Citizenship in Question

Evidentiary Birthright and Statelessness

DOWNLOAD NOW »

Author: Benjamin N. Lawrance,Jacqueline Stevens

Publisher: Duke University Press

ISBN: 0822373483

Category: Law

Page: 304

View: 3191

Citizenship is often assumed to be a clear-cut issue—either one has it or one does not. However, as the contributors to Citizenship in Question demonstrate, citizenship is not self-evident; it emerges from often obscure written records and is interpreted through ambiguous and dynamic laws. In case studies that analyze the legal barriers to citizenship rights in over twenty countries, the contributors explore how states use evidentiary requirements to create and police citizenship, often based on fictions of racial, ethnic, class, and religious differences. Whether examining the United States’ deportation of its own citizens, the selective use of DNA tests and secret results in Thailand, or laws that have stripped entire populations of citizenship, the contributors emphasize the political, psychological, and personal impact of citizenship policies. Citizenship in Question incites scholars to revisit long-standing political theories and debates about nationality, free movement, and immigration premised on the assumption of clear demarcations between citizens and noncitizens. Contributors. Alfred Babo, Jacqueline Bhabha, Jacqueline Field, Amanda Flaim, Sara L. Friedman, Daniel Kanstroom, Benjamin N. Lawrance, Beatrice McKenzie, Polly J. Price, Rachel E. Rosenbloom, Kim Rubenstein, Kamal Sadiq, Jacqueline Stevens, Margaret D. Stock

Refugeehood and the Postconflict Subject

Reconsidering Minor Losses

DOWNLOAD NOW »

Author: Olga Maya Demetriou

Publisher: SUNY Press

ISBN: 143847119X

Category: POLITICAL SCIENCE

Page: 278

View: 9023

Examines the effects of culturally specific interpretations of refugeehood with an ethnographic focus on Cyprus. Being a “refugee” is not simply a matter of law, determination procedures, or the act of flight. It is an ontological condition, structured by the politics of law, affect, and territory. Refugeehood and the Postconflict Subject explores the variable facets of refugeehood, their interconnections, and their intended and unintended consequences. Grounded on more than a decade of research on the island of Cyprus, Olga Maya Demetriou considers how different groups of “refugees” coexist and how this coexistence invites reinterpretations of the law and its politics. The long-standing political conflict in Cyprus produced not only the paradigmatic, formally recognized “refugee” but also other groups of displaced persons not so categorized. By examining the people and circumstances, Demetriou reveals the tensions and contestations within international refugee regimes and argues that any reinterpretation that accounts for these tensions also needs to recognize that these “minor” losses are not incidental to refugeehood but an intrinsic part of the wider issues. “This book offers a number of important insights with respect to refugees and refugeehood. Through the notion of ‘minor’ losses, rather than the conventional focus on ‘big’ losses, the author argues that refugees do not move from conflict to safety but from one conflict into another, or rather into a complexity of conflicting and conflictual situations and circumstances. The idea that ‘minor’ losses are not incidental to refugeehood but an intrinsic part of the wider issues at play is an important insight.” — Leonie Ansems de Vries, author of Re-Imagining a Politics of Life: From Governance of Order to Politics of Movement

Understanding Statelessness

DOWNLOAD NOW »

Author: Tendayi Bloom

Publisher: Taylor & Francis

ISBN: 1351779141

Category:

Page: N.A

View: 2578

Understanding Statelessness offers a comprehensive, in-depth examination of statelessness. The volume presents the theoretical, legal and political concept of statelessness through the work of leading critical thinkers in this area.?They offer a critique of the existing framework through detailed and theoretically-based scrutiny of challenging contexts of statelessness in the real world and suggest ways forward. The volume is divided into three parts. The first, 'Defining Statelessness', features chapters exploring conceptual issues in the definition of statelessness. The second, 'Living Statelessness', uses case studies of statelessness contexts from States across global regions to explore the diversity of contemporary lived realities of statelessness and to interrogate standard theoretical presentations. 'Theorising Statelessness', the final part, approaches the theorisation of statelessness from a variety of theoretical perspectives, building upon the earlier sections. All the chapters come together to suggest a rethinking of how we approach statelessness. They raise questions and seek answers with a view to contributing to the development of a theoretical approach which can support more just policy development. Throughout the volume, readers are encouraged to connect theoretical concepts, real-world accounts and challenging analyses. The result is a rich and cohesive volume which acts as both a state-of-the-art statement on statelessness research and a call to action for future work in the field. It will be of great interest to graduates and scholars of political theory, human rights, law and international development, as well as those looking for new approaches to thinking about statelessness.

