Benedict Anderson. 1996. Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines Erfolgreichen Konzeptes. Frankfurt am Main. Rezension.

DOWNLOAD NOW »

Author: Bojan Kustura

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640908325

Category: Political Science

Page: 4

View: 6207

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Politik - Politische Theorie und Ideengeschichte, Note: 1.0, Universität Wien (Internationale Entwicklung), Veranstaltung: Internationale Entwicklung im historischen Kontext, Sprache: Deutsch, Abstract: Während eines Studienganges kommen Menschen mit vielen komplexen und schwer zu definierbaren Begriffen literarisch, hermeneutisch und praktisch in Berührung. Ebenso zählen Wissenschafts- und Quellenkritik zu essentiellen Bestandteilen wissenschaftlichen Denkens und Handelns. Das bedeutet Reflexion und kritisches Lesen sind bedingende Prozesse für die Herausbildung einer wissenschaftlichen Urteilskraft. Der Begriff der Nation ist ein komplexer und schwer zu definierbarer. Und das kritische Lesen beeinflusst „Sprache, Denken, Wirklichkeit“ (vgl. Sapir, Whorf; zit. n. Lukas, 2009: S. 160). Im Rahmen unserer Lehrveranstaltung „Internationale Entwicklung im historischen Kontext“ soll dieser, von mir geschriebene Text, beides verbinden. Dazu beschäftige ich mich mit einigen Kapiteln des Buches „Imagined Communities“ von Benedict Anderson.

Nation und Modernität als Mythen

Eine Studie zur politischen Identität der Franzosen

DOWNLOAD NOW »

Author: Klaus Schubert

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783322809339

Category: Political Science

Page: 492

View: 8450

Die französische (Sicherheits-) Politik richtet sich höchstoffiziell darauf, die eigene Identität zu verteidigen. Vor diesem Hintergrund analysiert das Buch, wie es um die Identität der Franzosen bestellt ist. Grundlage hierfür ist die Untersuchung des historischen Wandels der Konzepte von Nation und Modernität, der sich aus den damit verbundenen Mythenbildungen erschließen lässt. Dabei zeigen vor allem die politischen Diskurse der zurückliegenden achtziger Jahre, dass die Liberalisierung der französischen Wirtschaft und die verstärkte politische Öffnung Frankreichs nach Europa zu bemerkenswerten Neuorientierungen im französischen Selbstverständnis führten. Dennoch und zugleich blieb Frankreich aber sich und vielen zentralen Traditionen seiner politischen Kultur treu - dies belegen nicht zuletzt die Reaktionen der französischen Politik und Öffentlichkeit auf das Ende der Teilung Deutschlands und Europas und auf die Herausforderungen der intensivierten Globalisierung und der Neuen Weltordnung.

Biographie im Spiegel

die Memoiren zweier Generationen

DOWNLOAD NOW »

Author: Egon Berger Waldenegg

Publisher: Böhlau Verlag Wien

ISBN: 9783205988762

Category: Austria

Page: 508

View: 3334

Kants Friedensprogramm

Das politische Denken im Kontext der praktischen Philosophie

DOWNLOAD NOW »

Author: Orlando Budelacci

Publisher: ATHENA-Verlag

ISBN: 3898968278

Category: Philosophy

Page: 252

View: 2555

Diese Studie situiert das kantische Friedensprogramm im Kontext seiner praktischen Philosophie und vor dem Hintergrund der heutigen politischen Verhältnisse. Kants Konzept des Politischen wird sowohl mit Blick auf ethische und anthropologische, aber auch rechts- und geschichtsphilosophische Thesen betrachtet, die ergänzt werden durch aufschlussreiche Reflexionen aus dem Nachlass. Dabei werden die politischen Leitideen Kants analysiert, um ihre Anwendbarkeit auf heutige Probleme und Strategien internationaler Politik zu überprüfen. Dadurch wird Kants Beitrag zu den fundamentalen Problemen des Politischen deutlich, aber auch die Zeitgebundenheit einiger seiner Argumente.

