Wilhelm Wundt in History

The Making of a Scientific Psychology

DOWNLOAD NOW »

Author: Robert W. Rieber,David K. Robinson

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 1461506654

Category: Psychology

Page: 302

View: 2554

In this new millenium it may be fair to ask, "Why look at Wundt?" Over the years, many authors have taken fairly detailed looks at the work and accomplishments of Wilhelm Wundt (1832-1920). This was especially true of the years around 1979, the centennial of the Leipzig Institute for Experimental Psychology, the birthplace of the "graduate program" in psychology. More than twenty years have passed since then, and in the intervening time those centennial studies have attracted the attention and have motivated the efforts of a variety of historians, philosophers, psychologists, and other social scientists. They have profited from the questions raised earlier about theoretical, methodological, sociological, and even political aspects affecting the organized study of mind and behavior; they have also proposed some new directions for research in the history of the behavioral and social sciences. With the advantage of the historiographic perspective that twenty years can bring, this volume will consider this much-heralded "founding father of psychology" once again. Some of the authors are veterans of the centennial who contributed to a very useful volume, edited by Robert W. Rieber, Wilhelm Wundt and the Making of a Scientific Psychology (New York: Plenum Press, 1980). Others are scholars who have joined Wundt studies since then, and have used that book, among others, as a guide to further work. The first chapter, "Wundt before Leipzig," is essentially unchanged from the 1980 volume.

Wilhelm Wundts anderes Erbe

ein Missverständnis löst sich auf

DOWNLOAD NOW »

Author: Gerd Jüttemann

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 9783525490877

Category: History

Page: 251

View: 9862

Wilhelm Wundt gilt zu Recht als wichtigste Gründerpersönlichkeit der akademischen Psychologie, aber zu Unrecht als Vorkämpfer einer konsequent naturwissenschaftlichen Ausrichtung der Disziplin. Die Gründung des weltweit ersten Instituts für experimentelle Psychologie 1879 in Leipzig darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass er stets für die führende Rolle einer geisteswissenschaftlich orientierten Psychologie eingetreten ist. Der Band betont diesen Teil seines Lebenswerks und hebt aktuell gebliebene Inhalte und ausbaufähige Ansätze hervor. Insofern handelt es sich auch um die Erneuerung des Anspruchs, eine ”Seelenkunde“ zu entwickeln, die nicht nur neurobiologischen Fragestellungen Rechnung trägt, sondern die unstrittige semantische Deklaration der Disziplin auch wörtlich nimmt.

Über reine und angewandte Psychologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Wundt

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 384962532X

Category:

Page: 48

View: 2563

Dieser Essay stammt aus dem Jahre 1909. Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Grundriss der Psychologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Wundt

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 384962529X

Category:

Page: 454

View: 6816

Wundts Werk, hier die Ausgabe aus dem Jahr 1914, gehört nach wie vor zu den großen Referenzbüchern der Psychologie. Inhalt: Einleitung. § l. Aufgabe der Psychologie. § 2. Allgemeine Richtungen der Psychologie. § 3. Methoden der Psychologie. § 4. Allgemeine Übersicht des Gegenstandes. I. Die psychischen Elemente. § 5. Hauptformen und allgemeine Eigenschaften der psychischen Elemente. § 6. Die reinen Empfindungen. A. Die Empfindungen des allgemeinen Sinnes. B. Die Schallempfindungen. C. Die Geruchs- und Geschmacksempfindungen. D. Die Lichtempfindungen. § 7. Die einfachen Gefühle. II. Die psychischen Gebilde. § 8. Begriff und Einteilung der psychischen Gebilde. § 9. Die intensiven Vorstellungen. § 10. Die räumlichen Vorstellungen. A. Die räumlichen Tastvorstellungen. B. Die räumlichen Gesichtsvorstellungen. a. Wechselseitige Orientierung der Elemente einer Gesichtsvorstellung. b. Orientierung der Gesichtsvorstellungen zum vorstellenden Subjekt. c. Beziehungen zwischen der wechselseitigen Orientierung der Elemente § 11. Die zeitlichen Vorstellungen. A. Die zeitlichen Tastvorstellungen. B. Die zeitlichen Gehörsvorstellungen. C. Die allgemeinen Bedingungen der zeitlichen Vorstellungen. § 12. Die zusammengesetzten Gefühle. § 13. Die Affekte. § 14. Die Willensvorgänge. III. Der Zusammenhang der psychischen Gebilde. § 15. Bewußtsein und Aufmerksamkeit. § 16. Die Assoziationen. A. Die Verschmelzungen. B. Die Assimilationen. C. Die Komplikationen. D. Die sukzessiven Assoziationen. § 17. Apperzeptionsverbindungen A. Die einfachen Apperzeptionsfunktionen. B. Die zusammengesetzten Apperzeptionsfunktionen. § 18. Psychische Zustände. IV. Die psychischen Entwicklungen. § 19. Die psychischen Eigenschaften der Tiere. § 20. Die psychische Entwicklung des Kindes. § 21. Die Entwicklung geistiger Gemeinschaften. A. Die Sprache. B. Mythus und Religion. C. Sitte und Kultur. D. Allgemeiner Charakter der völkerpsychologischen Entwicklungen. V. Die Prinzipien und Gesetze der psychischen Kausalität. § 22. Der Begriff der § 23. Die Prinzipien des psychischen Geschehens. § 24. Die allgemeinen psychischen Entwicklungsgesetze. Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Über die Definition der Psychologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Wundt