Fremde in unserer Mitte

Politische Philosophie der Einwanderung

DOWNLOAD NOW »

Author: David Miller

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518754262

Category: Philosophy

Page: 330

View: 8236

Das Thema Einwanderung wirft gewichtige gesellschaftspolitische, moralische und ethische Fragen auf, die seit einiger Zeit im Zentrum intensiver Debatten stehen. Der renommierte britische Philosoph David Miller verteidigt in seinem Buch eine Position zwischen einem starken Kosmopolitismus, der für uneingeschränkte Bewegungsfreiheit und offene Grenzen plädiert, und einem blinden Nationalismus, der oft in pauschale Ausländerfeindlichkeit und dumpfen Rassismus umschlägt. In ständiger Auseinandersetzung mit Gegenargumenten entwickelt er seinen Standpunkt, der die Rechte sowohl der Immigranten als auch der Staatsbürger berücksichtigen soll – und einen schwachen Kosmopolitismus ebenso einschließt wie das Recht von Nationalstaaten, ihre Grenzen zu kontrollieren. Ziel von Millers Ausführungen ist eine Immigrationspolitik liberaler Demokratien, die so gerecht ist wie möglich und so realistisch wie nötig. Ein beeindruckend präzise und nüchtern argumentierendes Buch, das zum Nachdenken anregt und zum Widerspruch reizt.

Demokratische Gesetzgebung in der Europäischen Union

Theorie und Praxis der dualen Legitimationsstruktur europäischer Hoheitsgewalt

DOWNLOAD NOW »

Author: Jelena von Achenbach

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 364223917X

Category: Law

Page: 522

View: 7251

Das Mitentscheidungsverfahren (Art. 294 AEUV) ist seit dem Vertrag von Lissabon das ordentliche Gesetzgebungsverfahren der Europäischen Union. Mit der Monographie wird die Co-Gesetzgeberschaft von Europäischem Parlament und Rat als Mittel der demokratischen Legitimation europäischer Gesetzgebung untersucht. Im Zentrum steht dabei eine demokratietheoretische Auseinandersetzung mit dem Modell der dualen demokratischen Legitimation europäischer Hoheitsgewalt, das mit Art. 10 EUV nunmehr im Demokratieprinzip der Union verankert ist. Daneben steht eine empirisch gestützte Untersuchung der Praxis des Mitentscheidungsverfahrens, die sich insbesondere der zunehmenden Informalisierung des Gesetzgebungsprozesses („Triloge“) kritisch widmet.

Die Federalist papers

DOWNLOAD NOW »

Author: Alexander Hamilton,James Madison,John Jay

Publisher: C.H.Beck

ISBN: 9783406547546

Category: Constitutional history

Page: 583

View: 7838

Rassenutopie und Genozid.

Die nationalsozialistische 'Lösung der Zigeunerfrage'.

DOWNLOAD NOW »

Author: Michael Zimmermann

Publisher: Christians

ISBN: 9783767212701

Category: Romanies

Page: 574

View: 3157

Der Feind aller

Der Pirat und das Recht

DOWNLOAD NOW »

Author: Daniel Heller-Roazen

Publisher: S. Fischer Verlag

ISBN: 3104007276

Category: History

Page: 352

View: 3498

Lange bevor es eine Charta der Menschenrechte und humanitäre Organisationen gab, definierten die Römer den Piraten als »Feind aller«, da ihm nicht mit dem üblichen Recht beizukommen war: Er ist kein Bürger eines Staates, er bewegt sich auf offener See, die niemandem gehört und wo keine Gesetze gelten, man kann nicht mit ihm verhandeln und er ist nicht mit einem Krieg zu besiegen. Bis heute stellt er eine immense Herausforderung an das Recht und die Politik dar. In seiner brillanten Studie zeichnet Daniel Heller-Roazen die Genealogie dieser Herausforderung von der Antike bis heute nach. Mit leichter, eleganter Hand beschreibt er, wie und warum der Pirat aus allen territorialen, politischen, kriegerischen und rechtlichen Kategorien herausfällt und wie er zu der zentralen zeitgenössischen Figur hat werden können, als die wir ihn heute erleben.

Migration und Integration - wissenschaftliche Perspektiven aus Österreich

Jahrbuch 1/2011

DOWNLOAD NOW »

Author: Heinz Fassmann

Publisher: V&R unipress GmbH

ISBN: 3899719204

Category: Social Science

Page: 330

View: 4874

Als klassische Querschnittsmaterie wird Migration in den unterschiedlichsten Disziplinen erforscht. An interdisziplinärem Austausch mangelt es jedoch. Das Jahrbuch für Migrations- und Integrationsforschung will hier Abhilfe schaffen, indem es regelmäßig die Forschungsfragen und Ergebnisse der österreichischen Migrations- und Integrationsforschung dokumentiert. Die Beiträge im ersten nun vorliegenden Band behandeln neben klassischen Themen wie Asyl, Staatsbürgerschaft und Diskriminierung auch neuere Aspekte wie den europäischen Pflegearbeitsmarkt, die Aufenthaltsehe oder die Bedeutung von Migration für Medien und Kunst. Dabei wird neueren theoretischen und methodologischen Ansätzen genauso Raum gegeben wie der Frage, wie sich die Forschungserkenntnisse in die Praxis einbringen lassen. Das Jahrbuch richtet sich insbesondere an die deutschsprachige Forschungsgemeinschaft, darüber hinaus aber auch an ein breiteres Publikum, das an neuen Zugängen zu migrationsbezogenen Fragen interessiert ist.