"Rassengerechtigkeit" und Fetischisierung von Land

Kritik der Landreform in Namibia

DOWNLOAD NOW »

Author: Malte Thran

Publisher: Tectum Wissenschaftsverlag

ISBN: 3828860737

Category: Political Science

Page: 352

View: 8400

Seit der Unabhängigkeit Namibias 1990 ist die Landfrage ein viel diskutiertes Thema. "Armutsbekämpfung" lautet die offizielle Begründung für die Umverteilung von Farmland in den kommerziellen Gebieten. Um die Bekämpfung von Armut geht es dabei jedoch überhaupt nicht, weist Malte Thran nach. Vielmehr wird von der namibischen Politik die Herstellung von "Rassengerechtigkeit" angestrebt: die Verteilung von Grundeigentum soll die Zusammensetzung der Bevölkerung nach "Rassen" widerspiegeln. In dieser Zielsetzung wird von der sozioökonomischen Lage der "vormalig benachteiligten" Neufarmer ebenso abgesehen wie von negativen Folgen der Landreform für Farmarbeiter. Darüber hinaus gilt Land in Namibia als Fetisch. Der Landreform liegt der Glaube zugrunde, dass die Umverteilung von Boden an "loyale Namibier" einen "zweiten Befreiungskampf" zu seinem siegreichen Ende führe. Dass die Landreform auf diese Weise zwar keine Armut beseitigt, aber neue Eliten fördert und einen postkolonialen Nationalismus in die Tat umsetzt, zeigt Malte Thran schließlich exemplarisch an verschiedenen sozioökonomischen Verläufen des umstrittenen Resettlement-Programms.

Facetten der Globalisierung

Zwischen Ökonomie, Politik und Kultur

DOWNLOAD NOW »

Author: Johannes Kessler,Christian Steiner

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531162614

Category: Political Science

Page: 209

View: 6798

Globalisierung ist in der öffentlichen Debatte häufig negativ konnotiert. Das verbreitete Unbehagen gegen „die“ Globalisierung bezieht sich in der Regel auf die wirtschaftliche Dimension, auf die das Phänomen auch in der Mehrzahl der wissenschaftlichen Analysen beschränkt bleibt. Die multidisziplinären Beiträge dieses Bandes zielen im Gegenzug zum einen darauf ab, den Facettenreichtum des Phänomens Globalisierung sowie der zugehörigen wissenschaftlichen Diskussion aufzuzeigen. Zum anderen wird die negative Bewertung von Globalisierungsprozessen in Bezug auf verschiedene Teilaspekte kritisch hinterfragt. Übergeordnet geht dieser Band der Frage nach, ob die Globalisierung mit einer Homogenisierung oder einer Fragmentierung unserer Lebenswelt einhergeht.

Kulturelle Globalisierung und regionale Identität

Beiträge zum kulturpolitischen Diskurs : Dokumentation des Kulturpolitischen Kongresses vom 5. bis 7. September 2002 in Ludwigsburg

DOWNLOAD NOW »

Author: Karin Hanika,Bernd Wagner

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Culture

Page: 203

View: 1299

Afrikanisches Kino

DOWNLOAD NOW »

Author: Jude Akudinobi

Publisher: N.A

ISBN: N.A

Category: Performing Arts

Page: 262

View: 6731

Benedict Andersons Imagined Communities am Beispiel von Mexiko

DOWNLOAD NOW »

Author: Christine Ganser

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640555899

Category: Foreign Language Study

Page: 20

View: 2074

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Romanistik - Spanische Sprache, Literatur, Landeskunde, Note: 1,0, Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main (Romanistik), Veranstaltung: Sprachliche und kulturelle Hybridität in Lateinamerika, Sprache: Deutsch, Abstract: „ I am problably the only one writing about nationalism who doesn’t think it ugly.“ Über die Nation oder gar über Nationalismus schreiben ist nicht leicht. Steht dieser Begriff doch in einer widersprüchlichen Tradition. Man brauche sich nur den Missbrauch dieses Begriffs im Laufe der Geschichte zu vergegenwärtigen, beispielsweise im Nationalsozialismus in Deutschland. Generell ist es sehr schwierig, das Konzept „ Nation“ zu definieren. Was ist eine Nation? Würde man diese Frage in einer Straßenumfrage auf der Frankfurter Zeil stellen, bekäme man mindestens 50 verschiedene Antworten. Einige „rechtsradikale“ Ansichten wären sicherlich dabei, außerdem viele unterschiedliche Antworten, die einerseits den politischen Nationalstaat thematisieren würden und vielleicht Nation und Staat gleichsetzen würden. Andere würden versuchen das Wesen der deutschen Nation in kultureller oder kulturgeschichtlicher Hinsicht zu definieren. Die Problematik des Begriffs der Nation wird im folgenden 2. Kapitel dieser Arbeit behandelt. Benedict Anderson war der erste Wissenschaftler, der den Nationalstaat als Konstrukt in Frage stellte. Aus diesem Grunde habe ich das Eingangszitat von Benedict Anderson als Motto für diese Arbeit gewählt, um direkt auf die Besonderheit von seiner Definition der „vorgestellten Nation“ zu zeigen. Es ist eine anthropologische, sehr kreative, fast anarchistische und konstruktivistische Denkweise der modernen Nation. Das Ziel der Nation bei Anderson ist, die nationale Identität zu beschreiben, die niemals homogen sein kann, sondern immer ethnisch heterogen ist...

