CRR visuell

die neuen EU-Vorschriften der Capital Requirements Regulation

DOWNLOAD NOW »

Author: Günther Luz,Werner Neus,Mathias Schaber,Peter Schneider,Claus Peter Wagner,Max Weber

Publisher: N.A

ISBN: 9783791032702

Category:

Page: 254

View: 6682

Darstellung der Net Stable Funding Ratio gemäß dem Entwurf zur Capital Requirements Regulation II der Europäischen Kommission, Erläuterung möglicher Auswirkungen einer verbindlichen Mindestquote auf deutsche Sparkassen und Analyse von Steuerungsmöglichkeiten der Kennzahl

DOWNLOAD NOW »

Author: Stefan Kuhlmey

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 3746072468

Category: Business & Economics

Page: 92

View: 1874

Vor der Finanzkrise, ab dem Jahr 2007, wurde die Liquiditätsfristentransformation von einigen Banken im Vertrauen darauf, sich am Interbankenmarkt jederzeit kostengünstig refinanzieren zu können, exzessiv durchgeführt. Die Hypo Real Estate (HRE)-Tochter Depfa konnte ihre kurzfristigen Kredite aufgrund einer Vertrauenskrise am Geldmarkt nicht zurückzahlen und musste vom Staat gerettet werden. Das Beispiel der HRE hatte der Bankenaufsicht verdeutlicht, dass hier ein massives Risiko in einigen Bankbilanzen besteht. Die Reaktion des Basler Ausschusses auf das zu hohe strukturelle Liquiditätsrisiko einiger Banken war die im Rahmen von Basel III initiierte Net Stable Funding Ratio (NSFR). Seit Ende 2017 finden die Verhandlungen zwischen EU-Kommission, EU-Rat und EU-Parlament über die exakte Ausgestaltung der NSFR im Rahmen der Sondierungen zur Capital Requirements Regulation II (CRR-II) statt. Voraussichtlich wird die Kennzahl ab 2019 bzw. 2020 von allen europäischen Banken und Sparkassen einzuhalten sein. Eine Umsetzung der NSFR entsprechend des Entwurfs zur CRR-II würde die Hauptertragssäulen der deutschen Sparkassen belasten, da Erlöseinbußen und Kostensteigerungen zu erwarten sind. Dies gilt einerseits, weil die strukturelle Liquiditätskennzahl die Notwendigkeit schafft, im vermehrten Umfang minderrentable hochliquide Assets auf der Aktivseite zu halten. Andererseits, weil sie eine stabilere, langfristigere und damit meist auch teurere Refinanzierung auf der Passivseite erfordert. Zudem wird durch die NSFR die Funktion der Liquiditätsfristentransformation eingeschränkt und somit auch die Fristentransformationserträge reduziert. Längerfristige Aktiva erfordern mehr stabile Refinanzierungsmittel. Oder anders formuliert, sofern nicht ausreichend stabile Refinanzierungsmittel vorhanden sind, ist die Vergabe von längerfristigen Krediten eingeschränkt. Die im Rahmen des Studiums zum MBA an der Hochschule Koblenz erstellte Masterthesis stellt die NSFR gemäß des Entwurfs zur CRR II detailliert dar und untersucht die Auswirkungen einer verbindlichen NSFR auf deutsche Sparkassen sowie potentielle NSFR-Steuerungsmaßnahmen. Hierfür erfolgte eine umfangreiche empirische Untersuchung mittels problemzentrierter Interviews deutscher Sparkassen. Aus den gewonnen Erkenntnissen wurden anschließend sechs konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet. Die Arbeit wurde mit der Note 1,0 bewertet.

Liquiditätskennziffern und Verschuldungsquote

Zur Einhaltung und zum Gestaltungspotenzial aufsichtsrechtlicher Kennzahlen

DOWNLOAD NOW »

Author: Julia Gimbel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658206527

Category: Business & Economics

Page: 235

View: 718

Julia Gimbel legt primär die Normen dar, die in Anlehnung an die Basler Vorgaben im EU-Recht mit Blick auf die Mindestquoten das Risiko der Illiquidität und der Überschuldung zu begrenzen suchen. Zudem führt sie die Maßnahmen auf, die vonseiten der Bankinstitute sinnvoll erscheinen, um diesen regulatorischen Anforderungen zu genügen. Die Autorin arbeitet Handlungsempfehlungen heraus, die die liquiditätsbezogenen Kennzahlen sowie die Höchstverschuldungsquote positiv zu beeinflussen vermögen, wobei sie stets mögliche Interdependenzen zwischen den einzelnen bankenaufsichtsrechtlichen Kennzahlen berücksichtigt und die ökonomischen Auswirkungen beachtet.

