auch eine Reihe von offiziell"

Begegnung an einem Morgen

Unterwegs in Afrika

DOWNLOAD NOW »

Author: Wolf-Ulrich Cropp

Publisher: neobooks

ISBN: 3847674765

Category: Travel

Page: 18

View: 7494

Die Kindersoldaten Afrikas und anderswo sind Täter und Opfer zugleich. Sie werden entführt, unter Drogen gesetzt und zum Töten abgerichtet. Weltweit stehen 250 000 Kinder unter Waffen. 28 000 allein im Kongo. Kindersoldaten sind der Horror und die Pest in der Auseinandersetzung von Staaten und in Bürgerkriegen. Rebellenführer rekrutieren Kinder, weil sie leicht zu verführen und zu begeistern sind, fanatisch und mit besonderer Grausamkeit kämpfen. Einst als Soldaten mißbrauchte Kinder finden kaum in ein normales Leben zurück. Ihre Verführer gehören an den Pranger!

Widerstand der Besiegten

Guerillakrieg oder Knechtschaft : von der Antike zur Al-Kaida

DOWNLOAD NOW »

Author: Albert A. Stahel

Publisher: vdf Hochschulverlag AG

ISBN: 3728130451

Category: Guerrilla warfare

Page: 212

View: 5281

Soldaten im Nachkrieg

Historische Deutungskonflikte und westdeutsche Demokratisierung 1945-1955

DOWNLOAD NOW »

Author: Jörg Echternkamp

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110411393

Category: History

Page: 550

View: 5315

Echternkamp analysiert die Deutungen des Krieges in seiner Endphase und in der Besatzungszeit, die Selbstbilder soldatischer Erfahrungsgemeinschaften sowie die Neuerfindung der bundesdeutschen Soldaten. Die Kontroversen um Weltkrieg, Wehrmacht und Wertorientierung waren kein Hemmnis, sondern ein dynamisches Element jenes Prozesses, der die demokratisch-pluralistische Nachkriegsordnung in Westdeutschland legitimiert hat.

Vietnam

mit Hanoi, Hue und Saigon

DOWNLOAD NOW »

Author: Franz-Josef Krücker

Publisher: Trescher Verlag

ISBN: 3897941856

Category:

Page: 387

View: 9258

Soldatenglück

Mein Leben nach dem Überleben

DOWNLOAD NOW »

Author: Robert Sedlatzek-Müller

Publisher: Edel:Books

ISBN: 3841901484

Category: Biography & Autobiography

Page: 545

View: 7699

Überleben oder Sterben im Krieg hängen oft von einem Quäntchen Glück ab - "Soldatenglück" nennen es diejenigen, die in ihren Einsätzen immer wieder ihr Leben riskieren. Der Elitesoldat Robert Sedlatzek-Müller hatte dieses Quäntchen Glück, als er wie durch ein Wunder eine Raketenexplosion in Afghanistan überlebte. Seitdem ist nichts mehr, wie es einmal war. Geplagt von massiven Ängsten und Aggressionen entfremdet er sich zunehmend von seiner Familie und seinem Umfeld, die Folge der Posttraumatischen Belastungsstörung, kurz PTBS - einer Krankheit, die immer mehr Soldaten mit nach Hause bringen, die aber lange Zeit als Berufskrankheit nicht anerkannt war. Dass das jetzt anders ist, ist auch Sedlatzek-Müller zu verdanken.

Wie und warum änderte sich die Kriegsneigung der amerikanischen öffentlichen Meinung während des Vietnamkrieges?

DOWNLOAD NOW »

Author: Haike Blinn

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640741072

Category:

