Modernisierung und eine Geschichte der Genussmittel

Zu Wolfgang Schivelbusch: "Das Paradies, der Geschmack und die Vernunft"

DOWNLOAD NOW »

Author: Iris Baumgärtel

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638787036

Category:

Page: 28

View: 2329

Studienarbeit aus dem Jahr 2000 im Fachbereich Soziologie - Klassiker und Theorierichtungen, Note: gut, Universitat Konstanz (Fachbereich Geschichte und Soziologie), Veranstaltung: Sozialer Wandel - Modernisierung und ihre Widerspruche, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Zu Wolfgang Schivelbusch: Das Paradies, der Geschmack und die Vernunft. 203 KB, Abstract: Bei der Frage nach Modernisierung, neigt man gerne dazu, zu denken, es handle sich um eine historische Aufarbeitung des menschlichen Fortschritts bis zum Hier und Jetzt, denn schliesslich betrachten wir uns als eine moderne Gesellschaft im Unterschied zu traditionellen Lebensformen. Doch nicht jener Unterschied zwischen Damals und Heute macht diesen Begriff klar, sondern erst mit der Untersuchung einzelner Aspekte und Perspektiven des Prozesses "Modernisierung" lassen sich die vielfachen Verzweigungen einigermassen zureichend erfassen. Vor dem Hintergrund des Buches "Modernisierung - Projekt und Paradox" von Hans van der Loo und Willem van Reijen soll im Folgenden ein Punkt aus dem allgemeinen Alltagsleben herausgegriffen und erlautert werden: Die Entfaltung und Veranderung des Geschmacks, sowohl im physiologischen, als auch psychologischen Sinne. Das Buch "Das Paradies, der Geschmack und die Vernunft" von Wolfgang Schivelbusch beschreibt die Entwicklung von Genussmitteln im weitesten Sinne. Doch die Tatsache, dass hier von einer Geschichte die Rede ist, zeigt, dass diese Ausfuhrungen nur eine Moglichkeit der historischen Wirklichkeit aufzeigen."

Das verzehrende Leben der Dinge

Versuch über die Konsumtion

DOWNLOAD NOW »

Author: Wolfgang Schivelbusch

Publisher: Carl Hanser Verlag GmbH Co KG

ISBN: 3446248579

Category: Political Science

Page: 192

View: 550

Ist er ein gutes Stück mit ihm gelaufen, dann hat der Fuß den Schuh zerbeult. Doch auch der Schuh kann dem Fuß zusetzen und ihm Blasen aufdrücken. Wolfgang Schivelbuschs Buch handelt vom wechselseitigen Verhältnis des Menschen zu den Dingen, das man als endlose Wiederholung von Schöpfung, Gebrauch, Konsum und Zerstörung verstehen kann. Schivelbusch verfolgt die Symbiose von Mensch und Ding in der Geschichte der Ideen und der Wissenschaft. Dabei gelangt er zu so überraschenden wie elementaren Einsichten über die Grundlagen unserer Zivilisation und der daraus entstandenen Volkswirtschaften – und erweist sich als einer der originellsten Historiker unserer Zeit.

Die Kultur der Niederlage

Der amerikanische Süden 1865 - Frankreich 1871 - Deutschland 1918

DOWNLOAD NOW »

Author: Wolfgang Schivelbusch

Publisher: Rowohlt Verlag GmbH

ISBN: 3644018618

Category: History

Page: 470

View: 4327

Zehn Jahre nach dem letzten großen Zusammenbruch, dem des sowjetischen Imperiums, scheint die Zeit reif für eine Reihe historischer Fragen. Destilliert aus der Geschichte der drei Niederlagenklassiker – des amerikanischen Südens nach 1865, Frankreichs nach 1871 und Deutschlands nach 1918 –, lassen sie sich etwa so formulieren: Wie wurden im Zeitalter der Erlöserideologie des Nationalsozialismus große Zusammenbrüche erlebt? Welche Mythen von Verrat oder Heroisierung bildeten sich dabei? Und welcher Zusammenhang besteht zwischen dem äußeren Unterliegen und jenen inneren Revolutionen, die der verlorene Krieg überall zur Folge hat? Wolfgang Schivelbusch ist diesen Fragen nachgegangen, und er zeichnet die aus tiefer Demütigung kommenden Energieschübe nach, die Niederlagen bringen. So legten sich die amerikanischen Südstaaten nach dem Bürgerkrieg erfolgreich ein legendenhaftes Images zu, das unter anderem «Vom Winde verweht» und seine Plantagenromantik schuf; so kam es in Frankreich nach 1871 zu umfassenden politischen und kulturellen Neuerungen; so brach das Deutsche Reich, nachdem der Erste Weltkrieg verloren war, auf etlichen Feldern in eine kraftvolle Moderne auf. Schivelbuschs Buch wird Staub aufwirbeln, auch weil es voller aktueller Bezugspunkte ist. Und es verweist auf die eigentümliche Stärke der Besiegten: daß sie früher und besser wissen, was die Stunde geschlagen hat.