Bankvertragsrecht 1

Organisation des Kreditwesens und Bank-Kunden-Beziehung

DOWNLOAD NOW »

Author: N.A

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3110286033

Category: Law

Page: 416

View: 9048

Im Ersten Teil des Teilbandes zum Bankvertragsrecht wird der Rahmen des Bankgeschäfts erörtert: Mit Grundzügen des Aufsichtsrechts, mit einem Blick auf die Institutionen und Institutsgruppen und auch mit Grundzügen der Bankbetriebswirtschaftslehre. Im Zweiten Teil steht die allgemeine Bank-Kunden-Beziehung im Mittelpunkt: Dieses wird nacheinander mit den allgemeinen Pflichten, mit dem Bankkonto als dem zentralen Rahmenvertrag zur Abwicklung im Bank-Kunden-Verhältnis und mit den AGB-Banken und -Sparkassen als der zentralen allgemeinen rechtlichen Ausgestaltung abgehandelt.

Neue Betriebswirtschaft

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Schmeisser,Wolfgang Becker,Markus Beckmann,Alexander Brem,Peter P. Eckstein,Matthias Hartmann

Publisher: BoD – Books on Demand

ISBN: 386764828X

Category: Business & Economics

Page: 632

View: 3502

Die Betriebswirtschaft erfindet sich immer wieder neu. Sie entwickelt regelmäßig Theorien und Methoden und verfängt sich nicht in den methodischen Fehlschluss, die Wirtschaftswissenschaften müssten nach naturwissenschaftlichen-mathematischen Gesetzmäßigkeiten in der Wirtschaft suchen. Vor diesem Hintergrund ist die neue Betriebswirtschaft ein Ansatz, die klassische Betriebswirtschaft mit aktuellen Fragestellungen zu verbinden. Dieses Buch stellt deshalb klassische Themen wie Buchhaltung, Kosten-, Erfolgs- und Umsatzrechnung, Finanzierung dar, aber auch explizit Statistik zur Datengewinnung und Datenauswertung. All diese Themen werden stets im Lichte der aktuellen Entwicklungen von Digitalisierung, Internationalisierung und innovativen Geschäftsmodellen behandelt. Die Autoren wenden sich klassischen Funktionen des Betriebes zu, aber auch Themen wie Security, Compliance, Nachhaltigkeit, Online-Marketing, Innovationsmarketing, Strategisches Controlling, Cross-Mergers and Acquisitions, u.a. in Verbindung mit der Unternehmensbewertung, sowie Risk-Management. Das Buch richtet sich an Studierende der Wirtschaftswissenschaften sowie an Unternehmer und Manager, die sich mit betriebswirtschaftlichen Themen in Theorie und Praxis auseinandersetzen.

CRR visuell

Die neuen EU-Vorschriften der Capital Requirements Regulation

DOWNLOAD NOW »

Author: Günther Luz,Werner Neus,Mathias Schaber,Peter Schneider,Claus-Peter Wagner,Max Weber

Publisher: N.A

ISBN: 9783791034300

Category:

Page: 280

View: 7070

Meldewesen für Finanzinstitute

Was bringt die neue europäische Aufsicht?

DOWNLOAD NOW »

Author: Christian Cech,Silvia Helmreich

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658146168

Category: Business & Economics

Page: 373

View: 5485

Dieses Buch beleuchtet für Banken, Versicherungen und andere Finanzinstitute sämtliche gesetzlich vorgeschriebenen Meldungen an die Aufsichtsbehörden. Finanzinstitute, insbesondere Kreditinstitute, unterliegen aufgrund ihrer Bedeutung für die Finanzmärkte weitaus strengeren Vorschriften und Meldeverpflichtungen als andere Unternehmen, denn Verwerfungen in diesem Bereich können gravierende Auswirkungen auf gesamte Volkswirtschaften haben. Ziel der Bankenaufsicht und der Aufsicht anderer Finanzinstitute ist es, die Zahl der Insolvenzen in diesem Bereich gering zu halten und so die Stabilität des Finanz- und Währungssystems zu gewährleisten. Damit die Aufsichtsbehörden die eingegangenen Risiken und die finanzielle Stabilität der Institute beurteilen können, müssen diese verpflichtend regelmäßige Meldungen an die Aufsicht übermitteln. Ziel dieses Buches ist es, Praktikern sowie Personen aus Lehre und Forschung einen Überblick über die vielfältigen und laufend steigenden Anforderungen des Meldewesens für Finanzinstitute zu vermitteln.

