Denial of Justice in International Law

DOWNLOAD NOW »

Author: Jan Paulsson

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 9781139448284

Category: Law

Page: N.A

View: 3973

Denial of justice is one of the oldest bases of liability in international law and the modern understanding of denial of justice is examined by Paulsson in this book, which was originally published in 2005. The possibilities for prosecuting the offence of denial of justice have evolved in fundamental ways and it is now settled law that States cannot disavow international responsibility by arguing that their courts are independent of the government. Even more importantly, the doors of international tribunals have swung wide open to admit claimants other than states: non-governmental organisations, corporations and individuals, and Paulsson examines several recent cases of great importance in his book.

The Culture of International Arbitration

DOWNLOAD NOW »

Author: Won L. Kidane

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 019997392X

Category: Arbitration (International law)

Page: 352

View: 5643

Although international arbitration has emerged as a credible means of resolution of transnational disputes involving parties from diverse cultures, the effects of culture on the accuracy, efficiency, fairness, and legitimacy of international arbitration is a surprisingly neglected topic within the existing literature. The Culture of International Arbitration fills that gap by providing an in-depth study of the role of culture in modern day arbitral proceedings. It contains a detailed analysis of how cultural miscommunication affects the accuracy, efficiency, fairness, and legitimacy in both commercial and investment arbitration when the arbitrators and the parties, their counsel and witnesses come from diverse legal traditions and cultures. The book provides a comprehensive definition of culture, and methodically documents and examines the epistemology of determining facts in various legal traditions and how the mixing of traditions influences the outcome. By so doing, the book demonstrates the acute need for increasing cultural diversity among arbitrators and counsel while securing appropriate levels of cultural competence. To provide an accurate picture, Kidane conducted interviews with leading international jurists from diverse legal traditions with first-hand experience of the complicating effects of culture in legal proceedings. Given the insights and information on the rules and expectations of the various legal traditions and their convergence in modern day international arbitration practice, this book challenges assumptions and can offer a unique and useful perspective to all practitioners, academics, policy makers, students of international arbitration.

Complementarity in the Rome Statute and National Criminal Jurisdictions

DOWNLOAD NOW »

Author: Jann K. Kleffner

Publisher: Oxford University Press

ISBN: 0199238456

Category: Law

Page: 385

View: 5821

This book addresses one of the central features of the Statute of the International Criminal Court, known as the 'principle of complementarity'. According to this principle, the ICC will only be able to address such cases in which States prove to be inactive, either 'unwilling' or 'unable' to proceed with investigations and prosecutions of 'core crimes' such as war crimes, crimes against humanity, and genocide at the domestic level. As such, complementaritycreates a presumption in favour of acting domestically, rather than at the international level. In the light of various obstacles which have prevented domestic courts from fulfilling a central task in the endevour to fight impunity, the book raises the question whether and to what extent the Statute ofthe ICC in general and the principle of complementarity in particular contribute anything to overcoming these obstacles.

Justice in International Law

Further Selected Writings

DOWNLOAD NOW »

Author: Stephen M. Schwebel

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 113950293X

Category: Law

Page: N.A

View: 1349

Since 1947, Stephen M. Schwebel has written some 200 articles and book reviews on topics of international law, international arbitration and international relations. This volume brings together thirty-two of the legal articles and commentaries written since the first volume of his essays was published in 1994. The essays analyze contentious issues of international arbitration and international law such as the place of preparatory work in interpreting treaties, the role of a judge of the nationality of a party to a case sitting in judgment in the International Court of Justice, and the meaning of the term 'investment' in ICSID jurisprudence. Together with his unofficial writings, his judicial opinions are catalogued in the list of publications with which this volume concludes.

The Journal of World Investment & Trade

DOWNLOAD NOW »

Author: James Dearden,Paul Raphael,Janette Day,Ewan McGregor,Anna Friel

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Investments, Foreign

Page: N.A

View: 3779

One man's ambition causes one of the greatest financial disasters in history.

Civitas maxima?

