Bibliographie zur Vor- und Frühgeschichte in der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West) in den Grenzen vor 1990

das Schrifttum der Jahre 1988 und 1989

DOWNLOAD NOW »

Author: Frauke Stein,Christiane Schier

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515078016

Category: Social Science

Page: 379

View: 5499

Mit diesem Band wird das Schrifttum zur Vorgeschichte, der Romerzeit, Volkerwanderungszeit und des fruehen Mittelalters fuer den Bereich der alten Bundesrepublik fuer die Jahre 1988 und 1989 systematisch erfasst. Die Bibliographie bietet eine Zusammenstellung der weit verstreuten Literatur zur Vor- und Fruehgeschichte im Arbeitsbereich und fuellt damit einen weiteren Teil der empfindlichen Luecke. Die weitere Zusammenstellung der Literatur finden Sie in den Banden: Das Schrifttum der Jahre 1986 und 1987 mit Nachtragen aus den Jahren 1980 bis 1985 Das Schrifttum der Jahre 1984 und 1985 Das Schrifttum der Jahre 1980 und 1981.

Encyclopedia of Prehistory

Volume 1: Africa

DOWNLOAD NOW »

Author: Peter N. Peregrine,Melvin Ember

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 1461511933

Category: Social Science

Page: 381

View: 6437

The Encyclopedia of Prehistory represents also defined by a somewhat different set of an attempt to provide basic information sociocultural characteristics than are eth on all archaeologically known cultures, nological cultures. Major traditions are covering the entire globe and the entire defined based on common subsistence prehistory of humankind. It is designed as practices, sociopolitical organization, and a tool to assist in doing comparative material industries, but language, ideology, research on the peoples of the past. Most and kinship ties play little or no part in of the entries are written by the world's their definition because they are virtually foremost experts on the particular areas unrecoverable from archaeological con and time periods. texts. In contrast, language, ideology, and The Encyclopedia is organized accord kinship ties are central to defining ethno ing to major traditions. A major tradition logical cultures. is defined as a group of populations sharing There are three types of entries in the similar subsistence practices, technology, Encyclopedia: the major tradition entry, and forms of sociopolitical organization, the regional sub tradition entry, and the which are spatially contiguous over a rela site entry. Each contains different types of tively large area and which endure tempo information, and each is intended to be rally for a relatively long period. Minimal used in a different way.

The Archaeology of Africa

Food, Metals and Towns

DOWNLOAD NOW »

Author: Bassey Andah,Alex Okpoko,Thurstan Shaw,Paul Sinclair

Publisher: Routledge

ISBN: 1134679491

Category: Social Science

Page: 896

View: 9730

Africa has a vibrant past. It emerges from this book as the proud possessor of a vast and highly complicated interweaving of peoples and cultures, practising an enormous diversity of economic and social strategies in an 2xtraordinary range of environmental situations. At long last the archaeology of Africa has revealed enough of Africa's unwritten past to confound preconceptions about this continent and to upset the picture inferred from historic written records. Without an understanding of its past complexities, it is impossible to grasp Africa's present, let alone its future.

Bibliographie zur Vor- und Frühgeschichte in der Bundesrepublik Deutschland und Berlin (West)

das Schrifttum der Jahre 1980 und 1981

DOWNLOAD NOW »

Author: Frauke Stein

Publisher: Franz Steiner Verlag

ISBN: 9783515047050

Category: Social Science

Page: 157

View: 3242

Mit diesem Band wird das Schrifttum zur Vorgeschichte, der Romerzeit, Volkerwanderungszeit und des fruehen Mittelalters fuer den Bereich der alten Bundesrepublik fuer die Jahre 1988 und 1989 systematisch erfasst. Die Bibliographie bietet eine Zusammenstellung der weit verstreuten Literatur zur Vor- und Fruehgeschichte im Arbeitsbereich und fuellt damit einen weiteren Teil der empfindlichen Luecke. Die weitere Zusammenstellung der Literatur finden Sie in den Banden: Das Schrifttum der Jahre 1988 und 1989 Das Schrifttum der Jahre 1986 und 1987 mit Nachtragen aus den Jahren 1980 bis 1985 Das Schrifttum der Jahre 1984 und 1985.