Einführung in die Wirtschafts- und Sozialgeschichte

DOWNLOAD NOW »

Author: Rolf Walter

Publisher: UTB

ISBN: 3825230856

Category: History

Page: 325

View: 4221

Das Studienbuch bietet einen kompakten und übersichtlichen Aufriss der Wirtschafts- und Sozialgeschichte auf aktuellem Forschungsstand. Es enthält eine gründliche Einführung in die Instrumentarien, Theorien und Methoden der Disziplin und beschäftigt sich eingehend mit den wesentlichen Erkenntnisebenen und Dimensionen der modernen Wirtschafts- und Sozialgeschichte. Daneben gibt es Auskunft über die neuesten Konzeptionen sowie interdisziplinären Beziehungsfelder des Faches. Praktische Ratschläge, eine Zeittafel und eine gut strukturierte Bibliographie runden die Einführung ab. Die Einführung richtet sich an Lehrende und Lernende der Fächer Geschichte, Wirtschaftswissenschaften, Politik, Soziologie sowie verwandter Fächer.

Die Arbeit gegen den Hunger

Ernährungskultur und weibliche Lebenszusammenhänge in einer hessischen Landgemeinde während der Kriegs- und Nachkriegszeit

DOWNLOAD NOW »

Author: Elke Eidam

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825881337

Category: Food conservation

Page: 356

View: 2694

Private Körper

Spuren des Leibes in Selbstzeugnissen des 18. Jahrhunderts

DOWNLOAD NOW »

Author: Gudrun Piller

Publisher: Böhlau Verlag Köln Weimar

ISBN: 9783412058067

Category: Autobiography

Page: 354

View: 2768

Betr. u.a. Selbstzeignisse von Johann Rudolf Steck (1772-1805), Henriette Stettler, geb. Herport (1738-1805) und Johann Rudolf Wyss (1781-1830) (siehe Personenregister!).

Lustgetränk und Stärkungsmittel

Wie die Medizin der Schokolade zum Durchbruch verhalf

DOWNLOAD NOW »