Benedict Anderson "Die Erfindung der Nation". Zur Bedeutung des konstruktivistischen Ansatzes für die Nationalismusforschung

DOWNLOAD NOW »

Author: N.A

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3638480690

Category: Social Science

Page: 16

View: 2502

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,0, Ludwig-Maximilians-Universität München, Veranstaltung: Proseminar: Politikethnologie, 4 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Seit ihrer Entstehung Ende des 18. Jahrhunderts wurde die Nationalismusforschung von historisch-politischen und sozialwissenschaftlichen Herangehensweisen dominiert. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses stand dabei anfangs die Legitimation nationaler Bewegungen; später dann die Typologisierung (v.a. Schieder) verschiedener Ausprägungen des Nationsverständnisses. Weiteren Erkenntnisgewinn für die Nationalismusforschung der Nachkriegszeit lieferten der kommunikationstheoretische Ansatz des amerikanischen Politikwissenschaftlers Karl W. Deutsch und der sozialanthropologische Ansatz des englischen Historikers Ernest Gellner. Einen neuen Impuls erhielt die Nationalismusforschung schließlich 1983, als der amerikanische Historiker/Politikwissenschaftler und Ostasienexperte Benedict Anderson mit seinem Buch Imagined Communities (dt.: Die Erfindung der Nation. Zur Karriere eines folgenreichen Konzepts) die “konstruktivistische Wende“ einleitet. Anderson geht davon aus, dass Nationen „kulturelle Produkte einer besonderen Art“ sind; quasi das Resultat einer prozessualen Wahrnehmungsveränderung kultureller Identität. Demnach sind es nicht die Nationen, d.h. bereits bestehende Gemeinschaften, die Staaten und Nationalismen hervorbringen, sondern umgekehrt: Nationalismen erfinden Nationen und wirken somit sinnstiftend auf deren Konstruktion. Die folgende Arbeit soll dazu dienen die Kausalitäten B. Andersons Nationsverständnisses zu erläutern, um auf dieser Grundlage eine Aussage über den Erklärungsgehalt des konstruktivistischen Ansatzes innerhalb der Nationalismusforschung treffen zu können. Im Mittelpunkt des Forschungsinteresses steht die Kontextualisierung der Hauptaussagen dieses Ansatzes mit denen von Karl W. Deutsch. Dabei wird der Fokus auf die kulturellen Ursprünge des Nationalbewußtseins gerichtet.

Freiheit von Schulden - Freiheit zum Gestalten?

Die Politische Ökonomie von Haushaltsüberschüssen

DOWNLOAD NOW »

Author: Lukas Haffert

Publisher: Campus Verlag

ISBN: 3593505010

Category: Political Science

Page: 336

View: 3985

In vielen Ländern ist die Staatsverschuldung in den letzten 30 Jahren erheblich gestiegen. Es gibt jedoch Ausnahmen: Demokratien wie Schweden, Dänemark oder Kanada gelang es, dauerhaft Haushaltsüberschüsse zu erwirtschaften und ihre Staatsverschuldung abzubauen. Wie haben diese Länder die Überschüsse verwendet? Lukas Haffert kommt zu dem Ergebnis, dass die Gestaltungsfähigkeit ihrer Politik, anders als häufig versprochen, äußerst begrenzt geblieben ist: Sie investierten nicht mehr in Infrastruktur, Bildung und Familien als ihre Nachbarstaaten mit Haushaltsdefiziten. Lukas Haffert wurde ausgezeichnet mit: Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft 2015 und Deutscher Studienpreis der Körber-Stiftung 2015.