Page: 52

View: 1590

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Region: USA, Note: 1,0, Technische Universitat Kaiserslautern, Sprache: Deutsch, Abstract: 1. Vietnam - der Beginn der medialen Manipulation Der Vietnamkrieg (1964-1973) gilt als erster Krieg, der im Fernsehen gezeigt und journalistisch stark begleitet wurde . Das Fernsehen war sehr machtig und politisierte die amerikanische Bevolkerung . Seit den 60-er Jahren ist in den USA eine Mediendemokratie entstanden . Mediendemokratie bedeutet, dass in modernen Demokratien die Medien eine entscheidende Rolle innehaben und politische Akteure das mediale System verfolgen . Aufgrund dieser Medienprasenz stellt sich die Frage, ob und wie die beiden US-Prasidenten Lyndon B. Johnson und Richard Nixon die Medien im Vietnamkrieg nutzten und wie und warum sich die offentliche Meinung wahrend des Vietnamkrieges anderte. Medien als Mittler und Vermittler, derer man sich bedient, um anderen etwas mitzuteilen" werden immer als Massenmedien angesehen. Zu den Massenmedien gehoren Radio, Fernsehen und Druckpresse, deren Aufgabe es ist, einem verbreiteten Publikum Informationen zuganglich zu machen . Dabei werden Medienwirkungsmodelle nach Jan Kleinnijenhuis und Ewald M. Rietberg unterschieden: das top-down Modell (die politischen Akteure geben nur die Informationen, die sie verbreitet haben wollen, an die Medien weiter), Mediokratie- Modell (Massenmedien beeinflussen die Offentlichkeit und damit die Politik) und das bottom-up Modell (die Bevolkerung beeinflusst mittels der Medien (in)direkt die politische Agenda) . Die (rationalistische) liberale Aussenpolitiktheorie (LT) soll in dieser Hausarbeit die Theorie der internationalen Beziehungen sein, die zu Beginn erklart wird. Im Hauptteil wird die offentliche Meinung anhand von Meinungsumfragen, Wahlergebnissen, gesellschaftlichen Ereignissen, der Kriegsopferzahl sowie der Kriegsdauer wahrend des Vietnamkrieges beobachtet und ausgewertet. Abschliessend wird

Geschichte des Vietnamkriegs

Die Tragödie in Asien und das Ende des amerikanischen Traums

DOWNLOAD NOW »

Author: Marc Frey

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 340669263X

Category: History

Page: 256

View: 5852

Der Krieg in Vietnam war die längste militärische Auseinandersetzung des 20. Jahrhunderts. Er hat Hunderttausende von Opfern gefordert, die amerikanische Nation gespalten, und der Supermacht USA die erste Niederlage ihrer Geschichte bereitet. Dieses Buch schildert die Ursachen und Hintergründe des Krieges, seine wichtigsten politischen und militärischen Etappen sowie seine bis heute anhaltenden Auswirkungen auf die Rolle Amerikas in der Weltpolitik. Erstmals liegt damit in deutscher Sprache eine Geschichte des Vietnamkriegs vor.

Der Vietnamkrieg

Ein furchtbarer Irrtum

DOWNLOAD NOW »

Author: Rolf Steininger

Publisher: StudienVerlag

ISBN: 3706559277

Category: History

Page: 104

View: 6282

Der Vietnamkrieg - humane Katastrophe, politisches Desaster und lange nachhallendes Kapitel des Kalten Krieges. Kompakt und anschaulich analysiert vom bekannten Zeithistoriker Rolf Steininger. Robert McNamara, Verteidigungsminister unter den US-Präsidenten John F. Kennedy und Lyndon B. Johnson, nannte den Vietnamkrieg in seinen Erinnerungen 1995 einen "furchtbaren Irrtum". Das war er wohl - und das mit katastrophalen Konsequenzen: Für die USA bedeutete er über 58.000 tote Soldaten, für Südvietnam eine Million tote Soldaten und zwei Millionen tote Zivilisten, für Nordvietnam mindestens genauso viele. Bis heute leidet die vietnamesische Bevölkerung an den Folgen der Bombenabwürfe und des Einsatzes von hochgiftigem Agent Orange. Der Vietnamkrieg gilt als Albtraum der Amerikaner, der die Nation so spaltete wie nichts mehr seit dem Bürgerkrieg 100 Jahre zuvor und der bis heute nachwirkt. Wie konnte es dazu kommen? Welcher Weg führte aus dem Kriegsinferno? Welche Spuren hinterließ der Vietnamkrieg in der US-amerikanischen Gesellschaft? Der bekannte Zeithistoriker Rolf Steininger beschreibt und analysiert die Geschichte dieses Krieges - kompakt, anschaulich und kritisch.

