Die Französische Revolution, Mitteleuropa und Italien

DOWNLOAD NOW »

Author: Helmut Reinalter

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Enlightenment

Page: 330

View: 9495

Die vorliegenden Beiträge wurden als Vorträge im Rahmen der internationalen Tagung «Die Französische Revolution, Mitteleuropa und Italien» gehalten, die aus Anlaß des 200. Jahrestages der Französischen Revolution 1988 in Innsbruck gehalten wurden. Sie befassen sich schwerpunktmäßig mit der politischen Spätaufklärung, mit den Wirkungen der Revolution in Mitteleuropa und Italien und mit der Rezeption der Revolutionsideen im 19. Jahrhundert.

Die Französische Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Hans-Ulrich Thamer

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406508479

Category: France

Page: 123

View: 9747

Hintergründe, Verlauf und Folgen der Französischen Revolution sowie die Auswirkungen auf die französiche Gesellschaft und auf ganz Europa.

Französische Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Carlyle

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3863822773

Category:

Page: 392

View: 8396

Nachdruck des Originals von 1897. Dritter Teil der beeindruckenden Reihe ber die franz sische Revolution, mit Schwerpunkt auf der Guillotine. Auf dem Cover ein Bild ber die Hinrichtung Ludwig XVI.

Die Französische Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Winfried Engler,RIAS-Funkuniversität

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515056502

Category: History

Page: 190

View: 3294

Aus dem Inhalt: W. Engler: Die Franzosische Revolution aufrufen u K.-H. Bender: Der Begriff der Revolution u J. Godechot: Die amerikanische Revolution: Leitbild und Anti-Modell u J. Hoock: Das Buergertum als realer pra-revolutionarer Machtfaktor u G. Ziebura: Probleme der revolutionaren Gesellschaftsformation u L. Steinbruegge: Das moralische Geschlecht macht Politik u J. Trabant: Condillacs Erkenntnis- und Sprachtheorie als philosophische Grundlage der Franzosischen Revolution u H.-M. Gauger: Die Rhetorik der Franzosischen Revolution u P.-P. Sagave: Der revolutionare Dissens: Liberale und Jakobiner u M. Erbe: Einfuehrung: Revolutionares Kursbuch u R. Brandt: Rousseau. Emile/Du Contrat social u E. Koppen: aL'ecriture dangereuseo: Choderlos de Laclos u W. Engler: Theaterrevolution - Revolutionstheater u K. F. K. Franke: Erziehung und Schule u W. Busse: Patriotische Grammatik zur Zeit der Franzosischen Revolution u B.Wehinger: Mode und Revolution u G. Thiele-Knobloch: Olympe de Gouges fordert Menschenrechte fuer Frauen u H. Hudde: Die Marseillaise: Mythos der Revolution u M. Erbe: Napoleon: Verlauf einer Karriere - Das revolutionare Kaisertum u R. von Thadden: Die Errungenschaften der Revolution unter der Restauration u H.-G. Haupt: Wirtschaftliche Konsolidierung und Industrialisierung Frankreichs seit der Revolution u R. Liehr / H. Heine: Die Franzosische Revolution und Spanien u T. Stammen: Mainzer und Rastatter Jakobiner u A. Schwan: Der 18. Brumaire des Karl Marx .

Betrachtungen über die französische Revolution

nach dem Englischen des Herrn Burke neu bearbeitet mit einer Einleitung, Anmerkungen, politischen Abhandlungen, und einem kritischen Verzeichniß der in England über diese Revolution erschienenen Schriften. Zweyter Theil

DOWNLOAD NOW »

Author: Edmund Burke,Friedrich von Gentz

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: France

Page: 526

View: 1696

Beaumarchais und die Französische Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Katharina übner

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638631109

Category: Literary Criticism

Page: 14

View: 1352

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Romanistik - Französisch - Literatur, Note: 1,3, Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (Institut für Romanische Philologie), Veranstaltung: Beaumarchais und das vorrevolutionäre Theater in Frankreich, 8 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais ist vor allem bekannt als Autor einer der meistgespielten Komödien Frankreichs, des „Mariage de Figaro“. Jedoch war er neben seiner Tätigkeit als Bühnenautor auch politisch sehr aktiv und erlebte den Ausbruch der Französischen Revolution sowie einen Teil ihrer Entwicklung aus nächster Nähe mit. Ziel meiner Hausarbeit ist es, darzulegen inwiefern Beaumarchais die Entwicklung der Revolution vorangetrieben und wie er auf die einzelnen Phasen derselben reagiert hat. Darüber hinaus werde ich erläutern, welche politischen Idealvorstellungen und Wünsche er vor und während der Revolution hatte und inwieweit diese verwirklicht werden konnten. Aus diesem Grund werde ich zunächst Beaumarchais' gesellschaftliche Situation und seine politischen Vorstellungen zur Zeit vor der Französischen Revolution darstellen, um dann sein späteres Verhalten und seine Reaktionen auf die politischen Entwicklungen verständlich zu machen. Grundlagen meiner Arbeit sind im Wesentlichen die Werke „Pierre-Augustin Caron de Beaumarchais views the French Revolution“ 1 von Nupur D. Chaudhuri sowie „Beaumarchais ou la calomnie“ 2 von Frédéric Grendel.

