Happiness, Death, and the Remainder of Life

DOWNLOAD NOW »

Author: Jonathan Lear

Publisher: Harvard University Press

ISBN: 9780674040038

Category: Philosophy

Page: 204

View: 4404

Separated by millennia, Aristotle and Sigmund Freud gave us disparate but compelling pictures of the human condition. But if, with Jonathan Lear, we scrutinize these thinkers' attempts to explain human behavior in terms of a higher principle--whether happiness or death--the pictures fall apart. Aristotle attempted to ground ethical life in human striving for happiness, yet he didn't understand what happiness is any better than we do. Happiness became an enigmatic, always unattainable, means of seducing humankind into living an ethical life. Freud fared no better when he tried to ground human striving, aggression, and destructiveness in the death drive, like Aristotle attributing purpose where none exists. Neither overarching principle can guide or govern "the remainder of life," in which our inherently disruptive unconscious moves in breaks and swerves to affect who and how we are. Lear exposes this tendency to self-disruption for what it is: an opening, an opportunity for new possibilities. His insights have profound consequences not only for analysis but for our understanding of civilization and its discontent.

Death and the City

On Loss, Mourning, and Melancholia at Work

DOWNLOAD NOW »

Author: Susan Kahn

Publisher: Routledge

ISBN: 0429912560

Category: Psychology

Page: 200

View: 2108

Organisational collapse is part of our vernacular. Enron, Woolworths, Lehman's, Bank of America, Rover, BOAC, Northern Rock - these failures are part of our cultural experience of work. At a time when working lives are often vulnerable and organisational mortality is under threat from technology and the economy the consequences of organizational death are worthy of attention. Organisations can face many different endings - sharp and brutal, premature, or carefully planned and premeditated - all these endings have emotional collateral damage. We are working in an environment where crises, failure, and demise are everyday features. Death and the City provides an in-depth portrait of an organisation in a palliative state. It transports the analytic concepts of mourning and melancholia and of the death drive into the workplace, and brings this important, but under explored, stream of psychoanalytic thought to the fore as a means of interrogating and further understanding organisational life. .

Exzessive Subjektivität

Eine Theorie tathafter Neubegründung des Ethischen nach Kant, Hegel und Lacan

DOWNLOAD NOW »

Author: Dominik Finkelde

Publisher: Verlag Herder GmbH

ISBN: 349580790X

Category: Philosophy

Page: 408

View: 8242

Wie lassen sich ethisch motivierte Taten denken, die sich auf keine gegebenen sittlichen Vorstellungen und keine Legalität stützen können? Das heißt: Taten, welche - umgekehrt - die gegebenen normativen Ordnungen radikal in Frage stellen, dennoch aber nicht einfach als eigennützige Verletzung oder willkürliche Übertretung der herrschenden Normativität zu qualifizieren sind. Die in dem vorliegenden Buch präsentierte Theorie "exzessiver Subjektivität" zielt auf genau solche historisch so seltenen wie fundamentalen (nämlich gründenden) ethischen Ereignisse. Die Rede von "exzessiver Subjektivität" wird dabei als ein Strukturmoment verstanden, aber nicht in der Verwirklichung dessen, was Ethik als philosophische Disziplin erklärbarer und rechtfertigbarer Handlungen vorzuschreiben versucht, sondern als Verwirklichung "des Ethischen", das sich im Sinne eines Kontextbruches mit der Sittlichkeit als Ineinssetzung von Partikulärem und Allgemeinem erst nachträglich (be-)gründet. Die Studie untersucht und analysiert diesen riskanten und dennoch unumgänglichen Moment einer "tathaften Neubegrün- dung" als zentrales Strukturmoment des Ethischen in den Werken von Kant, Hegel und Lacan.

Die Unverfügbarkeit der Kraft und die Kraft des Unverfügbaren

Subjekttheoretische und gnadentheologische Überlegungen im Anschluss an das Phänomen der Kontingenz

DOWNLOAD NOW »

Author: Sarah Rosenhauer

Publisher: Verlag Wilhelm Fink

ISBN: 3846763365

Category: Philosophy

Page: 367

View: 1575

Menschliche Praxis ist kontingent. Wir können das Gelingen unserer Vollzüge nicht nur durch unsere Vermögen sicherstellen. Gelingen hat immer auch Widerfahrnischarakter. Will man dieses Phänomen ernst nehmen, muss man die Grundbegriffe, mit denen wir unsere Praxis denken – und das heißt seit der Moderne vornehmlich: die Begriffe des Subjekts und der Autonomie –, anders und neu denken. Das Subjekt kann nicht nur Instanz autonomer Aktivität sein, es muss zugleich als Instanz der Bestimmbarkeit durch das unverfügbar Entgegenkommende gedacht werden. Es reicht aber nicht, das Subjekt innerlich zu dialektisieren. Dem Widerfahrnischarakter des Gelingens eignet eine theologische Dimension, die den Begriff des Subjekts in den Horizont einer Theologie der Gnade stellt. Diesen Weg von einer kontingenz-sensiblen philosophischen Subjekttheorie zu einer subjektsensiblen Theologie der Gnade lotet das Buch argumentativ aus.