Bankenaufsicht

Institutionen, Regelungsbereiche und Prüfung

DOWNLOAD NOW »

Author: Mathias Schaber,Joachim Brixner

Publisher: N.A

ISBN: 9783791035840

Category:

Page: 440

View: 6218

Praxishandbuch Digital Banking

DOWNLOAD NOW »

Author: Volker Brühl,Joachim Dorschel

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658188901

Category: Business & Economics

Page: 413

View: 9932

Kaum eine Industrie wird durch die Digitalisierung so stark geprägt wie der Bankensektor. Neue Technologien verändern die Wertschöpfungskette im Privatkundengeschäft ebenso wie im Firmenkunden- und Kapitalmarktgeschäft. Auch zentrale Funktionen wie Risikomanagement, Finance, Controlling sowie Compliance und Kommunikation müssen sich den Herausforderungen des digitalen Zeitalters stellen. Neben jungen Finanztechnologieunternehmen („FinTechs“) stellen auch Technologie- bzw. Internetkonzerne mit innovativen Lösungen traditionelle Geschäftsmodelle der Finanzdienstleister in Frage. Die erfolgreiche Gestaltung der digitalen Transformation wird somit zum entscheidenden Faktor für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmensentwicklung. Das vorliegende Werk beleuchtet die unterschiedlichen Facetten der Digitalisierung und deren Auswirkungen auf das Bankgeschäft. Dazu gehören die unter dem Stichwort Banking 4.0 dargestellten strategischen Herausforderungen an die Bank der Zukunft angesichts neuer Technologien, veränderter Kundenerwartungen und eines dynamischen Wettbewerbsumfelds. Das Handbuch wurde von führenden Experten und erfahrenen Praktikern verfasst und richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die sich mit der Digitalisierung im Bankensektor beschäftigen.

Mobile Payment

Grundlagen – Strategien – Praxis

DOWNLOAD NOW »

Author: Ludwig Hierl

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658141182

Category: Business & Economics

Page: 329

View: 2875

Dieser Band aus der Edition BANKMAGAZIN bietet einen umfassenden Überblick der Grundlagen und Strategien im mobilen Zahlungsverkehr. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen werden dargestellt und die Herausforderungen und Voraussetzungen für eine erfolgreiche Marktetablierung von Mobile Payment werden aufgezeigt. Kann Mobile Payment das Bargeld als führendes Bezahlinstrument im Handel ablösen? Weitere Schwerpunkte sind potenzielle Transaktionswege, Sicherheitsstandards und Betrugserkennung. Zudem geben Praktiker Einblick in ausgewählte Ansätze und Projekte, u.a. Payback, Paydirekt und Postbank. Auch Ansätze aus Großbritannien und Schweden werden vorgestellt.

Usability Evaluation

Identifizierung von Nutzungsproblemen mittels Eye-Tracking-Parametern

DOWNLOAD NOW »