Geschlecht — Ethnizität — Klasse

Zur sozialen Konstruktion von Hierarchie und Differenz

DOWNLOAD NOW »

Author: Claudia Rademacher,Peter Wiechens

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3322999017

Category: Social Science

Page: 300

View: 2989

Die Beiträge dieses Bandes loten Erklärungskraft und Grenzen konstruktivistischer Sozialtheorien anhand des Problemfeldes "soziale Ungleichheit" aus, das zu den meist diskutierten Themen der deutschen Soziologie gehört. Mit Beitraägen u.a. von: Pierre Bourdieu, Rolf Eickelpasch, Regine Gildemeister, Ulrich Bielefeld

Rechtspopulismus im Fokus

Theoretische und praktische Herausforderungen für die politische Bildung

DOWNLOAD NOW »

Author: Lukas Boehnke,Malte Thran,Jacob Wunderwald

Publisher: Springer VS

ISBN: 9783658242985

Category: Social Science

Page: 272

View: 2262

Dieser Sammelband stellt Analysen, Kritiken, Interaktions- und Bildungsstrategien zu aktuellen Entwicklungen des Rechtspopulismus als Gegenstand der politischen Bildung in der gebotenen Kontroversität dar: Was wird unter Rechtspopulismus verhandelt, wie artikulieren sich rechtspopulistische Ideologien und Strategien und was bedeutet Rechtspopulismus für die politische Bildung? Die Beitragsautoren analysieren die Gründe für einen Aufschwung des Rechtspopulismus auf nationaler und internationaler Ebene und stellen die Frage nach einem Integrationsverlust der parlamentarischen Demokratie.

GeschlechterVerhältnisse

Analysen aus Wissenschaft, Politik und Praxis

DOWNLOAD NOW »

Author: Hella Hertzfeldt,Katrin Schäfgen,Silke Veth

Publisher: N.A

ISBN: 9783320020552

Category: Family policy

Page: 339

View: 851

Die Entwicklung von Sicherheit

Entwicklungspolitische Programme der USA und Deutschlands im Grenzbereich zur Sicherheitspolitik

DOWNLOAD NOW »

Author: Jan Pospisil

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839410770

Category: Political Science

Page: 442

View: 4158

Seit den 1990er Jahren durchläuft Entwicklungspolitik eine Wandlung. Die Frage bewaffneter Konflikte und Kriege in den Peripherien hat »Nachhaltigkeit« als neue und zentrale Problemstellung abgelöst. Dieser Prozess verläuft nicht bei allen Akteuren gleich. Vielmehr werden spezifische Rationalitäten von Steuerung sichtbar, die sich mit dem Foucault'schen Begriff der Gouvernementalität fassen lassen. In einem Vergleich der entwicklungspolitischen Praxis der USA und Deutschlands arbeitet diese Studie die Unterschiedlichkeiten der Konzepte und institutionellen Ausrichtungen heraus und analysiert deren Implementierung in Sri Lanka.

Handbuch Staat

DOWNLOAD NOW »

Author: Rüdiger Voigt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3658207442

Category: Political Science

Page: 1988

View: 4691

Dieses Handbuch schließt eine zentrale Forschungslücke, denn das Thema „Staat“ ist heute wichtiger denn je. Im deutschen Sprachraum fehlt es aber an aktuellen, umfassenden und zugleich kompakten Darstellungen des Themas. Im Unterscheid zu juristisch orientierten Staatslexiken wird im neuen „Handbuch Staat“ die sozialwissenschaftliche Perspektive stärker betont. Das komplexe Feld „Staat“ wird von einschlägigen Experten umfassend und aus verschiedenen Perspektiven analysiert und dargestellt. Gliederungskriterien erleichtern den raschen Zugriff zum Thema. Zu diesem Zweck ist das Gesamtthema in acht Teile untergliedert, um in jedem Teil die wichtigsten Einzelthemen unter einer spezifischen Fragestellung zu bearbeiten.

Kosmopolitische Pioniere

»Inder_innen der zweiten Generation« aus der Schweiz zwischen Assimilation, Exotik und globaler Moderne

DOWNLOAD NOW »

Author: Rohit Jain

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839441331

Category: Social Science

Page: 322

View: 7148

Aufgewachsen zwischen Schweizer Überfremdungsangst und diasporischer Nostalgie: »Inder_innen der zweiten Generation« verfügten als Kinder kaum über Narrative für ihre Erfahrung der Mehrfachzugehörigkeit. Rohit Jain zeichnet nach, wie diese »unmöglichen« Subjekte inmitten von assimilatorischem Rassismus und warenförmiger Anerkennung in der Schweiz sowie in den diasporischen Räumen eines liberalisierten Indiens neue Lebensentwürfe erfinden. Die transnationale Ethnographie zeigt, wie an der postkolonialen Schnittstelle von dezentralem Kapitalismus, flexibler Staatszugehörigkeit und globaler Populärkultur kosmopolitische Selbstsorge im Widerspruch von Freiheit, Anerkennung und Ausschluss ausgehandelt wird.