The Oxford Handbook of African Archaeology

DOWNLOAD NOW »

Author: Peter Mitchell,Paul Lane

Publisher: OUP Oxford

ISBN: 0191626155

Category: Social Science

Page: 1080

View: 9414

Africa has the longest and arguably the most diverse archaeological record of any of the continents. It is where the human lineage first evolved and from where Homo sapiens spread across the rest of the world. Later, it witnessed novel experiments in food-production and unique trajectories to urbanism and the organisation of large communities that were not always structured along strictly hierarchical lines. Millennia of engagement with societies in other parts of the world confirm Africa's active participation in the construction of the modern world, while the richness of its history, ethnography, and linguistics provide unusually powerful opportunities for constructing interdisciplinary narratives of Africa's past. This Handbook provides a comprehensive and up-to-date synthesis of African archaeology, covering the entirety of the continent's past from the beginnings of human evolution to the archaeological legacy of European colonialism. As well as covering almost all periods and regions of the continent, it includes a mixture of key methodological and theoretical issues and debates, and situates the subject's contemporary practice within the discipline's history and the infrastructural challenges now facing its practitioners. Bringing together essays on all these themes from over seventy contributors, many of them living and working in Africa, it offers a highly accessible, contemporary account of the subject for use by scholars and students of not only archaeology, but also history, anthropology, and other disciplines.

Ancient Iran and Its Neighbours

Local Developments and Long-range Interactions in the 4th Millennium BC

DOWNLOAD NOW »

Author: Cameron A. Petrie

Publisher: Oxbow Books

ISBN: 1782972285

Category: History

Page: 400

View: 8028

The fourth millennium BC was a critical period of socio-economic and political transformation in the Iranian Plateau and its surrounding zones. This period witnessed the appearance of the world’s earliest urban centres, hierarchical administrative structures, and writing systems. These developments are indicative of significant changes in socio-political structures that have been interpreted as evidence for the rise of early states and the development of inter-regional trade, embedded in longer-term processes that began in the later fifth millennium BC. Iran was an important player in western Asia especially in the medium- to long-range trade in raw materials and finished items throughout this period. The 20 papers presented here illustrate forcefully how the re-evaluation of old excavation results, combined with much new research, has dramatically expanded our knowledge and understanding of local developments on the Iranian Plateau and of long-range interactions during the critical period of the fourth millennium BC.

Religionsarchäologie

archäologische Beiträge zur Religionsgeschichte

DOWNLOAD NOW »

Author: Hermann Müller-Karpe

Publisher: Verlag Otto Lembeck

ISBN: 3874765784

Category: Archaeology and religion

Page: 271

View: 9209

Georgien

Bibliographie des deutschsprachigen Schrifttums

DOWNLOAD NOW »

Author: Heinrich Rohrbacher

Publisher: Otto Harrassowitz Verlag

ISBN: 9783447057783

Category: Literary Criticism

Page: 562

View: 762

Das Werk spiegelt die engen Kontakte des deutschsprachigen Schrifttums mit dem Kaukasus und insbesondere mit der bereits im 5. Jahrhundert christianisierten alten Kulturregion Georgien wider. Die Bibliographie enthalt uber 7000 z. T. annotierte Titel uber Georgien, ehemalige georgische Provinzen in Nordost- Anatolien und georgische Siedlungsgebiete ausserhalb des Mutterlandes unter den Gliederungspunkten: Archaologie, Kultur- und Kunstgeschichte, Byzantinistik, Geschichte, Literaturwissenschaft und Philologie, Theologie, Kirchengeschichte, Christlicher Orient und Sprachwissenschaft. Soweit wie moglich wurden die Titel in Autopsie nach bibliothekarischen Regeln aufgenommen. Die zehn Hauptabschnitte der Bibliographie sind durch weitere Stufen gegliedert, wobei in der jeweils letzten das Material nach Erscheinungsjahren angeordnet ist. Die Benutzung der Bibliographie wird erleichtert durch verschiedene Ubersichten: abgekurzt aufgefuhrte Sammelwerke, Sachliche Gliederung, Abkurzungsverzeichnis, Umschrift-Tabelle, Personennamen- Register.