DOWNLOAD NOW »

Author: Georg Schwarzenberger

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: International law

Page: 45

View: 4152

Gerechtigkeit für Igel

DOWNLOAD NOW »

Author: Ronald Dworkin

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518780204

Category: Philosophy

Page: 813

View: 1037

»Der Fuchs weiß viele Dinge, aber der Igel weiß eine große Sache.« Der griechische Dichter Archilochos hat diesen Satz formuliert, Isaiah Berlin hat ihn mit seinem Tolstoi-Essay berühmt gemacht. Aber was ist diese »eine große Sache«? Ronald Dworkin liefert eine Antwort: Es sind Werte in all ihren Erscheinungsformen. Wenn wir verstehen wollen, was Wahrheit und Schönheit sind, was dem Leben Sinn verleiht, was die Moral fordert und die Gerechtigkeit verlangt, so müssen wir der Spur jener moralischen Einstellungen nachgehen, die menschliches Denken, Fühlen und Handeln durchdringen und zu einer Einheit formen. »Gerechtigkeit für Igel« ist eines jener Bücher, wie es sie in Zeiten der Füchse – der Spezialisten und Skeptiker – immer seltener gibt: eines, das aus einem einzigen Prinzip eine ganze Welt erklären und zugleich Orientierung geben möchte.

Der Begriff des Rechts

DOWNLOAD NOW »

Author: Herbert L. A. Hart

Publisher: N.A

ISBN: 9783518296097

Category: Jurisprudence

Page: 395

View: 7008

Jenseits der Menschenrechte

Die Rechtsstellung des Individuums im Völkerrecht

DOWNLOAD NOW »

Author: Anne Peters

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161527494

Category: Law

Page: 559

View: 5521

Grundthese des Buches ist, dass ein Paradigmenwechsel stattgefunden hat, der den Menschen zum primaren Volkerrechtssubjekt macht. Diese These wird vor dem Hintergrund der Ideengeschichte und Dogmatik der Volkerrechtspersonlichkeit des Menschen entfaltet und auf die Rechtspraxis in zahlreichen Teilrechtsgebieten, angefangen vom Recht der internationalen Verantwortung uber das Recht des bewaffneten Konflikts, das Recht der Katastrophenhilfe, das internationale Strafrecht, das internationale Umweltrecht, das Konsularrecht und das Recht des diplomatischen Schutzes, das internationale Arbeitsrecht, das Fluchtlingsrecht bis hin zum internationalen Investitionsschutzrecht gestutzt. Der neue Volkerrechtsstatus des Menschen wird mit dem Begriff des subjektiven internationalen Rechts auf den Punkt gebracht.

Staat und Völkerrechtsordnung

Festschrift für Karl Doehring

DOWNLOAD NOW »

Author: Kay Hailbronner,Georg Ress,Torsten Stein

Publisher: Springer

ISBN: 9783642740923

Category: Law

Page: 1067

View: 3773

Die Festschrift enthält 51 Beiträge zu Grundfragen und aktuellen Fragen des Staatsrechts, des Völkerrechts und des Europäischen Gemeinschaftsrechts und dabei insbesondere zu jenen Bereichen, in denen sich nationales und internationales Recht berühren und gegenseitig beeinflussen. Die Autoren der Festschrift ehren mit ihren Beiträgen Professor Karl Doehring, langjähriger Inhaber des Lehrstuhls für Staats- und Völkerrecht der Universität Heidelberg, wissenschaftliches Mitglied und Direktor am Max-Planck-Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht und Mitglied des Institut de Droit International. Die Beiträge behandeln u.a. die folgenden Bereiche: Die Wirkungen der Entscheidungen internationaler Menschenrechtsinstitutionen; Fragen des internationalen und europäischen Umweltschutzes und die Umsetzung in nationales Recht; Streitbeilegung im multilateralen Wirtschaftsrecht; Fragen des Asyl- und Ausländerrechts; Staatsangehörigkeit im geteilten Deutschland; Dogmatik der Grundrechte und Grundpflichten; Gewissensfreiheit und Rechtsgehorsam; Verfassung und einseitige völkerrechtliche Akte; Verfassung und Einsatz der Streitkräfte; Kriegsverhütung durch Völkerrecht; Bekämpfung des internationalen Terrorismus.