Wege zum Frieden

Das Pariser Abkommen von 1973 im Spiegel der US-Außenpolitik

DOWNLOAD NOW »

Author: Benjamin Falk

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640703170

Category: History

Page: 13

View: 6364

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geschichte - Sonstiges, Note: 1,7, Universität Potsdam (Historisches Institut), Veranstaltung: US- Außenpolitik in den 70er Jahren, Sprache: Deutsch, Abstract: Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung..........................................1 2. Stationen zum Waffenstillstandsabkommen 2.1 Das Jahr 1968...............................2 2.2 Nixon und die „Vietnamisierung“ des Krieges.5 3. Das Abkommen.........................................6 4. „Sieger“ und „Verlierer“ des Abkommens...............7 5. Fazit................................................9 6. Literatur- und Quellenverzeichnis....................11 Einleitung Am 27. Januar 1973 wurde in Paris ein Dokument unterzeichnet, das den Ausstieg der USA aus dem Vietnamkrieg bedeutete. Das „Abkommen über die Beendigung des Krieges und die Wiederherstellung des Friedens in Vietnam“1, dass von Nordvietnam, den Vereinigten Staaten und der „Provisorischen Revolutionsregierung Südvietnams“ unterzeichnet wurde, sollte einen Konflikt beenden, der „der längste, brutalste und zerstörerischste Guerillakrieg der neueren Geschichte“ war.2 Die Vereinigten Staaten zogen sich aus Südvietnam zurück und beenden am 14. August 1973 offiziell alle militärischen Operationen in Indochina3. Für die, mit den USA verbündeten Südvietnamesen, war damit der Krieg verloren. Am 30. April 1974 marschieren nordvietnamesische Truppen in Saigon ein und die Provisorische Regierung Südvietnams kapituliert bedingungslos. Der Krieg in Vietnam war jedoch mehr als ein regionaler Konflikt, hier trafen die beiden großen Ideologien aufeinander, kämpfte der kapitalistische Westen gegen die kommunistischen Länder. Der Vietnamkrieg ist daher der klassische „Stellvertreterkrieg“. Die Nordvietnamesen wurden von der Sowjetunion und China unterstützt und Südvietnam von den USA, die das französische Erbe in Indochina antraten. In den USA war es eine weitverbreitete Vorstellung, wenn Saigon fällt, würden die anderen Länder Indochinas, nach der so genannten Dominotheorie, ebenfalls „fallen“ und damit an „die kommunistische Welt“ verloren gehen. Das kleine Nordvietnam hatte die Weltmacht, USA, besiegt. Die Niederlage in Vietnam war für die USA jedoch viel mehr als nur ein verlorener Krieg. Das Bild der USA in der Welt hatte sich gewandelt. Trat die USA zuvor als Sieger über den nationalsozialistischen Terror in Europa, als der Verfechter der Demokratie und der „freien Welt“ auf, in Vietnam zeigte die USA ein anderes „Gesicht“.

Vietnam, mon amour

Ein Wiener Jude im Dienst von Ho Chi Minh

DOWNLOAD NOW »

Author: Ernst Frey

Publisher: Czernin Verlag

ISBN: 3707604403

Category: Biography & Autobiography

Page: 256

View: 5148

Wie kommt ein junger Wiener 1941 nach Indochina? Was veranlasst ihn, für die Unabhängigkeit Vietnams zu kämpfen? Und wie schafft er es, Oberst in der Armee von Ho Chi Minh zu werden? Ernst Frey, zeit seines Lebens nicht nur eine Kämpfernatur, sondern auch ein Suchender, war Zeuge der mörderischen Dreißigerjahre in Österreich, als Jude und Kommunist doppelt stigmatisiert, wurde einige Male eingesperrt und konnte schließlich 1938 vor den Nazis flüchten. In Paris heuerte er bei der Fremdenlegion an, über Umwege gelangte er nach Vietnam, wo er sich dem Viét Minh anschloss und für die Unabhängigkeit des Landes kämpfte.

Rape in Wartime

DOWNLOAD NOW »

Author: R. Branche,F. Virgili

Publisher: Springer

ISBN: 1137283394

Category: History

Page: 237

View: 8721

This collection offers a new reflection on rape in war time through 15 case studies, ranging from Greece to Nigeria. It questions the specificity of rape as a universal transgression, its place in memories of war, its legacies, including children born from rape, and the challenge of writing about intimate violence as both a scientist and a human.