Haushalten in Geschichte und Gegenwart

Beiträge eines internationalen disziplinübergreifenden Symposions an der Universität Münster

DOWNLOAD NOW »

Author: Irmintraut Richarz

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525132289

Category: Home economics

Page: 271

View: 1638

Leistung

Das Endstadium der Ideologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Lars Distelhorst

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3732825973

Category: Political Science

Page: 192

View: 4408

Der Begriff »Leistung« ist in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft omnipräsent. Doch auf die Frage, was Leistung ist, folgt in der Regel Schweigen. Lars Distelhorst geht in seinem Essay dieser Leerstelle auf den Grund und vermag so eine tiefgehende Kritik an der »Leistungsgesellschaft« zu üben. Er zeigt: Jede Rede von Leistung mündet in einen unauflösbaren Widerspruch. Was hinter dem Leistungsbegriff liegt, ist nicht weniger als die Leere einer Gesellschaft, deren Zentrum in der Akkumulationsbewegung des Kapitals zu suchen ist, während sie die letzten Karten der Ideologie spielt.

Kulturkritik und Utopie

Das Denken rechter katholischer Intellektueller in Deutschland und Großbritannien 1918-1939

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Tröger

Publisher: Verlag Ferdinand Schöningh

ISBN: 3657784470

Category: History

Page: 232

View: 7120

Die Antworten rechter katholischer Intellektueller auf die politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Herausforderungen nach dem Ersten Weltkrieg markieren eine eigenständige Position in der fragmentierten Ideengeschichte der Zwischenkriegszeit. Johannes Tröger analysiert mit den Mitteln einer systematisch vergleichenden Ideengeschichte die Strukturen rechten katholischen Denkens in Deutschland und Österreich auf der einen und Großbritannien auf der anderen Seite. Im Mittelpunkt stehen Intellektuelle wie G.K. Chesterton, Hilaire Belloc, Dietrich von Hildebrand, Othmar Spann, Martin Spahn, ihre radikale Kritik an den Zuständen und ihre Alternativvorstellungen für die Zukunft. Der Vergleich offenbart sowohl die Gemeinsamkeiten in einer vor allem historisch begründeten Kapitalismus- und Liberalismuskritik als auch die sehr unterschiedlichen, aus einem idealisierten Mittelalter abgeleiteten Überlegungen zur zukünftigen Organisation von Politik und Wirtschaft.

Kulturrevolution?

Die Neue Rechte im neuen Frankreich und ihre Vorläufer

DOWNLOAD NOW »

Author: Wolfgang Kowalsky

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322959430

Category: Social Science

Page: 239

View: 9436

Die politischen Tugenden in Hegels Staat und der politischen Kultur der Gegenwart

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Wiedemann

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640758641

Category:

Page: 40

View: 9390

Studienarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Philosophie - Philosophie des 19. Jahrhunderts, Note: 2,0, Christian-Albrechts-Universitat Kiel (Philosophiosches Seminar), Veranstaltung: Oberseminar Hegel, Grundlinien der Philosophie des Rechts," Sprache: Deutsch, Abstract: Nimmt man sich der "Grundlinien der Philosophie des Rechts," Hegels Hauptwerk zu seiner praktischen Philosophie, an, so wird deutlich, dass sich Hegel gegen einen kontraktualistischen und methodologischen Individualismus wendet, um Liberalismus und Gesellschaft zu vereinen. Der Staat [...] die Wirklichkeit der sittlichen Idee [...]" ist bei Hegel nicht im Sinne eines Gegensatzes von Individuum und uberpersonlicher Staatsmacht zu verstehen, sondern eine Realisierung des Vernunftgebots, Familie und burgerliche Gesellschaft, substanzielle und subjektive Sittlichkeit [...]" im Staat vereinigt zu sehen zum Zweck der Freiheit. Allgemein- und Einzelinteresse fallen hier zusammen, um objektive Freiheit zu verwirklichen, konkret: Das im Staat vereinigt sein der Individuen ist Vorraussetzung ihrer Individualitat. Die Frage dieser Arbeit ist, was die staatsburgerlichen Tugenden sind, die in Hegels Staatswesen die Verwirklichung der Freiheit im konkreten Staat erst moglich machen."

