Henry of Ofterdingen

A Romance

DOWNLOAD NOW »

Author: Novalis,Ludwig Tieck,Friedrich von Schlegel

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 236

View: 4626

Heinrich Von Ofterdingen

DOWNLOAD NOW »

Author: Novalis

Publisher: Createspace Independent Publishing Platform

ISBN: 9781981203932

Category:

Page: 272

View: 8659

Heinrich von Ofterdingen war ein sagenhafter (historisch bisher nicht belegbarer) S�nger des 13. Jahrhunderts. Der Name entstammt dem mittelhochdeutschen Epos S�ngerkrieg auf der Wartburg (mhd. Singerkriec �f Wartburc; entstanden um 1260). Der Name des unbekannten S�ngers inspirierte mehrere Dichter: So ist er namensgebend f�r das Romanfragment Heinrich von Ofterdingen von Novalis (eigentlich Friedrich von Hardenberg), entstanden im Laufe des Jahres 1800 und 1802 posthum von Friedrich Schlegel ver�ffentlicht und findet sich auch innerhalb der Novellensammlung Die Serapionsbr�der in der Novelle Der Krieg der S�nger von E. T. A. Hoffmann aus dem Jahre 1819.Der Heinrich von Ofterdingen ist in vielfacher Hinsicht als direkte Antwort auf Goethes Wilhelm Meister angelegt. Der Text sollte in der gleichen Aufmachung und bei dem gleichen Verlag (Unger, Berlin) erscheinen. Der Ofterdingen ist ein Zeugnis der Auseinandersetzung mit Goethes Text. Hardenbergs Bewertung des Wilhelm Meister wandelte sich im Laufe der Zeit sehr stark. Er hatte zun�chst das Erscheinen des Romans enthusiastisch begr��t und bewunderte die Poetik dieses Textes. Novalis war begeistert von Goethes Begabung, ganz fremde und uninteressante Gegenst�nde f�r die Poesie fruchtbar zu machen, und von der F�higkeit, Unbedeutendes durch Verkn�pfung auf die Ebene der Bedeutsamkeit zu heben. Die Kritik am Meister w�chst jedoch im Laufe der Zeit und Novalis bricht als erster Fr�hromantiker mit der Verehrung dieses Romans. Er verurteilt schlie�lich den Meister als undichterisch im h�chsten Grade und als ein Kunstprodukt, ein Werk des Verstandes und der �konomie, die �ber die Poesie siege. Goethe sei nur auf das Diesseitige und Pragmatische beschr�nkt und sein Roman sei geradezu prosaisch und modern. Novalis bem�ngelt, dass der Meister blo� von gew�hnlichen, menschlichen Dingen handele und dass die Natur und das Mystische v�llig fehlten. Somit bewertet er diesen Roman als poetisierte, b�rgerliche Geschichte.....

Zur Funktion des Klingsohr-Märchens im Roman "Heinrich von Ofterdingen" von Novalis

DOWNLOAD NOW »

Author: Yvonne Rollesbroich

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 363887933X

Category:

Page: 72

View: 3388

Magisterarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2,0, Rheinisch-Westfalische Technische Hochschule Aachen, 39 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Welt wird Traum, der Traum wird Welt." Dieser Satz aus dem Gedicht Astralis" ist die Quintessenz des fragmentarischen Romans Heinrich von Ofterdingen" von Novalis. So wie das Zitat fur die Gesamtheit des Romans steht, so steht der Roman fur die Gesamtheit seines Schaffens. Friedrich von Hardenberg vereint hier seine theoretischen Anschauungen zu Natur, Geschichte und Poesie und - exemplarisch - auch die zentralen Motive der Epoche, der Romantik. Als Inbegriff des romantischen Kunstmarchens, gilt die Geschichte des Dichters Klingsohr aus dem letzten Kapitel des Ofterdingen" . Ausgehend von der These, dass das Eingangszitat der Kern des Ofterdingen" ist, muss es darum gehen, das Verhaltnis von Traum, Marchen, Poesie und Wirklichkeit darzulegen."