Fibeln

erkennen, bestimmen, beschreiben

DOWNLOAD NOW »

Author: Ronald Heynowski

Publisher: N.A

ISBN: 9783422071193

Category: Europe

Page: 168

View: 2191

Die digitale Erfassung archäologischer Sammlungen benötigt eine einheitliche Terminologie. Im Band 1 des "Bestimmungsbuchs Archäologie" werden Gewandspangen (Fibeln) als archäologische Leitfunde, epochenübergreifend von etwa 500 v. Chr. bis 1000 n. Chr. und nach Konstruktionsprinzipien gegliedert, aufgeführt und erklärt.

100 Jahre Entzifferung Des Hethitischen

Morphosyntaktische Kategorie in Sprachgeschichte Und Forschung. Akten Der Arbeitstagung Der Indogermanischen Gesellschaft Vom 21. Bis 23 September 201

DOWNLOAD NOW »

Author: Elisabeth Rieken

Publisher: Dr Ludwig Reichert

ISBN: 9783954903313

Category:

Page: 416

View: 2749

English summary: In 2015, we celebrate the centennial of the decipherment of Hittite by Bedrich Hrozny and, thus, the establishment of Hittite linguistics. The outstanding contributions of Hrozny to the fields of Hittitology and Comparative Philology were acknowledged, among other things, within the framework of the conference of the Society of Indo-European Studies, which took place in Marburg on September 21-23, 2015. The location was especially appropriate for the occasion because of the focus on the Anatolian branch of the Indo-European languages, which characterizes Comparative Philology at Marburg. The title "100th Anniversary of the Decipherment of Hittite: Morpho-syntactic Categories in Language History and Research" combined assessing past achievements with an enquiry into research questions that are relevant for current scholarship. Special focus was placed on the impact of Hittite evidence on the reconstruction of the Indo-European proto-language and its phylogeny. The twenty-five articles published in this volume tackle the general topics of the conference from comparative, synchronic linguistic, and textual perspectives. They include articles evaluating the results of Indo-Europeanists'' research on Hittite over the past 100 years (Melchert, Jasanoff, Kim), work focusing Hittite textual studies (Francia) and morphology (Fellner/Grestenberger, Hofler, Kocharov, Simon, Yoshida), or the broader topics of historical morphology (Kloekhorst, Kummel, Oettinger), as well as studies in syntax and the syntax/semantics interface (Boroday/Yakubovich, Dardano, Frantikova, Hackstein, Kolligan, Luraghi/Inglese). In addition, several papers deal with problems of method and theory (Cotticelli/Giusfredi, Sideltsev, Widmer). Finally, there is a remarkable number of contributions the the so-called "minor" Anatolian languages, namely Luwian and Lycian (Martinez, Sasseville, Serangeli, Vernet). The positive response from the international scholarly community shows that the work on these topics is not only relevant and up-to-date but also attractive for junior scholars. The present book provides an incentive for further research, for a more comprehensive approach to Indo-European Studies, and contributes to the cross-disciplinary dialogue between philology and linguistics. Particularly significant are strong impulses and new results in the under-researched area of Proto-Indo-European syntax and its contribution to the reconstruction of the Indo-European family tree. German description: Im Jahr 2015 jahrte sich zum 100. Mal die Entzifferung des Hethitischen durch Bedrich Hrozny - und damit auch die Begrundung der hethitischen Sprachwissenschaft. Das wissenschaftliche Verdienst Hroznys um die Hethitologie und die Vergleichende Sprachwissenschaft wurde in diesem Jahr auch im Rahmen der Arbeitstagung der Indogermanischen Gesellschaft gewurdigt. Diese fand vom 21. bis 23. September 2015 in Marburg statt, das sich durch seinen anatolistischen Schwerpunkt als pradestiniert fur diesen Anlass erwies. Der Titel "100 Jahre Entzifferung des Hethitischen. Morphosyntaktische Kategorien in Sprachgeschichte und Forschung" lud einerseits ein, Bilanz zu ziehen, und andererseits zukunftsorientiert aktuelle Forschungsfragen zu verfolgen. Der Fokus lag dabei auf dem Einfluss hethitischer Evidenz auf unsere Rekonstruktion der indogermanischen Grundsprache sowie auf die Erstellung geeigneter Stammbaummodelle. Die 25 hier prasentierten Beitrage widmen sich den Grundfragen der Tagung, und zwar sowohl mit historisch-vergleichenden Zielsetzungen als auch aus sprachlich-philologischer Perspektive. Resumierende Darstellungen der vergangenen 100 Jahre indogermanistischer Auseinandersetzung mit dem Hethitischen (Melchert, Jasanoff, Kim), morphologische Einzelthemen (Fellner/Grestenberger, Hofler, Kocharov, Simon, Yoshida), aber auch breitere Komplexe (Kloekhorst, Kummel, Oettinger), sowie syntaktische und syntaktisch-semantische Studien (Boroday/Yakubovich, Dardano, Frantikova, Hackstein, Kolligan, Luraghi/Inglese) beschaftigen sich mit den Kernfragen der Tagung. Erganzt werden diese Themen durch methodologische und theoretische Fragestellungen (Cotticelli/Giusfredi, Sideltsev, Widmer) sowie philologische Betrachtungen (Francia). Eine bemerkenswerte Zahl an Beitragenden prasentiert Untersuchungen zu den "kleinen" anatolischen Schwestersprachen des Hethitischen (Martinez, Sasseville, Serangeli, Vernet). Die enorme Resonanz seitens der internationalen Forschungsgemeinschaft beweist die grosse Aktualitat und Akzeptanz des gesamten Themenkomplexes, wobei die insgesamt hohe Qualitat, besonders aber diejenige der Beitrage junger Forscherinnen und Forscher positiv auffallt. Der vorliegende Tagungsband gibt somit wichtige Impulse fur die weitere Forschung - gerade auch fur ubergreifende Fragestellungen der historisch-vergleichenden Sprachwissenschaft - und tragt weiter zum interdisziplinaren Dialog zwischen Philologie und Sprachwissenschaft bei. Besonders im noch viel zu wenig bearbeiteten Bereich der Syntax und seiner Berucksichtigung fur Fragen der Stammbaumproblematik werden wichtige Anstosse gegeben und erste Erkenntnisse gefordert.