Die Ökonomisierung des Naturwissens um 1800

Geographika und Kartographika aus dem Hause Bertuch

DOWNLOAD NOW »

Author: Andreas Christoph

Publisher: Verlag Wilhelm Fink

ISBN: 384675191X

Category: Philosophy

Page: 240

View: 6441

Um 1800 wurden sämtliche Bereiche des Wissens der Aufklärung neu bewertet und einer breiten Öffentlichkeit verfügbar gemacht. In diesem Kontext wurde auch das Wissen um die Natur gesammelt, neu gesichtet, klassifiziert und systematisiert, wobei sich die Naturwissenschaften, wie wir sie heute kennen, noch in ihrer Professionalisierungsphase befanden. Obwohl die akademische Etablierung der Raumwissenschaft Geographie erst im Verlauf des 19. Jahrhunderts gelang, waren die von den Geographen benutzten Praktiken, Techniken und Verfahren bereits um 1800 im Kontext der kartographischen Institutionalisierung verfügbar. Eine Vorreiterrolle übernahmen die Unternehmungen Friedrich Justin Bertuchs (1747-1822). Dieser gründete 1791 in Weimar das Landes-Industrie-Comptoir und 1804 das Geographische Institut. Die hier produzierten Geographica und Cartographica beeinflussten nachhaltig die Entwicklung der kartographischen Wissenschaft in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts. Im vorliegenden Band wird das Verlagsangebot (Karten, Atlanten und Globen, hinzu kamen Periodika und geographische Publikationsreihen) des Landes-Industrie-Comptoirs und des Geographischen Instituts sowohl verlagstypologisch, als auch biographisch und technologiehistorisch analysiert. Damit ist es möglich, die außerakademische Etablierung der Kartographie im Kontext der Disziplingenese der Geographie nachzuvollziehen.

Die Ökonomisierung des politischen Denkens

Neapel und Spanien im Zeichen der Reformbewegungen des 18. Jahrhunderts unter der Herrschaft Karls III.

DOWNLOAD NOW »

Author: Alexandra Gittermann

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: España - Historia - 1759-1788 (Carlos III)

Page: 412

View: 8464

1789

deutsche Erfahrungen mit einer fremden Revolution

DOWNLOAD NOW »

Author: Jörn Garber

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Germany

Page: 168

View: 7051

Das konvivialistische Manifest

Für eine neue Kunst des Zusammenlebens (herausgegeben von Frank Adloff und Claus Leggewie in Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research Duisburg, übersetzt aus dem Französischen von Eva Moldenhauer)

DOWNLOAD NOW »

Author: Les Convivialistes

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3732828980

Category: Philosophy

Page: 80

View: 1511

Eine andere Welt ist nicht nur möglich, sie ist auch absolut notwendig. Die globalen Probleme des Klimawandels, der Armut, sozialen Ungleichheit oder der Finanzkrise erfordern ein Umdenken und veränderte Formen des Zusammenlebens. Viele Bewegungen, Initiativen und Gruppierungen suchen aktuell schon nach alternativen Wegen. Ihnen allen gemeinsam ist das Streben nach einer neuen Kunst, miteinander zu leben (con-vivere). Konvivialismus bedeutet das Ausloten von Möglichkeiten, wie jenseits der Wachstumsgesellschaft ein Zusammenleben möglich sein kann, wie Sozialität, Konflikt und Individualität aufeinander bezogen werden und wie ökologisch und sozial nachhaltige Formen demokratischen Lebens ausschauen können. Eine neue politische Philosophie erscheint daher dringend geboten, und das weltweit diskutierte Manifest renommierter Autoren stellt als Minimalforderung klar: Eine solche neue Philosophie und Kunst des Zusammenlebens muss den Primat des Ökonomischen brechen und sich auf eine gemeinsame Menschheit und auf den Wert der Individualität zugleich berufen. Herausgegeben von Frank Adloff und Claus Leggewie in Zusammenarbeit mit dem Käte Hamburger Kolleg / Centre for Global Cooperation Research Duisburg. Website zum Buch: www.diekonvivialisten.de.

Neoliberalismus

DOWNLOAD NOW »

Author: Gerhard Willke

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593400510

Category: Fiction

Page: 209

View: 7264

Der Neoliberalismus, so scheint es, ist ein Phantom: Es gibt keine Anhänger, nur Kritiker. Der Begriff ist zu einer Kampfparole geworden, zur Negativfolie des modernen Kapitalismus mit einem globalisierten Markt, in dem nur der Wettbewerb zählt. Namen wie Milton Friedman, der wohl bekannteste Vertreter der neoliberalen Wirtschaftstheoretiker, stehen für das Konzept eines radikalen Laisser-faire, in dem es für die Schwächeren in der Gesellschaft keine soziale Absicherung mehr gibt.

Technisierung des Alltags

Beitrag für ein gutes Leben?

