Das Schwein, das unbedingt gegessen werden möchte

100 philosophische Gedankenspiele

DOWNLOAD NOW »

Author: Julian Baggini

Publisher: N.A

ISBN: 9783492048682

Category:

Page: 311

View: 7297

Gilt Flirten im Internet schon als Fremdgehen? Darf man jemanden für etwas bestrafen, das er noch nicht verbrochen hat? Wie wissen wir, ob wir wach sind oder träumen? Baggini knackt 100 'philosophische Nüsse'. Darf ein überzeugter Vegetarier das Fleisch e

Buch Journal

DOWNLOAD NOW »

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Book industries and trade

Page: N.A

View: 4002

Tiere essen

DOWNLOAD NOW »

Author: Jonathan Safran Foer

Publisher: Kiepenheuer & Witsch

ISBN: 3462302191

Category: Biography & Autobiography

Page: 400

View: 1211

»Ich liebe Würste auch, aber ich esse sie nicht.« Jonathan Safran Foer in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung »Tiere essen« ist ein leidenschaftliches Buch über die Frage, was wir essen und warum. Der hoch gelobte amerikanische Romancier und Bestsellerautor Jonathan Safran Foer hat ein aufrüttelndes Buch über Fleischkonsum und dessen Folgen geschrieben, das weltweit Furore macht und bei uns mit Spannung erwartet wird. Wie viele junge Menschen schwankte Jonathan Safran Foer lange zwischen Fleischgenuss und Vegetarismus hin und her. Als er Vater wurde und er und seine Frau überlegten, wie sie ihr Kind ernähren würden, bekamen seine Fragen eine neue Dringlichkeit: Warum essen wir Tiere? Würden wir sie auch essen, wenn wir wüssten, wo sie herkommen? Foer stürzt sich mit Leib und Seele in sein Thema. Er recherchiert auf eigene Faust, bricht nachts in Tierfarmen ein, konsultiert einschlägige Studien und spricht mit zahlreichen Akteuren und Experten. Vor allem aber geht er der Frage auf den Grund, was Essen für den Menschen bedeutet. Auch Foer kennt die trostspendende Kraft einer fleischhaltigen Lieblingsmahlzeit, die seit Generationen in einer Familie gekocht wird. In einer brillanten Synthese aus Philosophie, Literatur, Wissenschaft und eigenen Undercover-Reportagen bricht Foer in »Tiere essen« eine Lanze für eine bewusste Wahl. Er hinterfragt die Geschichten, die wir uns selbst erzählen, um unser Essverhalten zu rechtfertigen, und die dazu beitragen, dass wir der Wirklichkeit der Massentierhaltung und deren Konsequenzen nicht ins Auge sehen. »Tiere essen« besticht durch eine elegante Sprache, überraschende Denkfiguren und viel Humor. Foer zeigt ein großes Herz für menschliche Schwächen, lässt sich aber in seinem leidenschaftlichen Plädoyer für die Möglichkeiten ethischen Handelns nicht bremsen. Eine unverzichtbare Lektüre für jeden Menschen, der über sich und die Welt – und seinen Platz in ihr – nachdenkt. Mit einem eigens für die deutsche Ausgabe geschriebenen Vorwort von Jonathan Safran Foer. »Diese Geschichte begann nicht als ein Buch. Ich wollte nur wissen – für mich und für meine Familie – was Fleisch eigentlich ist. Wo kommt es her? Wie wird es produziert? Welche Folgen hat unser Fleischkonsum für die Wirtschaft, die Gesellschaft und unsere Umwelt? Gibt es Tiere, die man bedenkenlos essen kann? Gibt es Situationen, in denen der Verzicht auf Fleisch falsch ist? Warum essen wir kein Hundefleisch? Was als persönliche Untersuchung begann, wurde rasch sehr viel mehr als das ...« Jonathan Safran Foer Der Titel enthält eine vom Vegetarierbund Deutschlands (VEBU) zusammengestellte Übersicht zur Sachlage der Massentierhaltung in der Bundesrepublik.

Essen und Trinken im Mittelalter (1000-1300)

Literarische, kunsthistorische und archäologische Quellen

DOWNLOAD NOW »

Author: Anne Schulz

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 3110255162

Category: History

Page: 828

View: 8342

The image of eating and drinking in the middle ages is mainly determined by vernacular poetry. However, it not only imparts a very fragmented but also ideal concept of past conditions. The analogy with contemporary illustrations and statues as with archaeological finds can complete if not revise previous assumptions. In addition to the living spaces of the nobility, it also examines urban and rural communities as well as cloisters.