Die Französische Revolution als Bruch des gesellschaftlichen Bewußtseins

Vorlagen und Diskussionen der internationalen Arbeitstagung am Zentrum für Interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld, 28. Mai–1. Juni 1985

DOWNLOAD NOW »

Author: Reinhart Koselleck,Rolf Reichardt

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486824902

Category: History

Page: 678

View: 1355

Das Wagnis einer neuen Gesamtdarstellung, welche die facettenreichen Ergebnisse der Spezialforschung wirklich verarbeitet, dürfte weniger schwer fallen, wenn es vorbereitet wird durch repräsentative Querschnitte zu den Hauptbereichen der Revolutionsgeschichte unter integrierenden gemeinsamen Fragestellungen. Einen solchen weiterführenden Gemeinschaftsbeitrag zu leisten, war das Ziel der Bielefelder Arbeitstagung, aus welcher der vorliegende Band hervorgegangen ist.

Die Französische Revolution

ein Lesebuch mit zeitgenössischen Berichten und Dokumenten

DOWNLOAD NOW »

Author: Chris E. Paschold,Albert Gier

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: France

Page: 395

View: 1458

Wirtschafts- und Finanzkrise vor der Französischen Revolution 1789

Faktoren, die zum Staatsbankrott am Vorabend der Revolution führten

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Jochem

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640953851

Category: History

Page: 19

View: 1901

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Neuzeit, Absolutismus, Industrialisierung, Note: 2,0, Universität des Saarlandes (Neuere Geschichte), Veranstaltung: Die Französische Revolution, Sprache: Deutsch, Abstract: Obwohl Frankreich von Natur aus ein reiches Land war, das zudem mit Abstand die größte Bevölkerung in Europa hatte, musste man am Vorabend der Revolution feststellen, dass der Staatsbankrott kurz Bevor stand. Wäre die Revolution nicht ausgebrochen, so hätte die Schuldenlast das Gesellschaftssystem umgeworfen. Der Staat war handlungsunfähig. Bereits 1715 betrug die Gesamtverschuldung 2.936 Mio. l.t. - alleine schon der Amerikanische Unabhängigkeitskrieg kostete Frankreich 1776 ca. 2.000 Mio. l.t., die dazu addiert werden mussten. Da es nach dem Scheitern des Lawschen Experiments knapp 100 Jahre keine Staatsbank gab, musste sich der Staat bei ausländischen Banken oder eben mit Hilfe von Finanziers Mittel für seine Ausgaben besorgen. Also wurde auch seit 1720 kein Papiergeld in Umlauf gebracht, was die Abhängigkeit von Edelmetall forcierte. Erst Turgot richtete 1776 eine Diskontbank ein, die langsam ähnliche Aufgaben einer Staatsbank leistete. Neben den zyklischen Wirtschaftskrisen infolge der Missernten gab es auch unglückliche politische Entscheidungen, wie z.B. den Handelsvertrag mit England 1786. Hier wurde den Winzern geholfen, allerdings gleichzeitig nicht bedacht, dass die Produktionskosten in England durch maschinelle Produktionsweise im Textilbereich wesentlich geringer waren. Die Folge war große Arbeitslosigkeit in der Textilindustrie bei ...

Die Französische Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Ernst Schulin

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406661904

Category: History

Page: 307

View: 2667

Ernst Schulins Standardwerk, das hier in einer überarbeiteten und auf den neuesten Forschungsstand gebrachten Neuausgabe erscheint, beginnt mit einem knappen Überblick über die Geschichtsschreibung zur Französischen Revolution und stellt dann ausführlich die Phase von 1789 bis zur Gründung der ersten Republik 1792 dar. Erst dann, nachdem er den Leser mit den Ereignissen der ersten Revolutionsjahre vertraut gemacht hat, beschreibt er die Ursachen der Revolution in Wirtschaft und Gesellschaft, Verfassung und Verwaltung, Ideen- und Mentalitätsgeschichte. Auch die außenpolitischen Anstöße werden berücksichtigt. Der letzte Teil des Buches beschäftigt sich mit der republikanischen Phase, der „Schreckensherrschaft“ von 1793/94 und der Direktoriums-Zeit (1795–1799).