DOWNLOAD NOW »

Author: Karsten Weber,Debora Frommeld,Arne Manzeschke,Heiner Fangerau

Publisher: N.A

ISBN: 9783515110044

Category:

Page: 291

View: 7215

Der demografische Wandel und die mit ihm einhergehenden gesellschaftlichen Veranderungen werden seit Jahren diskutiert. Der wachsenden Zahl der Menschen, die Rente beziehen werden, stehen immer weniger beitragspflichtige Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gegenuber, wahrend der Pflegeaufwand fur die immer zahlreicher werdenden alteren Menschen steigen wird. Die Gesellschaft als Ganzes steht deshalb vor ernormen Herausforderungen: Wie begegnen wir diesen Veranderungen? Wie werden alte und hochbetagte Menschen in Zukunft leben? Dieser Band vereint die Perspektiven von Experten, die sich mit der Pflege in Theorie und/oder Praxis beschaftigen. Die Autorinnen und Autoren zeigen neue Ergebnisse aus der (pflege)wissenschaftlichen Evaluation auf und prasentieren historische und gegenwartige Entwicklungen. Die ethische Bewertung von altersgerechten Assistenzsystemen (AAL) rundet die Darstellung ab. Damit bietet der Band Praktikern und Wissenschaftlern einerseits neue Erkenntnisse fur die Produktentwicklung von AAL und andererseits eine Antwort auf die drangenden aktuellen Fragen. Gleichzeitig setzen die Beitrage Impulse fur die gesellschaftliche wie politische Diskussion und die Bewaltigung des demografischen Wandels.

Politische Alltagsgeschichte

Ein interdisziplinäres Forschungskonzept im Spannungsfeld von Politik- und Geschichtswissenschaft

DOWNLOAD NOW »

Author: Dirk Lange

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Social history

Page: 127

View: 3389

Österreichs Wirtschaft 1848-1913

konjunkturelle Dynamik und gesellschaftlicher Wandel im Zeitalter Franz Josephs I.

DOWNLOAD NOW »

Author: Herbert Matis

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Austria

Page: 490

View: 7850

Bildungskritik bei Nietzsche und Adorno

Grundlagen und aktuelle Bezüge

DOWNLOAD NOW »

Author: Matthias Rottländer

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3668832013

Category: Education

Page: 64

View: 6895

Examensarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,7, Universität zu Köln, Sprache: Deutsch, Abstract: Ausgehend von unterschiedlichen Missständen des aktuellen Bildungssystems knüpft der erste Teil dieser Arbeit an der fast schon vergessenen Bildungskritik des jungen Friedrich Wilhelm Nietzsche aus der Mitte des 19. Jahrhunderts an. Vor allem die Schriften „Über die Zukunft unserer Bildungsanstalten“ und die „Unzeitgemäßen Betrachtungen“ liefern hier aussagekräftige Erkenntnisse. Nietzsche beschreibt mit beeindruckendem rhetorischem Gestus die Missstände des Bildungssystems seiner Zeit. Bildung werde als reines Instrument verstanden. Ihr Ziel sei es, „courante Menschen“ hervorzubringen, d. h. einen wie eine Münze sich stetig im Umlauf befindenden, jederzeit austauschbaren Massenmenschen. Nationalökonomie und Staat haben auch hier ein großes Interesse an der Ökonomisierung der Bildung und an der Produktion von „Humankapital“. Dem Menschen wird so viel Bildung zugebilligt – und so viel wird auch von ihm gefordert – wie für die ökonomischen Staatszwecke nötig. Während Nietzsche die moderne Staatlichkeit verurteilt, sieht er in der antiken Kultur den Weg zur wahren Bildung: „Nicht Grenzwächter, Regulator, Aufseher war für seine Kultur der Staat, sondern der derbe muskulöse zum Kampf gerüstete Kamerad und Weggenosse, der dem bewunderten, edleren und gleichsam überirdischen Freund das Geleit durch rauhe Wirklichkeiten giebt und dafür dessen Dankbarkeit erntet.“ Im zweiten Teil der Arbeit wird das Bildungsverständnis Adornos und der Kritischen Theorie in den Blick genommen und dem Nietzsches gegenüber gestellt. Immanuel Kant definierte in seiner Schrift „Beantwortung der Frage: Was ist Aufklärung?“ den Prozess der Aufklärung als Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Nach Adorno ist dieser Prozess selbst verantwortlich für die halbgebildete Gesellschaft. Das Bürgertum, dessen Emanzipation vom Adel sich spätestens seit der französischen Revolution vollzog, hat im Laufe der folgenden Zeit eine eigene abgeschottete gesellschaftliche Schicht gebildet. War die Aufklärung u.a. mit dem Postulat einer Bildung für alle angetreten, so muss Adorno ihren Fehlschlag konstatieren. Eine der wichtigsten Voraussetzungen zur individuellen Bildung, Muße, wurde vor allem dem Proletariat nicht zugestanden bzw. nur für den eigenen Stand eingefordert.

Dissens als kommunikatives Instrument

Theorie der intendierten Selbstskandalisierung in der politischen Kommunikation

DOWNLOAD NOW »

Author: André Haller

Publisher: University of Bamberg Press

ISBN: 3863091744

Category:

Page: 362

View: 9950