Author: Miriam Wolschon

Publisher: diplom.de

ISBN: 3836608553

Category: Social Science

Page: 82

View: 5714

Inhaltsangabe:Einleitung: Sicherlich ist eine (kleine) Geschichte der Genussmittel nicht unbedingt das naheliegendste Thema einer Diplomarbeit der Kulturgeschichte. Dennoch ist dieses Sujet bei weitem nicht so abwegig, wie es zunächst erscheint, denn: „Tabak, Kaffee, Tee und Schokolade zählen heute zu selbstverständlichen Genussmitteln unserer Alltagskultur.” Friedhelm Schwarz betont am Beispiel des Kaffees, welchen, allein in wirtschaftlicher Hinsicht, großen Wert man heute Genussmitteln beimisst: „Welche Bedeutung Kaffee als Wirtschaftsgut hat, erkennt man daran, dass er unter Wertmaßstäben nach Erdöl die zweitwichtigste Commodity ist, die auf den Weltmärkten gehandelt wird”. Das war nicht immer so. „Für Europa bedeuteten alle vier Genussmittel eine völlig neue Erfahrung.” Heute feiern die drei Heißgetränke Kaffee, Tee und Schokolade wie auch der Tabak so überwältigende Erfolge, dass sie aus dem modernen Europa gar nicht mehr wegzudenken sind: „Im privaten Alltag sind sie als stimulierende Frühstücksgetränke, nach Mahlzeiten, am Nachmittag oder bei Einladungen beliebt, in der Öffentlichkeit verbindet sich mit ihnen das Café.” Außerdem hat die Beschäftigung mit Kakao und Schokolade an der Viadrina schon beinahe Tradition: So legte zum Beispiel der Schlesier Carl Friedrich Semprecht der Universität Frankfurt an der Oder 1736 seine Dissertation „De Balsamo Cacao” vor. Eine weitere Frankfurter Dissertation erklärte die Schokolade zum „Principe analepticorum”, zum Fürsten unter den Stärkungsmitteln. „Das Thema wurde von dem Doktoranden Beckmann auf Veranlassung von Professor Friedrich Cartheuser gewählt, der seinerseits zu den Befürwortern der Schokolade gehörte, der er in seinem Lehrbuch: ‘Fundamente materia medicae’ eine besonders eingehende Würdigung zuteil werden lieߔ. Nun zählt die Geschichte der Genussmittel Tabak, Kaffee, Tee und Schokolade im (west-)europäischen Kulturraum zur mit Abstand jüngsten. Doch wie wurden die „der europäischen Kultur völlig unvertraute(n) Konsumgüter” ganz zu Beginn ihrer Verbreitung in Europa aufgenommen? Diese Frage wird die vorliegende Arbeit am Beispiel der Schokolade aufgreifen. Unter dem Titel Die Einschätzung der Schokolade in Bautzener Veröffentlichungen des 17. Jahrhunderts werden zwei in Budissin (Bautzen) erschienene Texte vom Ende des 17. Jahrhunderts verglichen. Sie sollen daraufhin untersucht werden, wie sich die allgemeine Wertschätzung, medizinische Bewertung, Zubereitung und natürlich der Gebrauch [...]

Stadtgemeinde und Ständegesellschaft

Formen der Integration und Distinktion in der frühneuzeitlichen Stadt

DOWNLOAD NOW »

Author: Patrick Schmidt

Publisher: LIT Verlag Münster

ISBN: 9783825896737

Category: Cities and towns

Page: 260

View: 4081

Genuss als Politikum

Kaffeekonsum in beiden deutschen Staaten

DOWNLOAD NOW »

Author: Monika Sigmund

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110397099

Category: History

Page: 352

View: 4715

In East and West Germany, coffee took on great symbolic value as an indicator of prosperity, both for the individual and society. In her comparative and richly illustrated presentation, Monika Sigmund reveals the status and emotional valence that were associated with drinking a cup of coffee. In both Germanys, coffee consumption was far more than just a private act.

Dresden

ethnografische Erkundungen einer Residenzstadt

DOWNLOAD NOW »

Author: Rolf Lindner,Johannes Moser

Publisher: Leipziger Universitätsverlag

ISBN: 9783865831187

Category: Dresden (Germany)

Page: 300

View: 4696

Die 50 populärsten Irrtümer der deutschen Geschichte

DOWNLOAD NOW »

Author: Bernd Ingmar Gutberlet

Publisher: BASTEI LÜBBE

ISBN: 3838732308

Category: History

Page: 240

View: 987

Irrige Überlieferungen von der Siegfried-Sage über Luthers Thesenanschlag bis zu den Hitler-Tagebüchern... Historische Wahrheit ist ein Trugbild, Geschichte immer auch Dichtung und Deutung. Gutberlet geht fünfzig Irrtümern und Legenden vornehmlich aus der deutschen Geschichte auf den Grund: Gab es überhaupt je Karl den Großen? Gab es ein "Recht der ersten Nacht"? Hat Graf Zeppelin wirklich das erste Luftschiff gebaut? Wo in Europa wurde zuerst Kaffee geschlürft? Wer wollte die deutsche Einheit verhindern? Ein Potpourri aus 2000 Jahren Geschichte verspricht Erkenntnisgewinn mit Unterhaltungswert.