The Critical Fortunes of a Romantic Novel

Novalis's Heinrich Von Ofterdingen

DOWNLOAD NOW »

Author: Dennis F. Mahoney

Publisher: Boydell & Brewer

ISBN: 9781879751583

Category: Literary Criticism

Page: 159

View: 3138

Critical history of classic 19th-century German Romantic novel.

Novalis' "Heinrich von Ofterdingen"

DOWNLOAD NOW »

Author: Alexander Monagas

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640381343

Category:

Page: 24

View: 6171

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,0, Universitat Mannheim (Neuere Germanistik II), Veranstaltung: Friedrich von Hardenberg: Novalis, 23 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg wird bis heute in der Forschungsliteratur als der Dichter der (Fruh-)Romantik angesehen. Viele seiner romantischen Theorien finden sich im Heinrich von Ofterdingen wieder. Trotz der kurzen Entstehungszeit bleibt der Roman mit dem fruhen Tod von Novalis am 25. Marz 1801 im Alter von nur 29 Jahren Fragment. Ganz bewusst als Gegenentwurf zu Goethes Wilhelm Meister angelegt, fand Novalis - wie von Hardenberg sich nach einem Zweig seiner Vorfahren nannte - auf einer Reise in den Chroniken uber Heinrich von Afterdingen" den passenden Stoff. Mit der Verlegung der Bildungsreise ins Innere des Protagonisten wollte Novalis die Erkenntnis seines Helden durch eine kritische Poesie transzendental werden lassen. Immer wieder finden sich im Ofterdingen Kommunikationssituationen, die dem Protagonisten auf seiner Bildungsreise des inneren Ichs den Weg zur poetischen Subjektwerdung ermoglichen. Begleitet von geistigen Mentoren durchlauft Heinrich eine innere Reflexion, die sich mit einer zunehmend gefestigten poetisierten Identitat nach aussen kehrt. Die so gewonnene innere Reife dient ihm dazu, den fur ihn vorherbestimmten Weg zum vollendeten Dichter zu beschreiten. Doch wie hat Novalis diese Poetisierung des Subjekts in Novalis' Heinrich von Ofterdingen ausgestaltet? Die folgende Arbeit wird mit Fokus auf dem Primartext die identitatsstiftende Poetisierung des Subjekts im Heinrich von Ofterdingen von Novalis untersuchen. Es soll dabei gezeigt werden, wie die vielschichtig angelegte Selbstreflexion des Protagonisten - mit Initiation von innen und aussen - die mentale Reife auslost, welche eine poetisierte Interaktion innerhalb des Geschehens als identitatsstiftende Selbstfindung"

Der Traum in der romantischen Literatur am Beispiel von Novalis' 'Heinrich von Ofterdingen'

DOWNLOAD NOW »

Author: Inga Bartels

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638461858

Category: Literary Criticism

Page: 26

View: 3596

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 13 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Der Traum in der Literatur ist eine Konstante, anhand derer sich die sich entwickelnde Literaturgeschichte mit den dazugehörigen geschichtlichen und gesellschaftlichen Hintergründen verdeutlichen lässt. Daher ist es besonders interessant, den Traum innerhalb unterschiedlicher Richtungen und Epochen zu untersuchen. Es wird sich dabei herausstellen, dass der Begriff Traum in Texten unterschiedliche Funktion und Bedeutung hat und in welchem Maß vorhergehende Werke Einfluss haben auf die nachfolgenden, mit dem Hintergrund der Veränderung von Zeit, Gesellschaft und Umfeld. In dieser Hausarbeit soll die messbare Bedeutungsverschiebung, die der Traum innerhalb der sich entwickelnden Literaturgeschichte erfährt, mit Hilfe von signifikanten Parallelen und besonders den Differenzen unterschiedlicher Werke zueinander, die für einen bestimmten Entwicklungsschritt stehen, aufgezeigt werden. Zu diesem Zweck soll u.a. der Stellenwert des Traumes hinsichtlich der Beschreibung und Erklärung der Wirklichkeit behandelt werden. Mein Themenschwerpunkt liegt dabei in erster Linie auf dem Traum in der romantischen Literatur, dessen besonderer Rang exemplarisch am Werk „Heinrich von Ofterdingen“ (1802) von Friedrich von Hardenberg (genannt Novalis) verdeutlicht werden soll. Ich werde mich insbesondere auf den Eingangstraum des Stückes beziehen.