Die großen Fragen - Ethik

DOWNLOAD NOW »

Author: Julian Baggini

Publisher: Springer Spektrum

ISBN: 9783642363702

Category: Philosophy

Page: 201

View: 4235

Die großen Fragen behandeln grundlegende Probleme und Konzepte in Wissenschaft und Philosophie, die Forscher und Denker seit jeher umtreiben. Anspruch der ambitionierten Reihe ist es, die Antworten auf diese Fragen zu präsentieren und damit die wichtigsten Gedanken der Menschheit in einzigartigen Übersichten zu bündeln. Im vorliegenden Band Ethik widmet sich Julian Baggini 20 bedeutenden Fragen zu Moral, Verantwortung, Recht und Gerechtigkeit. Gibt es eine Goldene Regel? -- Rechtfertigt der Zweck die Mittel? -- Gibt es eine Rechtfertigung für den Terrorismus? -- Sollten wir Familie und Freunde bevorzugen? -- Wie großzügig sollten wir sein? -- Sind Drogengesetze moralisch inkonsistent? -- Haben Tiere Rechte? -- Ist Abtreibung Mord? -- Sollte Euthanasie legal sein? -- Ist Sex eine moralische Frage? -- Kann Diskriminierung gut sein? -- Ist freier Handel fairer Handel? -- Sollten wir Umweltschutz betreiben? -- Sind wir verantwortlich für unsere Handlungen? -- Was ist ein gerechter Krieg? -- Ist Folter immer falsch? -- Kann Wissenschaft moralische Fragen beantworten? -- Ist Moral relativ? -- Ist ohne Gott alles erlaubt? -- Sind alle moralischen Dilemmata lösbar?

Oeconomia Ruralis Et Domestica

Darin[n] das gantz Ampt aller trewer Hauß-Vätter, Hauß-Mütter, beständiges und allgemeines Hauß-Buch, vom Haußhalten ... begriffen ... : Sampt beygefügter einer experimentalischer Hauß-Apotecken und kurtzer Wund-artzney-Kunst, wie dann auch eines Calendarii perpetui ...

DOWNLOAD NOW »

Author: N.A

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 732

View: 1541

Oekonomische encyklopädie, oder Allgemeines system der staats- stadt- haus- u. landwirthschaft, in alphabetischer ordnung

DOWNLOAD NOW »

Author: Johann Georg Krünitz,Friedrich Jakob Floerken,Heinrich Gustav Flörke,Johann Wilhelm David Korth,Carl Otto Hoffmann,Ludwig Kossarski

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Encyclopedias and dictionaries, German

Page: N.A

View: 6965

Vom Einfachen das Beste

Essen ist Politik oder Warum ich Bauer werden musste, um den perfekten Genuss zu finden

DOWNLOAD NOW »

Author: Franz Keller

Publisher: Westend Verlag

ISBN: 3864896967

Category: Cooking

Page: 256

View: 4993

Das Beste vom Einfachen ist das Beste Er kochte für die Queen, für Staatsoberhäupter, und Angela Merkel war mit Wladimir Putin in seiner "Adler Wirtschaft" in Hattenheim zu Gast. Doch nicht nur deshalb sagt Franz Keller, einer der meistdekorierten Sterneköche in Deutschland, der sein Handwerk bei Kochlegenden wie Jean Ducloux und Paul Bocuse erlernte: Essen ist Politik. Franz Keller, der neben Eckard Witzigmann zur ersten Generation der Starköche zählte, die die deutsche Küche revolutionierten, verabschiedete sich schon Ende der 1990er Jahre ganz bewusst von der übertriebenen Sterne-Jagd und verfolgt seither konsequent seine eigene Philosophie: vom Einfachen das Beste. Artgerecht und naturnah züchtet er heute die Rinder, Schweine und Hühner selbst, die er in seiner Küche verarbeitet, und fordert in seinem neuen Buch ein radikales Umdenken: Schluss mit einer sinnentleerten Sterneküche, in der ahnungslose Kritiker das luxuriöse Ambiente höher bewerten als die Qualität der Produkte. Und Schluss mit einer industriellen Nahrungsmittelproduktion, die den Respekt vor Tieren und Pflanzen verloren hat und den Menschen krank macht.