Unionsbürger

Europas föderales Bürgerrecht in vergleichender Sicht

DOWNLOAD NOW »

Author: Christoph Schönberger

Publisher: Mohr Siebeck

ISBN: 9783161488375

Category: Law

Page: 597

View: 6192

English summary: Christoph Schonberger analyzes European citizenship as federal citizenship. He compares the situation in the European Union with the development and structure of federal citizenship in the United States, Switzerland and Germany. In doing so, he develops a general pattern of analysis for nested citizenships in federal systems. The nested citizenship of the European Union shows interesting parallels with citizenship in the United States before the Civil War, German citizenship before 1934 and the still valid Swiss citizenship law since 1848/1874. The study avoids a negative comparison of Union citizenship with the nationality of today's national states; by the same token, it shows that theories of 'post-national membership' do not offer convincing descriptions of the meaning and content of European citizenship. German description: Die europaische Burgerschaft bereitet der rechtswissenschaftlichen Analyse wie der politischen Theorie gleichermassen Kopfzerbrechen. Die eingefuhrten Kategorien wie Staatsangehorigkeit und Staatsburgerschaft sind auf den Staat bezogen. Verbreitet ist deshalb der negative Abgleich zwischen Unionsburgerschaft und Staatsangehorigkeit. Er fuhrt aber kaum uber das tautologische Ergebnis hinaus, die Unionsburgerschaft sei keine Staatsangehorigkeit, weil die Union kein Staat sei. Gegenstuck dazu ist eine Deutung der Unionsburgerschaft als menschenrechtlich-universeller Status ( post-national membership ). Beide Perspektiven sind negativ staatsfixiert und foderalismusblind. Die europarechtliche Sonderterminologie fuhrt hier ebenfalls nicht weiter, sondern verharrt bei aussagearmen sui-generis-Formeln. Christoph Schonberger bietet einen Ausweg aus dieser Sackgasse der Diskussion. Er analysiert die Unionsburgerschaft im Lichte foderaler Erfahrung und nutzt hierfur die Rechtsvergleichung mit Entstehung und Struktur der Bundesangehorigkeit in den Vereinigten Staaten, der Schweiz und Deutschland. Unterschiedliche Rechtspositionen der Unionsburger wie etwa Aufenthalts-, Wahl- und soziale Rechte in den anderen Mitgliedstaaten, ihr diplomatischer Schutz oder das Wahlrecht zum Europaischen Parlament werden in einen systematischen foderativen Kontext eingeordnet. Die doppelte Zugehorigkeit des Unionsburgers zu Mitgliedstaat und Union, so zeigt sich dabei, ist keineswegs ein Sonderphanomen der europaischen Integration; sie kennzeichnet vielmehr die fragile Normalitat eines jeden Bundes.

Die Mühlen der Zivilisation

Eine Tiefengeschichte der frühesten Staaten

DOWNLOAD NOW »

Author: James C. Scott

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518761528

Category: Social Science

Page: 400

View: 8970

Uns modernen Menschen erscheint die Sesshaftigkeit so natürlich wie dem Fisch das Wasser. Wie selbstverständlich gehen wir und auch weite Teile der historischen Forschung davon aus, dass die neolithische Revolution, in deren Verlauf der Mensch seine nomadische Existenz aufgab und zum Ackerbauer und Viehzüchter wurde, ein bedeutender zivilisatorischer Fortschritt war, dessen Früchte wir noch heute genießen. James C. Scott erzählt in seinem provokanten Buch eine ganz andere Geschichte. Gestützt auf archäologische Befunde, entwickelt er die These, dass die ersten bäuerlichen Staaten aus der Kontrolle über die Reproduktion entstanden und ein hartes Regime der Domestizierung errichteten, nicht nur mit Blick auf Pflanzen und Tiere. Auch die Bürger samt ihrer Sklaven und Frauen wurden der Herrschaft dieser frühesten Staaten unterworfen. Sie brachte Strapazen, Epidemien, Ungleichheiten und Kriege mit sich. Einzig die »Barbaren« haben sich gegen die Mühlen der Zivilisation gestemmt, sich der Sesshaftigkeit und den neuen Besteuerungssystemen verweigert und damit der Unterordnung unter eine staatliche Macht. Sie sind die heimlichen Helden dieses Buches, das unseren Blick auf die Menschheitsgeschichte verändert.