Moderne und Ambivalenz

Das Ende der Eindeutigkeit

DOWNLOAD NOW »

Author: Zygmunt Bauman

Publisher: Hamburger Edition HIS

ISBN: 3868549013

Category: Social Science

Page: 451

View: 2357

Baumans Buch ist ein überzeugendes Plädoyer für eine tolerante Ambivalenz und damit ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Diskussion um Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Nationalismus. Der Anspruch der Moderne, den Menschen Klarheit, Transparenz und Ordnung zu bringen – eine durchschaubare Welt zu schaffen –, war von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil mit ihm die grundsätzliche Ambivalenz der Welt und die Zufälligkeit unserer Existenz, unserer Gesellschaft und Kultur geleugnet wurde. Erst die Postmoderne verabschiedete sich von diesem Versprechen. War der Schlachtruf der Moderne "Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit", so war "Freiheit, Verschiedenheit, Toleranz" die Waffenstillstandsformel der Postmoderne. Und wenn Toleranz in Solidarität umgewandelt wird, kann aus dem Waffenstillstand sogar Frieden werden.

Kritik der Souveränität

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Loick

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593395142

Category: Philosophy

Page: 346

View: 4730

Die Studie stellt das für die Ideengeschichte und die politische Praxis zentrale Konzept der Souveränität infrage. Denn dieses Konzept wird durch die »Ironie der Geschichte« im Grunde obsolet: Das staatliche Gewaltmonopol, so zeigt Daniel Loick anhand der Entwicklung des modernen Souveränitätsbegriffs, schließt immer auch ein Element nicht zu rechtfertigender Gewalt ein. Das gilt selbst für Formen demokratisch oder deliberativ legitimierter Souveränität. Vor dem Hintergrund der realen Umbrüche innerhalb der internationalen politischen Institutionen fragt er nach Möglichkeiten, das Konzept der Souveränität zu überwinden: Wie lässt sich der gesellschaftliche Zusammenhalt auf andere Art sichern als mit Mitteln der Gewalt?

Das Vo?lkerrecht

DOWNLOAD NOW »

Author: F. von Liszt

Publisher: Рипол Классик

ISBN: 5873185263

Category: History

Page: N.A

View: 9981

Völkerrechtsgeschichte

ein Studienbuch

DOWNLOAD NOW »

Author: Karl-Heinz Ziegler

Publisher: N.A

ISBN: 9783406565939

Category: International law

Page: 267

View: 394

Kolonialismus

Geschichte, Formen, Folgen

DOWNLOAD NOW »

Author: Jürgen Osterhammel,Jan C. Jansen

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 3406643116

Category: Fiction

Page: 144

View: 1996

Koloniale Herrschaft von Europäern – und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts auch von Nordamerikanern und Japanern – über große Teile der Erde war ein herausragendes Merkmal der Weltgeschichte zwischen etwa 1500 und 1960. Angesichts der extrem unterschiedlichen Entwicklung der früheren Kolonialgebiete in Amerika, Asien und Afrika stellt sich heute die Frage nach einer differenzierten Bewertung der Wirkungen des Kolonialismus. Diese grundlegend überarbeitete Neuauflage unterscheidet Formen und Epochen des Kolonialismus. An Beispielen aus allen Imperien der Neuzeit schildert das Buch Methoden der Eroberung, Herrschaftssicherung und wirtschaftlichen Ausbeutung, Formen des Widerstands, das Entstehen besonderer kolonialer Gesellschaften, Spielarten kultureller Kolonisierung sowie kolonialistisches Denken und Kolonialkultur in Kolonien und Metropolen. Es wird in der Reihe C.H.Beck Wissen ergänzt durch einen eigenen Band zur Dekolonisation.