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849625311

Category:

Page: 51

View: 7028

Eine allgemeine Definition dessen, was eine bestimmte Wissenschaft sei, pflegt um so weniger für eine unerläßliche, vor aller Untersuchung zu erfüllende Forderung gehalten zu werden, je mehr man im Einzelnen über Ziele und Wege einig ist. Die Philologie, die Jurisprudenz, die Naturwissenschaften, ja selbst die mit besonderer Sorgfalt um die exakte Definition ihrer einzelnen Begriffe bemühte Mathematik verzichten entweder ganz auf eine solche oder begnügen sich mit irgend einer provisorischen Begriffsbestimmung, die für den Zweck der praktischen Arbeitsteilung zureicht. Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Erlebtes und Erkanntes

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Wundt

Publisher: Jazzybee Verlag

ISBN: 3849625281

Category:

Page: 400

View: 3641

Dies ist die Autobiographie des 1920 bei Leipzig verstorbenen Physiologen und Psychologen, der sich sehr stark dem Segment der experimentellen Psychologie widmete. Die Serie "Meisterwerke der Literatur" beinhaltet die Klassiker der deutschen und weltweiten Literatur in einer einzigartigen Sammlung. Lesen Sie die besten Werke großer Schriftsteller,Poeten, Autoren und Philosophen auf Ihrem elektronischen Lesegerät. Dieses Werk bietet zusätzlich * Eine Biografie/Bibliografie des Autors.

Kernprobleme in der Geschichte der Psychologie

DOWNLOAD NOW »

Author: Georg Eckardt

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 9783531173726

Category: Psychology

Page: 325

View: 7624

Das Buch ist ein problem- und theoriegeschichtlich orientierter Abriss der historischen Entwicklung psychologischen Denkens und der Psychologie als Wissenschaft. Der zeitliche Rahmen erstreckt sich von der Antike bis zur jüngeren Vergangenheit und Gegenwart. Den konzeptionellen Zugang bildet der Bezug auf drei 'Kernprobleme', die über die Jahrhunderte hinweg bis heute zentrale Diskussionsgegenstände bildeten und bilden: das Leib-Seele-Problem, das Anlage-Umwelt-Problem und das Verhältnis von Individuum und Gesellschaft.

Briefwechsel: 1852-1882

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Dilthey

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3525303688

Category: History

Page: 929

View: 465

Band I enthält Briefe aus der Studienzeit Diltheys in Heidelberg und Berlin, aus den Jahren früher Lehrtätigkeit in Berlin und aus seiner Zeit als Professor in Basel, Kiel und Breslau. Die auf drei Bände angelegte Briefsammlung enthält Briefe von und an Dilthey aus dem Zeitraum 1852-1911. Zu den Briefpartnern des Philosophen zählten neben Familienmitgliedern viele Philosophen, Historiker, Germanisten, Altphilologen, Nationalökonomen und Theologen sowie Publizisten, Politiker und Künstler. Aufgenommen sind vor allem biographisch, werkgeschichtlich und systematisch wichtige Briefe. Sie sind zum größten Teil bislang unveröffentlicht und werden aus den Nachlässen Diltheys und seiner Briefpartner ediert, wobei die originale Orthographie und Zeichensetzung gewahrt bleiben.

Briefwechsel

Band II: 1882–1895

DOWNLOAD NOW »

Author: Wilhelm Dilthey

Publisher: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 3647303690

Category: Philosophy

Page: 608

View: 1115

Die für den Band II ausgewählten ca. 400 Briefe aus den ersten 13 Jahren seiner Berliner Professur (1882-1895) dokumentieren Diltheys intensive systematische und historische Weiterarbeit an dem Projekt einer umfassenden philosophischen Grundlegung der Geisteswissenschaften und seine damit verbundene Ausarbeitung einer deskriptiv-analytischen Psychologie. Sie zeigen zudem, wie sich Diltheys Forderung nach der Einrichtung von Archiven für Literatur im Zuge seiner literaturwissenschaftlichen und geistesgeschichtlichen Arbeiten ausbildet und wie auf dieser Grundlage sein Plan einer Kant-Ausgabe der Akademie der Wissenschaften entsteht, die er dann konkret vorbereitet. Darüber hinaus lassen die Briefe dieses Bandes die wissenschaftspolitische Bedeutung Diltheys erkennen, die vor allem aus seinem engen Vertrauensverhältnis zu dem einflussreichen preußischen Kulturpolitiker Friedrich Theodor Althoff resultiert.