Der Tod und das Leben danach

DOWNLOAD NOW »

Author: Samuel Scheffler

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 351874108X

Category: Philosophy

Page: 155

View: 4145

Wie würden Sie reagieren, wenn Sie wüssten, dass 30 Tage nach Ihrem Tod die Erde und damit alles Leben auf ihr unwiederbringlich zerstört würden? Würde dieses Wissen die Art und Weise, wie Sie Ihr Leben führen, beeinflussen? Das ist das Gedankenexperiment, zu dem uns der amerikanische Philosoph Samuel Scheffler in seinem faszinierenden Buch einlädt. Er zeigt, dass ein solches Wissen weitreichende Folgen für unser Leben hätte – nichts wäre mehr wie zuvor! In ebenso luziden wie psychologisch verblüffenden Analysen, die immer wieder auf geniale Weise Beispiele aus der Populärkultur heranziehen, zeigt Scheffler, dass ein solches Wissen um den Untergang der Menschheit den Wert zahlreicher unserer Tätigkeiten in Frage stellen würde: Die langfristige medizinische Forschung nach einer Krebstherapie verlöre ihren Sinn, aber auch der Kampf gegen den Klimawandel oder der Einsatz für internationale Gerechtigkeit. Und würden wir noch Kunstwerke schaffen, Traditionen und Bräuche pflegen, uns verlieben, Kinder kriegen? Wohl kaum. Vielmehr steht zu befürchten, dass gesellschaftliche Regeln und Konventionen nicht mehr beachtet würden und anarchische Zustände drohten, wie Scheffler anhand des Romans Children of Men von P. D. James und seiner Verfilmung vorführt. Könnte es daher sein, dass uns das Überleben der Menschheit wichtiger ist als unser eigenes? Und was folgt daraus für unser Denken und Handeln in der Welt von heute? Ein kleines philosophisches Meisterwerk, das unser eigenes Leben in einem ganz anderen Licht erscheinen lässt.

The Secret Wound

Love-melancholy and Early Modern Romance

DOWNLOAD NOW »

Author: Marion A. Wells

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Literary Criticism

Page: 368

View: 6671

This book offers a new reading of early modern romance in the light of historically contemporary accounts of mind, and specifically the medical tradition of love-melancholy. The book argues that the medical profile of the melancholic lover provides an essential context for understanding the characteristic patterns of romance: narrative deferral, epistemological uncertainty, and the endless quest for a quasi-phantasmic beloved. Unlike many recent studies of romance, this book establishes a detailed historical basis for investigating the psychological structure of romance. Wells begins by tracing the development of the medical disorder first known in the Latin west as amor hereos (lovesickness) from its earliest roots in Greek and Arabic medicine to its translation into the Latin medical tradition. Drawing on this detailed historical material, the book considers three important early modern romances: Ariosto's Orlando Furioso, Tasso's Gerusalemme Liberata, and Spenser's The Faerie Queene, concluding with a brief consideration of the significance of this literary and medical legacy for Romanticism. Most broadly, the interdisciplinary nature of this study allows the author to investigate the central critical problem of early modern subjectivity in substantially new ways.

Life and learning 12

DOWNLOAD NOW »

Author: University Faculty for Life. Conference,University Faculty for Life

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Medical

Page: 374

View: 4303

Cyrenaic Philosophy

Arguments, Contexts, and Lifestyles

DOWNLOAD NOW »

Author: Kurt Walter Lampe

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 456

View: 998

Was man für Geld nicht kaufen kann

Die moralischen Grenzen des Marktes

DOWNLOAD NOW »

Author: Michael J. Sandel

Publisher: Ullstein eBooks

ISBN: 3843705097

Category: Philosophy

Page: 304

View: 9704

Darf ein Staat Söldner verpflichten, um Kriege zu führen? Ist es moralisch vertretbar, Leute dafür zu bezahlen, dass sie Organe spenden? Dürfen Unternehmen gegen Geld das Recht erwerben, die Luft zu verpesten? Fast alles scheint heute käuflich zu sein. Wollten wir das so? Und was können wir dagegen tun? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele widmet sich Michael J. Sandel dieser wichtigen ethischen Frage. Die Regeln des Marktes haben fast alle Lebensbereiche infiltriert, auch jene, die eigentlich jenseits von Konsum und Mehrwert liegen sollten: Medizin, Erziehung, Politik, Recht und Gesetz, Kunst, Sport, sogar Familie und Partnerschaft. Ohne es zu merken, haben wir uns von einer Marktwirtschaft in eine Marktgesellschaft gewandelt. Ist da nicht etwas grundlegend schief gelaufen? Mit Verve und anhand prägnanter Beispiele wirft Michael Sandel eine der wichtigsten ethischen Fragen unserer Zeit auf: Wie können wir den Markt daran hindern, Felder zu beherrschen, in denen er nichts zu suchen hat? Wo liegen seine moralischen Grenzen? Und wie können wir zivilisatorische Errungenschaften bewahren, für die sich der Markt nicht interessiert und die man für kein Geld der Welt kaufen kann?