Author: Hermann Schmidts

Publisher: diplom.de

ISBN: 3836621665

Category: Psychology

Page: 195

View: 2938

Inhaltsangabe:Einleitung: Usability steht für eine konsequente Ausrichtung und Anpassung von Softwareprodukten auf die Bedürfnisse, Probleme und Wünsche ihrer Zielanwender. Das Usability-Labor ermöglicht eine Überprüfung der Softwarequalität und bietet einen Einblick in den Praxisfall. In Nutzertests bearbeiten Testanwender prototypische Aufgaben der zu evaluierenden Software. Dabei können durch die Messtechnik im Labor objektive Verhaltensdaten der Testanwender aufgezeichnet, sowie deren subjektive Erfahrungen im Umgang mit der Testsoftware über verschiedene Befragungstechniken (Fragebögen, Interviews etc.) erfasst werden. Das erhobene Datenmaterial dient als Grundlage der Usability-Evaluation zur schrittweisen Optimierung der Software. Durch den Fortschritt bei Mess- und Informationstechnik verfügen heutzutage immer mehr Usability-Labore über die Möglichkeit, eine große Menge objektiver Daten unterschiedlichen Typs aus Nutzertests zu erfassen. Mit einer entsprechenden Laborausstattung können z.B. Blickbewegungen, Klickverhalten, Mausverhalten, Tastaturevents und psychophysiologische Daten einer Nutzergruppe aufgezeichnet werden. Damit kann das Nutzerverhalten während eines Tests objektiviert werden, d.h. dieses kann direkt, ohne die Gefahr subjektiver Verzerrungen aufgezeichnet werden. Die Laborpraxis zeigt jedoch, dass der Fülle objektiver Nutzerdaten eine verhältnismäßig kleine Menge an Interpretationsansätzen zur Auswertung gegenüber steht. Einem Großteil der Daten fehlt es so an Bedeutungsgehalt und kann nicht effektiv für die Usability-Evaluation genutzt werden. Denn: Neben der aktuellen Gebrauchsqualität eines Produktes ist der Auftraggeber einer Usability-Evaluation meist noch stärker an konkreten Optimierungsmöglichkeiten interessiert. Schließlich soll eine Verbesserung der Usability die Kundenzufriedenheit und damit den Absatz des Produktes entscheidend verstärken. Demzufolge muss eine Software-Evaluation über die reine Datenbeschreibung, auf welche man beim Fehlen geeigneter Interpretationsansätze beschränkt wäre, hinausgehen, um konkrete Optimierungsmöglichkeiten eines Testsystems aufzuzeigen. Der Mangel fehlender Auswertungsstandards wiegt umso schwerer, wenn man in Betracht zieht, welch hoher Aufwand an Technik betrieben und wie viel Laborzeit investiert wird, um relativ wenige Usability-Probleme aus dem gewonnenen Datenmaterial zu extrahieren. In der Verwertung und Analyse von Messergebnissen scheint daher noch viel Potential zu [...]

Der neue Standardansatz zur aufsichtsrechtlichen Berechnung des Kreditrisikos von Banken

DOWNLOAD NOW »

Author: Christoph Bieringer

Publisher: N.A

ISBN: 9783668585287

Category:

Page: 36

View: 8163

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich BWL - Bank, Borse, Versicherung, Note: 2,0, Universitat des Saarlandes, Sprache: Deutsch, Abstract: Das Jahr 2014 stand ganz im Zeichen der Bankenaufsicht. So war es bereits zu Beginn des Jahres das CRD IV-Paket, dessen Inkrafttreten mit neuen Richtlinien fur die regulatorischen Eigenmittelanforderungen (Eigenkapitalanforderungen) bei Banken fur Aufsehen sorgte. Gegen Ende des Jahres, publizierte der Baseler Ausschuss fur Bankenaufsicht mit dem Konsultationspapier "Revisions to the Standardised Approach for credit risk" einen Vorschlag zur Uberarbeitung des Standardverfahrens zur Kreditrisikobemessung. Das Kreditrisiko bzw. Adressenausfallrisiko beschreibt das Risiko, dass ein Schuldner bzw. Geschaftspartner einer Bank die im Kreditvertrag geregelten Verpflichtungen, insbesondere Zins- und Tilgungszahlungen, nicht oder nicht fristgerecht erfullt. Um dieses Risiko fur Banken tragfahig zu machen, sieht die Bankenaufsicht eine Unterlegung dieser Risikopositionen mit Eigenmitteln vor, um im Ernstfall, das heit wenn Zahlungen des Schuldners tatsachlich ausfallen, nicht selber in Schwierigkeiten zu geraten. Da das Vorhalten von Eigenmitteln fur Banken mit enorm hohen Kosten verbunden ist, ist es fur diese von groem Interesse, die geforderten regulatorischen Mindesteigenmittelanforderungen exakt bestimmen zu konnen. Dies konnen Banken unter anderem mit Hilfe des Kreditrisiko-Standardansatzes (KSA; Standardansatz) machen, den die Baseler Aufseher nun einer Uberarbeitung unterziehen wollen. Dass der aktuelle Standardansatz oft zu ganzlich anderen Ergebnissen hinsichtlich der Eigenmittelanforderungen kommt als interne Modelle, ist vielen Aufsehern schon seit geraumer Zeit ein Dorn im Auge. Dies nahm das Baseler Komitee zum Anlass, eine Reform des bestehenden KSAs zu verfassen, die weitreichende Veranderungen mit sich bringen soll. Die Intention der Baseler Bankenaufseher liegt insbesondere darin, die Risikosensitivitat des