The Cambridge History of Philosophy in the Nineteenth Century (1790–1870)

DOWNLOAD NOW »

Author: Allen W. Wood,Songsuk Susan Hahn

Publisher: Cambridge University Press

ISBN: 1316175650

Category: Philosophy

Page: N.A

View: 3549

The latest volume in the Cambridge Histories of Philosophy series, the Cambridge History of Philosophy in the Nineteenth Century brings together twenty-nine leading experts in the field and covers the years 1790–1870. Their twenty-eight chapters provide a comprehensive survey of the period, organising the material topically. After a brief editor's introduction, it begins with three chapters surveying the background of nineteenth-century philosophy: followed by two on logic and mathematics, two on nature and natural science, five on mind and language (including psychology, the human sciences and aesthetics), four on ethics, three on religion, seven on society (including chapters on the French Revolution, the decline of natural right, political economy and social discontent), and three on history, which deal with historical method, speculative theories of history and the history of philosophy.

Space and Sense

DOWNLOAD NOW »

Author: Susanna Millar

Publisher: Psychology Press

ISBN: 1135422257

Category: Psychology

Page: 248

View: 9589

How do we perceive the space around us, locate objects within it, and make our way through it? What do the senses contribute? This book focuses on touch in order to examine which aspects of vision and touch overlap in spatial processing. It argues that spatial processing depends crucially on integrating diverse sensory inputs as reference cues for the location, distance or direction response that spatial tasks demand. Space and Sense shows how perception by touch, as by vision, can be helped by external reference cues, and that ‘visual’ illusions that are also found in touch depend on common factors and do not occur by chance. Susanna Millar presents new evidence on the role of spatial cues in touch and movement both with and without vision, and discusses the interaction of both touch and movement with vision in spatial tasks. The book shows how perception by touch, as by vision, can be helped by external reference cues, and that ‘visual’ illusions that are also found in touch depend on common factors and do not occur by chance. It challenges traditional views of explicit external reference cues, showing that they can improve spatial recall with inputs from touch and movement, contrary to the held belief. Space and Sense provides empirical evidence for an important distinction between spatial vision and vision that excludes spatial cues in relation to touch. This important new volume extends previous descriptions of bimodal effects in vision and space.

Concepts of Force

DOWNLOAD NOW »

Author: Max Jammer

Publisher: Courier Corporation

ISBN: 0486150569

Category: Science

Page: 288

View: 1410

This work by a noted physicist traces conceptual development from ancient to modern times. Kepler's initiation, Newton's definition, subsequent reinterpretation — contrasting concepts of Leibniz, Boscovich, Kant with those of Mach, Kirchhoff, Hertz. "An excellent presentation." — Science.

Nature Animated

Historical and Philosophical Case Studies in Greek Medicine, Nineteenth-Century and Recent Biology, Psychiatry, and Psychoanalysis/Papers Deriving from the Third International Conference on the History and Philosophy of Science, Montreal, Canada, 1980

DOWNLOAD NOW »

Author: M. Ruse

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 9400969600

Category: Science

Page: 274

View: 5762

These remarks preface two volumes consisting of the proceedings of the Third International Conference on the History and Philosophy of Science of the International Union of History and Philosophy of Science. The conference was held under the auspices of the Union, The Social Sciences and Humanities Research Council of Canada, and the Canadian Society for History and Philosophy of Science. The meetings took place in Montreal, Canada, 25-29 August 1980, with Concordia University as host institution. The program of the conference was arranged by a Joint Commission of the International Union of History and Philosophy of Science consisting of Robert E. Butts (Canada), John Murdoch (U. S. A. ), Vladimir Kirsanov (U. S. S. R. ), and Paul Weingartner (Austria). The Local Arrangements Committee consisted of Stanley G. French, Chair (Concordia), Michel Paradis, treasurer (McGill), Fran~ois Duchesneau (Universite de Montreal), Robert Nadeau (Universite du Quebec it Montreal), and William Shea (McGill University). Both committees are indebted to Dr. G. R. Paterson, then President of the Canadian Society for History and Philosophy of Science, who shared his expertise in many ways. Dr. French and his staff worked diligently and efficiently on behalf of all participants. The city of Montreal was, as always, the subtle mixture of extravagance, charm, warmth and excitement that retains her status as the jewel of Canadian cities. The funding of major international conferences is always a problem.