Abgespeist

Wie wir beim Essen betrogen werden und was wir dagegen tun können

DOWNLOAD NOW »

Author: Thilo Bode

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104001219

Category: Fiction

Page: 256

View: 5332

Gift in Lebensmitteln ist legal, Konsumenten werden systematisch betrogen. Gesunde Lebensmittel, die nicht die Umwelt zerstören, gibt es nur für Leute mit Geld. Dagegen können sich Verbraucher nicht wehren – schon gar nicht mit einer »Politik des Einkaufswagens« - denn sie sind recht- und machtlos. Die Ursache dafür ist nicht die viel gescholtene „Geiz- ist Geil“- Mentalität der Verbraucher, sondern verantwortlich sind die Regeln des Lebensmittelmarktes, die vor allem den Interessen der Nahrungsmittelindustrie dienen. Der Umwelt- und Verbraucherschutzaktivist Thilo Bode rollt erstmals die politischen Hintergründe dieser Zustände auf. Er fordert Verbraucherrechte als fundamentale Bürgerrechte und zeigt was sich politisch ändern muss. Sein Appell: Verbraucher müssen sich gemeinsam zur Wehr zu setzen und für ihre Rechte kämpfen.

Vollständige Hauß- und Land-Bibliothec

Worinnen Der Grund unverfälschter Wissenschaft zu finden ist, deren sich bey jetziger Zeit ein Hof- Handels- Hauß- Burgers- und Land-Mann zu seinem reichlichen Nutzen bedienen kan : Abgetheilt in Vier Theil. I. Was ein Hauß- und Land-Herr bey Kauffung eines Guths auf dem Land in Obacht zu nehmen habe und wie er das gantze Jahr hindurch seine Haußhaltung ordentlich anstellen solle ...

DOWNLOAD NOW »

Author: Andreas Glorez

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category:

Page: 450

View: 1120

Dubai - Sydney - Singapur und so weiter

Happy Rolliday IV

DOWNLOAD NOW »

Author: Hans-Ulrich Lüdemann

Publisher: EDITION digital

ISBN: 3863948815

Category: Fiction

Page: 413

View: 5117

Mit einem größerem Irrtum ist wohl selten eine Weltreise begonnen worden: als die Frage stand, wann wir unseren Australien-Trip starten sollten, da fielen mir die XX. Olympischen Sommerspiele 2000 ein mit ihrem herrlichen Sonnenwetter. Mein Gedankenfehler lag darin, dass jene Spiele statt im September bereits Ende Februar veranstaltet worden seien. Also planten wir unsere Reise von Mitte Februar bis Anfang März 2003. Zum Glück hat sich dieser Irrtum nicht negativ ausgewirkt. Ab München flogen wir mit Emirates nach Dubai, um hier einen so genannten Stopover einzulegen. Zum ersten Mal in unserem Leben erhielten wir eine Ahnung von Tausendundeiner Nacht. Das einst kleine primitive Fischerdorf hatte sich wie andere Orte bzw. Emirate durch das Öl derart entwickelt, dass der Tourist sich schon genau umschauen musste, wollte er Spuren der jüngsten Vergangenheit entdecken. Zu diesen gehört auch die Goldstraße in Alt-Dubai. Mehr als 200 Läden boten seinerzeit Goldwaren an; da sie von einer Art Produktionsgenossenschaft nach stets gleichem Muster hergestellt wurden, stumpfte unser anfängliches Interesse relativ schnell ab. Das war so, als wäre man in einer Straße, in der nur Bäckereien ihr einheitliches Sortiment Torten anbieten würden. Resultat unserer Überfütterung – ein Verzicht auf jedwedes Gold ... Die Supermärkte für Waren aller Art erwiesen sich als Konsumtempel, zumal der Kurs des Dirham zum Euro wohl bewusst niedrig gehalten wird, um etwaigen Käufern die Entscheidungen zu erleichtern. Vor allem Schmuck, Schweizer Uhren und textile Markenware waren durch diesen Geschäftstrick sehr gefragt. Nach diesem Stopover brachte Emirates uns über einen kurzen Zwischenstopp in Singapur nach Sydney. Da es vormittags war, hatten wir genügend Zeit, unseren Mietwagen zu übernehmen und die Herbergseltern aufzusuchen. Die älteren Eheleute waren erfahrene Gastgeber. Sie sparten nicht mit Tipps. So verlebten wir knapp zwei Wochen in und um Sydney. Dazu gehörten Abstecher in die Blue Mountains, zu herrlichen Seebädern am Pazifik und in verschiedene Museen. Kreuzungspunkt war stets der Zentrale Fährhafen – jeden Tag quasi Ehrenrunden um den einmaligen Opernbau im Hafen Sydneys! Und über uns auf der Harbour Bridge bekämpften Unentwegte in über 130 Metern Höhe ihre Angst oder Übelkeit ...