Einführung in Linux

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Kessel

Publisher: Walter de Gruyter GmbH & Co KG

ISBN: 3486844385

Category: Business & Economics

Page: 163

View: 6846

Lust auf Linux, aber bislang abgeschreckt durch den Dschungel kryptischer Kommandos? Keine Bange, das vorliegende Lehrbuch setzt keine Informatikkenntnisse voraus, sondern es wendet sich an den interessierten Einsteiger, der in die wunderbare Welt der Linux Befehle eingeführt wird. Zum einen fokussiert sich das Buch auf die wichtigsten Linux Kommandos und lichtet so das scheinbar undurchdringliche Dickicht der Linux Instruktionen. Zum anderen wird jeder Befehl anhand verschiedener Beispiele erläutert und dann sofort auf eine Vielzahl von Aufgaben angewendet, somit merkt sich auch ein Anfänger automatisch die Bedeutung der unterschiedlichen Anweisungen. Die kommentierten Lösungen zu den entsprechenden Aufgaben und Fragen erleichtern und vertiefen anschließend das theoretische und praktische Verständnis.

Kreditwesengesetz (KWG)

Kommentar zum KWG inklusive SolvV, LiqV, GroMiKV, MaRisk

DOWNLOAD NOW »

Author: Günther Luz,Werner Neus,Mathias Schaber,Peter Schneider,Max Weber

Publisher: N.A

ISBN: 9783791029344

Category: Bank loans

Page: 2485

View: 3879

Erfolgsfaktoren von Genossenschaftsbanken

Eine Analyse auf Basis von Jahresabschlüssen und regionalen Wirtschaftsdaten

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Maurer

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658149892

Category: Business & Economics

Page: 305

View: 5143

Auf der Basis einer empirischen Untersuchung von über 900 deutschen Genossenschaftsbanken analysiert Thomas Maurer im Zeitverlauf, wie die Rentabilität mit der regionalen Lage und weiteren Einflussgrößen korreliert. Der Autor zeigt auf, dass der Erfolg von einer Vielzahl betriebswirtschaftlicher, volkswirtschaftlicher und demografischer Faktoren abhängig ist. Wesentliche Faktoren sind dabei die Lage (städtisch, halbstädtisch oder ländlich), die Betriebsgröße, die Kreditquote, die Eigenkapitalquote sowie Steigung und Niveau der Zinsstrukturkurve.

Projektmanagement

Theorie und Praxis aus einer Hand

DOWNLOAD NOW »

Author: Bernd-J Madauss

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3662544326

Category: Technology & Engineering

Page: 914

View: 8341

In der siebten Neuauflage dieses Fachbuchs werden alle wesentlichen Aspekte des Projektmanagements in Theorie und Praxis umfassend behandelt. Für Behörden und Unternehmen die mit der Abwicklung nationaler und internationaler Projektaufgaben befasst sind, ist der Einsatz eines professionellen Projektmanagements eine zwingende Voraussetzung um den globalen Wettbewerb erfolgreich zu bestehen. In diesem Buch werden die Teilprozesse des Projektmanagements beschrieben und durch Praxisbeispiele ergänzt. Kernthemen sind: die Bedeutung des Projektmanagements für Industrie und Behörden, Projektpannen und ihre Behebung, Zieldefinition und Lebenszyklus, Organisationskonzepte, Systemführung und Qualitätsmanagement im Projekt, Strukturierungsmethoden, Planung und Überwachung, Kostenermittlung, Konfigurationsüberwachung, Änderungsmanagement, Informationsmanagement, Projektpersonal, Risikomanagement, Softwareeinsatz und internationale Projektarbeit im globalen Umfeld. Modellhaft wird ein Fortbildungskurs für das Projektmanagement skizziert.

Industriemeisterprüfung

Die Formelsammlung

DOWNLOAD NOW »

Author: Siegfried J. Schumacher

Publisher: Vahlen

ISBN: 3800642409

Category: Business & Economics

Page: 136

View: 3773

Vorteile - Ideal zum Nachschlagen und Lernen - Abgestimmt auf den Lehrplan - Für den Meister in der Praxis: Die wichtigsten Formeln griffbereit Zum Werk Die Formelsammlung ist die ideale Ergänzung zum Lehrbuch „Industriemeisterprüfung“. Alle Formeln der BWL, die für die Meisterprüfung relevant sind, werden vorgestellt, erläutert und mit Praxishinweisen erklärt. Autor Siegfried J. Schumacher ist Dozent und Lehrer für BWL und gibt Kurse für angehende Industriemeister. Zielgruppe Für angehende Industriemeister.