Archäologische Untersuchungen. Über Temporalität und Dinge

DOWNLOAD NOW »

Author: Undine Stabrey

Publisher: transcript Verlag

ISBN: 3839435862

Category: History

Page: 246

View: 9200

Wie kommt die Zeit in die Archäologie? Menschen erkennen sich vor allem über ihre Dinge (Arte-fakte) und sind so mit sich selbst eine Zeit. Zeitgestaltung von Menschen ist bedingt und Archäologie ihre Geschichte. Undine Stabrey zeigt am Verhältnis von Mobilität und Erkenntnis, wie Vergangenheit als Geschichte entstehen und wie sich aus Fragen Wissen entwickeln konnte. Sie vermittelt, warum und wie ein Teil der Menschheitsgeschichte in eine Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit verzeitlicht wurde.

Äxte und Beile

Erkennen. Bestimmen. Beschreiben

DOWNLOAD NOW »

Author: Ulrike Weller

Publisher: N.A

ISBN: 9783422072435

Category: Axes

Page: 111

View: 1969

Nadeln

Erkennen - Bestimmen - Beschreiben

DOWNLOAD NOW »

Author: Ronald Heynowski

Publisher: N.A

ISBN: 9783422072817

Category:

Page: 184

View: 7660

Die Inventarisation als Kernaufgabe der Museen benötigt zuverlässige Hilfsmittel und eine einheitliche Terminologie. Band 3 der von der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern herausgegebenen Reihe »Bestimmungsbuch Archäologie± widmet sich einer nur auf den ersten Blick unspektakulären Objektgruppe, die noch nie in ein griffiges typologisches Schema gebracht wurde: den Nadeln vom Jungpaläolithikum bis zum Hochmittelalter. Näh- und Stecknadeln sind unverzichtbar bei der Herstellung von Bekleidung, Nadeln dienen als Schmuck, zur Körperverzierung oder auch als Werkzeug bei der Metallbearbeitung. Material sind Knochen oder Metalle, schlichte Ausführungen stehen neben aufwendig, auch figürlich verzierten Exemplaren. Der Thesaurus stellt die überraschende Vielfalt der Typen und Formen vor. Er kann von Laien wie auch von Wissenschaftlern benutzt werden und bietet verschiedene Erschließungstiefen bei der Inventarisierung. Jedem Begriff sind eine Definition, ein Quellennachweis und eine Abbildung beigefügt. Zur Einordnung der Objekttypen werden Hinweise zur Datierung und Verbreitung gegeben.