Kontrollgewinn - Kontrollverlust

Die Geschichte des Schlafs in der Moderne

DOWNLOAD NOW »

Author: Hannah Ahlheim

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593422972

Category: History

Page: 231

View: 9450

Der Mensch verschläft ein Drittel seines Lebens. Doch wie schläft man »richtig«? Dieser Band präsentiert erstmals eine Geschichte des Schlafs, die die Perspektiven von Historikern, Literaturwissenschaftlern, Anthropologen und Medizinern zusammenführt. Die Autorinnen und Autoren diskutieren, wie sich Wahrnehmung, Bewertung und Organisation des Schlafs vom späten 18. bis zum 20. Jahrhundert verändert haben. Sie zeigen, auf welche Weise moderne Gesellschaften versuchten, Kontrolle über den Schlaf zu gewinnen und ihn in die »rationalisierte« Welt einzufügen. Sie skizzieren den Schlaf aber auch als eine Zeit, die sich der Kontrolle und Rationalisierung immer wieder entzog und so als Bastion gegen Ansprüche und Zumutungen der Moderne verstanden werden kann.

Friedrich von Hagedorn

Konstellationen der Aufklärung

DOWNLOAD NOW »

Author: Steffen Martus

Publisher: Walter de Gruyter

ISBN: 9783110166231

Category: Literary Criticism

Page: 582

View: 5134

Die traditionsreiche Reihe QUELLEN UND FORSCHUNGEN ZUR LITERATUR- UND KULTURGESCHICHTE, deren Ursprung auf das Jahr 1874 zurückgeht, gehört zum festen Bestand renommierter Publikationsforen der Deutschen Literaturwissenschaft. Von Ernst Osterkamp und Werner Röcke an der Humboldt-Universität zu Berlin herausgegeben, präsentieren die QUELLEN UND FORSCHUNGEN hochwertige wissenschaftliche Arbeiten, die literarische Texte im Zusammenhang mit kulturhistorischen Phänomenen, besonders auch mit den anderen Künsten, untersuchen. Philologische Studien mit transdisziplinärem Ansatz sind ausdrücklich erwünscht. Der Schwerpunkt der Serie liegt auf der deutschen Literatur vom Mittelalter bis in die Gegenwart. Da die kulturgeschichtliche Ausrichtung der Reihe Aspekte interkultureller Erfahrung und nationaler Fremdwahrnehmung einbegreift, stehen die QUELLEN UND FORSCHUNGEN im Einzelfall aber auch komparatistischen Arbeiten offen. Veröffentlicht werden Monographien, Dissertationen und Habilitationsschriften sowie thematisch geschlossene Sammelbände. Die Maßstäbe für die Aufnahme in die Reihe bilden wissenschaftliche Relevanz und Exzellenz in Methode und Darstellung.

Genussmittel

ein kulturgeschichtliches Handbuch

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Hengartner,Christoph Maria Merki

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 9783593363370

Category: Food

Page: 292

View: 3408

Seit Jahrhunderten haben Genussmittel im Alltag jedes einzelnen Menschen eine überragende Bedeutung. Dabei geht der Genuss dieser besonderen Substanzen über reine Gaumenfreuden hinaus: Ebenso wichtig sind das Ambiente, die Zeremonien des Zubereitens und Zu-Sich-Nehmens, die Exklusivität etc. Die klassischen "Kolonialwaren" wie Kaffee, Tabak, Zucker, Kakao, aber auch alkoholische Getränke wie Bier oder Wein, haben die Geschichte unserer Kultur in mancherlei Hinsicht mitgeschrieben: Sie sind Luxusgüter und Massenkonsumartikel, Nahrung für Körper und Geist und Mittel zur sozialen Unterscheidung. Sie prägten die Landwirtschaft und machten als Welthandelsgüter bereits vor der industriellen Revolution internationale Politik. Dieses Handbuch bietet erstmalig einen Überblick über die Geschichte der wichtigsten Genussmittel unseres Kulturkreises. Es bereitet das bisher verstreute Wissen systematisch auf und macht mit den vielfältigen Bedeutungen der alltäglichen Genüsse vertraut. Sowohl die Herausgeber als auch die Autoren der einzelnen Beiträge gehen von der These aus, dass Genuss zu weiten Teilen ein soziokulturelles Konstrukt ist. Das heißt: Die Vorliebe für ein bestimmtes Genussmittel fußt zu großen Teilen auf geschmacklichen Präferenzen, die aus sozialisations- und milieubedingten Erfahrungen und Gewohnheiten hervorgehen. Insofern versteht sich dieses Buch als Beitrag, die Naturwissenschaften und die Medizin, die auf diesem Feld nahezu uneingeschränkte Deutungsmacht haben, um kulturwissenschaftliche Perspektiven zu ergänzen und die lebensgeschichtlichen und lebensweltlichen Sinnzusammenhänge des menschlichen Handelns im Blick zu behalten.