De schaduw van Kaïn

Freuds klinische antropologie van de agressiviteit

DOWNLOAD NOW »

Author: Jens De Vleminck

Publisher: Universitaire Pers Leuven

ISBN: 9058679535

Category: Psychology

Page: 246

View: 5235

Filosofische verklaring van agressie als een inherent aspect van de mens Met het fascinerende thema van de agressiviteit is er iets opmerkelijks aan de hand. In vergelijking met de talloze studies over de Eros wordt er in de geschiedenis van de filosofie relatief weinig aandacht besteed aan de plaats en de rol van de agressiviteit als een oorspronkelijke dimensie van onze menselijke existentie. Behalve in de moraalfilosofische traditie werd de agressiviteit zelden het expliciete voorwerp van wijsgerig-antropologisch onderzoek. Gezien de sociaal-maatschappelijke relevantie van het thema is dit bijzonder merkwaardig. Dit boek wil aan deze lacune tegemoet komen. Het beroept zich op het wijsgerige potentieel van de psychoanalytische traditie om een bijdrage te leveren aan de wijsgerige verheldering van de agressiviteit als een inherent aspect van de menselijke conditie. Het boek presenteert een originele lectuur van Freuds oeuvre en komt daarbij een freudiaanse klinische antropologie van de agressiviteit op het spoor. De schaduw van Kaïn ontwikkelt een genuanceerd en gedifferentieerd perspectief op de problematiek van de menselijke agressiviteit en biedt een alternatief antwoord op een klassieke, DSM-geïnspireerde en al te reductionistische benadering ervan.

Eine kurze Geschichte der Menschheit

DOWNLOAD NOW »

Author: Yuval Noah Harari

Publisher: DVA

ISBN: 364110498X

Category: History

Page: 528

View: 4820

Krone der Schöpfung? Vor 100 000 Jahren war der Homo sapiens noch ein unbedeutendes Tier, das unauffällig in einem abgelegenen Winkel des afrikanischen Kontinents lebte. Unsere Vorfahren teilten sich den Planeten mit mindestens fünf weiteren menschlichen Spezies, und die Rolle, die sie im Ökosystem spielten, war nicht größer als die von Gorillas, Libellen oder Quallen. Vor 70 000 Jahren dann vollzog sich ein mysteriöser und rascher Wandel mit dem Homo sapiens, und es war vor allem die Beschaffenheit seines Gehirns, die ihn zum Herren des Planeten und zum Schrecken des Ökosystems werden ließ. Bis heute hat sich diese Vorherrschaft stetig zugespitzt: Der Mensch hat die Fähigkeit zu schöpferischem und zu zerstörerischem Handeln wie kein anderes Lebewesen. Anschaulich, unterhaltsam und stellenweise hochkomisch zeichnet Yuval Harari die Geschichte des Menschen nach und zeigt alle großen, aber auch alle ambivalenten Momente unserer Menschwerdung.

Nikomachische Ethik

DOWNLOAD NOW »

Author: Aristotle

Publisher: CreateSpace

ISBN: 9781484071892

Category: Philosophy

Page: 228

View: 8114

Aristoteles: Nikomachische Ethik Edition Holzinger. Taschenbuch Berliner Ausgabe, 2013 Vollständiger, durchgesehener Neusatz mit einer Biographie des Autors bearbeitet und eingerichtet von Michael Holzinger Die »Nikomachische Ethik« entstand vermutlich im letzten Lebensabschnitt von Aristoteles, also in den Jahren vor 322 vor Chr. Erstdruck in lateinischer Übersetzung: Straßburg (vor 10.4.1496). Erstdruck des griechischen Originals: Venedig 1498. Erste vollständige deutsche Übersetzung durch Daniel Jenisch, Danzig 1791. Der Text folgt der deutschen Übersetzung durch Adolf Lasson von 1909. Die Überschriften stammen vom Übersetzer. Textgrundlage ist die Ausgabe: Aristoteles: Nikomachische Ethik. Ins Deutsche übertragen von Adolf Lasson, Jena: Eugen Diederichs, 1909. Herausgeber der Reihe: Michael Holzinger Reihengestaltung: Viktor Harvion Umschlaggestaltung unter Verwendung des Bildes: Hayez, Francesco: Aristoteles Gesetzt aus Minion Pro, 10 pt

Encyclopedia of Religious Knowledge

Or, Dictionary of the Bible, Theology, Religious Biography, All Religions, Ecclesiastical History, and Missions

DOWNLOAD NOW »

Author: John Newton Brown,George Palmer Tyler

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Missions

Page: 1275

View: 2116