Th. Heinrich von Ofterdingen

DOWNLOAD NOW »

Author: Novalis,Ludwig Tieck,Friedrich von Schlegel,Karl Edouard von Bülow

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: N.A

View: 3362

Das Bergbaumotiv in Novalis’ „Heinrich von Ofterdingen“ und Heinrich Heines „Die Harzreise“

DOWNLOAD NOW »

Author: Katharina Ochsenfahrt

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3656011869

Category:

Page: 36

View: 1762

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 1,3, Friedrich-Schiller-Universitat Jena (Institut fur Germanistische Literaturwissenschaft), Veranstaltung: NDL II, Sprache: Deutsch, Abstract: Der beruhmte Venezianer Marco Polo verfasst kurz vor 1300 einen Reisebericht uber seine China- und Orientreise. In diesem stosst man mehrmals auf Beschreibungen des Bergbaus, wie diese: Ich erklare euch, wie die Arbeiter dabei vorgehen: In der Erde legen sie Mineraladern frei. Das abgebaute Material bringen sie auf einen Metallrost uber einem starken Ofenfeuer. Die flussigen Mineralien und Rauchteilchen kleben am Eisenrost, das ist die Tutia, und die Schlacke heisst Spodium." Dies ist sicher eine der ersten Darstellungen des Bergbaus in der Literatur, doch keineswegs die Einzige. Etwa 500 Jahre spater ist das Bergbaumotiv in der deutschen Literatur zu einem beliebten Thema avanciert und wird von Autoren wie E.T.A Hoffmann, Johann Peter Hebel und Novalis benutzt. Letzterer war selbst im Bergbau als Salinenverwalter tatig. Doch beschreibt er in seinem Roman Heinrich von Ofterdingen" keinesfalls ein Bergwerk wie die, in denen er wahrend seiner Tatigkeit in Sachsen selbst gearbeitet hat. Er redet nicht von der harten und gefahrlichen Arbeit der Bergmanner und von den schlechten Arbeitsbedingungen, die zu Beginn des 19.Jahrhunderts herrschten. 25 Jahre nach Novalis wird dies jedoch von Heinrich Heine in seinem Reisebericht Die Harzreise" dargestellt. Heine beschreibt das Bergwerk Carolina" als einen furchtbaren Ort voller Gefahren, Larm und Schmutz und liefert damit eine Gegendarstellung zu Novalis'. Gegenstand meiner Hausarbeit soll es sein, die Darstellung des Bergbaus in Novalis' Heinrich von Ofterdingen" mit der Heinrich Heines in Die Harzreise" zu vergleichen, um herauszufinden, welche Grunde die beiden Autoren hatten, den Bergbau so unterschiedlich darzustellen. Dazu sollen die beiden Textstellen zunachst beschrieben und"

Heinrich von Ofterdingen

DOWNLOAD NOW »

Author: Friedrich Lienhard

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3846099333

Category: Drama

Page: 136

View: 6722

Nachdruck des Originals von 1911.

The Blue Flower

DOWNLOAD NOW »

Author: Penelope Fitzgerald

Publisher: Houghton Mifflin Harcourt

ISBN: 0547524765

Category: Fiction

Page: 240

View: 7838

In eighteenth-century Germany, the impetuous student of philosophy who will later gain fame as the Romantic poet Novalis seeks his father's permission to wed his true philosophy -- a plain, simple child named Sophie. The attachment shocks his family and friends. This brilliant young man, betrothed to a twelve-year-old dullard! How can it be? A literary sensation and a bestseller in England and the United States, The Blue Flower was one of eleven books- and the only paperback- chosen as an Editor's Choice by the New York Times Book Review. The 1997 National Book Critics Circle Award Winner in Fiction.

Metamimesis

Imitation in Goethe's Wilhelm Meisters Lehrjahre and Early German Romanticism

DOWNLOAD NOW »

Author: Mattias Pirholt

Publisher: Camden House

ISBN: 1571135340

Category: Literary Criticism

Page: 220

View: 2237

Reconsiders the role played by mimesis - and by Goethe's Wilhelm Meister as a mimetic work - in the novels of Early German Romanticism.