Das Erbe des Bierzauberers

Historischer Roman

DOWNLOAD NOW »

Author: Günther Thömmes

Publisher: Gmeiner-Verlag

ISBN: 3839234220

Category: Fiction

Page: 421

View: 9526

Fünf weite Bierreisen durch das Heilige Römische Reich, vier ermordete Bierbrauer, drei mächtige Herzöge und zwei Habsburger-Kaiser liegen auf dem Weg zu einem Gesetz, das die Jahrhunderte überdauern sollte: das Reinheitsgebot für Bier. Auf seiner Reise durch die wichtigsten Bierstädte des 15. Jahrhunderts ist der „Kaiserliche Bierkieser“ Georg den Geheimnissen seiner Zeit auf der Spur: Was bedeutet Kaiser Friedrichs mystisches Rätsel AEIOU? Gab es bereits im Mittelalter bewusstseinserweiternde Drogen? Und wer hat die Brauer aus vier verschiedenen Städten ermordet? Ein epochaler Mittelalter-Krimi um Habsburger, Wittelsbacher und das liebe Bier.

Lafers ABC der Genüsse

DOWNLOAD NOW »

Author: Johann Lafer

Publisher: GRÄFE UND UNZER

ISBN: 3833825707

Category: Cooking

Page: 416

View: 9048

Johann Lafers kulinarisches Wissen von A-Z. Wer schon immer einmal wissen wollte, was es mit dem exotischen Paarungsverhalten der Aale auf sich hat, was das Geheimnis der Peking-Ente ist oder was der beliebte Sternekoch von Modeeis wie Ben und Jerrys hält, der findet hier einen reichen Schatz an Geschichten, persönlichen Anekdoten und wenig bekannten Informationen. Dazu präsentiert Johann Lafer 30 herrlich feine Lieblingsrezepte. Skurrile und hintersinnige Illustrationen des Prager Künstlers Jiri Sliva machen das Buch zusätzlich zum Augenschmaus.

Chemische Experimente in Schlössern, Klöstern und Museen

Aus Hexenküche und Zauberlabor

DOWNLOAD NOW »

Author: Georg Schwedt

Publisher: John Wiley & Sons

ISBN: 352766131X

Category: Science

Page: 276

View: 5814

Ob es um Tinte, Farben, Genussmittel, Zundholzer, Pharmazeutika oder gar den Stein der Weisen geht: Chemie und Kulturgeschichte sind nicht voneinander zu trennen. Besonders anschaulich wird das, wenn chemische Experimente in historischem Ambiente vorgefuhrt werden. Zwischen Rheinsberg in Brandenburg und Tettnang am Bodensee finden in Schlossern, Museen und Klostern die Experimentalvortrage statt, auf denen aufbauend dieses Buch entstand. Nun in der zweiten Auflage, sind weitere Experimente dazugekommen, die sich zum Beispiel mit Silber und Gold, Tod und Teufel beschaftigen. Die Dichte der historischen Standorte auf der Deutschlandkarte nimmt zu: vom Bergbau im Harz bis "Doktor Faustus" im Kloster Maulbronn.

Mein schwacher Wille geschehe

Warum das Laster eine Tugend ist - ein Ausredenbuch

DOWNLOAD NOW »

Author: Harry Nutt

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593407175

Category: Social Science

Page: 221

View: 9439

Wollten Sie auch schon öfter mit dem Rauchen aufhören, die Steuererklärung endlich abgeben, das Chaos im Arbeitszimmer beseitigen oder jetzt wirklich gesünder essen? Und haben Sie es dann doch nicht getan? Dann sind Sie nicht allein. Die Willensschwäche und das Laster sind kleine Fluchten in einer Welt, die uns immer mehr Leistung und Perfektion abverlangt. Harry Nutt wirft einen liebevollen Blick auf unsere kleinen und großen Schwächen und erschließt eine Vielzahl philosophischer und historischer Bezüge. Intelligent und witzig plädiert er für einen entspannteren Umgang mit den vermeintlichen Untugenden und zeigt, dass dies uns allen nützen kann.