Einbürgern und Ausschließen

Die Nationalisierung der Staatsangehörigkeit vom Deutschen Bund bis zur Bundesrepublik Deutschland

DOWNLOAD NOW »

Author: Dieter Gosewinkel

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647351652

Category: History

Page: 472

View: 4402

In aktuellen Diskussionen etwa über Spätaussiedler oder die Integration von Ausländern geht es immer wieder um Staatsangehörigkeit und Einbürgerung. Die Staatsangehörigkeit wurde im 19. Jahrhundert zur Institution des Nationalstaates, der mit der Einbürgerung die Maßstäbe seines Selbstverständnisses festlegte. Dieter Gosewinkel untersucht die Entwicklung der Staatsangehörigkeit und Einbürgerungspolitik im Zusammenhang mit der Herausbildung, Entfaltung und Krise des deutschen Nationalstaates. Im Mittelpunkt des Buches stehen der Zugang zum Nationalstaat und dessen Abgrenzung nach außen. Wie veränderte sich die Institution der Staatsangehörigkeit im Wechsel der politischen Systeme? Inwieweit trug sie zur Vereinheitlichung der föderativen Grundstruktur des deutschen Nationalstaates bei? Wie sah die Praxis der Einbürgerungspolitik im historischen Wandel aus? Wie entwickelten sich die Rechte und Pflichten der Staatsangehörigen? Inwieweit ging die wachsende Homogenität der Bürgergesellschaft mit einer zunehmenden Abschließung nach außen einher? Solche Fragen helfen auch, politische und gesellschaftliche Probleme der Gegenwart besser zu verstehen.

Kritik der schwarzen Vernunft

DOWNLOAD NOW »

Author: Achille Mbembe

Publisher: Suhrkamp Verlag

ISBN: 3518738488

Category: Political Science

Page: 332

View: 9727

Der globale Kapitalismus hat seit seiner Entstehung immer schon nicht nur Waren, sondern auch »Rassen« und »Spezies« produziert. Ihm liegt ein rassistisches Denken, eine »schwarze Vernunft« zugrunde, wie der große afrikanische Philosoph und Vordenker des Postkolonialismus Achille Mbembe in seinem brillanten und mitreißenden neuen Buch zeigt. In kraftvollen Linien zeichnet Mbembe die Genese unserer Gegenwart nach, indem er darstellt, wie sich der globale Kapitalismus seit dem Beginn der Neuzeit aus dem transatlantischen Sklavenhandel entwickelt hat. In dieser Zeit steigt Europa zum Zentrum der Welt auf und kreiert die Figur des »Negers«, des »Menschen-Materials«, der »Menschen-Ware«, die über den »schwarzen Atlantik« gehandelt wird. Mit dem Abolitionismus, der Revolution in Haiti, dem Antikolonialismus oder der amerikanischen Bürgerrechtsbewegung kommt zwar seit der Aufklärung eine erste globale Welle der Kritik an der Sklaverei und der »schwarzen Vernunft« des Kapitalismus auf. Dieser breitet sich jedoch in seiner neoliberalen Spielart unaufhaltsam weiter aus und überträgt die Figur des »Negers« nun auf die gesamte »subalterne Menschheit«. In diesem Prozess des »Schwarzwerdens der Welt«, so die radikale Kritik Mbembes, bilden auch Europa und seine Bürger mittlerweile nur noch eine weitere Provinz im weltumspannenden Imperium des neoliberalen Kapitalismus.

Deportiert nach Hause.

Sowjetische Kriegsgefangene im 'Dritten Reich' und ihre Repatriierung.

DOWNLOAD NOW »

Author: P. M. Poli͡an

Publisher: Oldenbourg Verlag

ISBN: 9783486565355

Category: Prisoners of war

Page: 223

View: 7696

Venezianisches Finale

Commissario Brunettis erster Fall

DOWNLOAD NOW »

Author: Donna Leon

Publisher: Diogenes Verlag AG

ISBN: 3257600607

Category: Fiction

Page: 352

View: 8590

Skandal in Venedigs Opernhaus ›La Fenice‹: In der Pause vor dem letzten Akt der ›Traviata‹ wird der deutsche Stardirigent Helmut Wellauer tot aufgefunden. In seiner Garderobe riecht es nach Bittermandel – Zyankali. Ein großer Verlust für die Musikwelt und ein heikler Fall für Commissario Guido Brunetti. Und es scheint, als ob einige Leute allen Grund gehabt hätten, den Maestro unter die Erde zu bringen. "