Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

Grundlagen und Behandlung

DOWNLOAD NOW »

Author: Silvia Schneider

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642184995

Category: Psychology

Page: 454

View: 9758

Ob Trennungsangst, Panikstörung oder soziale Phobie - Angststörungen im Kindes- und Jugendalter sind weit verbreitet. Silvia Schneider fasst den neuesten Wissenstand für Sie zusammen: - Grundlagen und Prävention - spezielle Störungskapitel mit detaillierten Hinweisen zu Diagnostik und Therapie - Übersichtlich gestaltet, verständlich und praxisorientiert Angst lässt sich behandeln – mit diesem Buch wissen Sie wie.

Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

Diagnose, Indikation, Behandlung

DOWNLOAD NOW »

Author: Hans Hopf

Publisher: N.A

ISBN: 9783860993750

Category: Jugend - Angststörung - Kinderpsychotherapie - Fallstudiensammlung

Page: 298

View: 8634

Angststörungen gehören zu den am häufigsten diagnostizierten Störungen im Kindes- und Jugendalter. Anhand ausführlicher Fallbeispiele werden das klinische Erscheinungsbild geschildert sowie die Behandlung und deren Psychodynamik. Der Band versteht sich als Lehrbuch zur psychoanalytischen Krankheitslehre, speziell der Angststörungen und ihrer Behandlung im Kindes- und Jugendalter. Außerdem wird die ICD-10 zur Diagnose einbezogen. Die Probleme einer ausschließlich phänomenologischen Betrachtungsweise werden diskutiert. Die Indikation einer geeigneten Therapieform sowie die jeweiligen behandlungstechnischen Herausforderungen werden ebenfalls bei jedem Störungsbild erörtert. Das Werk Hans Hopfs liefert Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeuten, Psychologischen Psychotherapeuten, Kinder- und Jugendpsychiatern und Pädiatern einen wertvollen Leitfaden zur erfolgreichen Behandlung dieser weitverbreiteten seelischen Erkrankungen.

Angststörungen bei Kindern und Jugendlichen

DOWNLOAD NOW »

Author: Franz Borgwald

Publisher: GRIN Verlag

ISBN: 3640969359

Category:

Page: 40

View: 4980

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Psychologie - Entwicklungspsychologie, Ernst-Moritz-Arndt-Universitat Greifswald, Sprache: Deutsch, Abstract: Angst ist ein Gefuhlszustand, der gekennzeichnet ist durch negative Emotionen und korperliche Symptome von Anspannung. Der Begriff Angst leitet sich von dem lateinischen Wort anxius" ab und definiert einen Zustand von Erregung und Belastung." (ESSAU, Cecilia A., 2003) In der Wissenschaft wird die Angst in ihrer Ursache und Wirkung, sowohl gegenwartig als auch zukunftsorientiert als eine komplexe Erfahrung verstanden. Sie aussert sich korperlich, kognitiv und im Verhalten. Angststorungen bei Kindern und Jugendlichen sind ernstzunehmende Storungen. Es gibt unterschiedliche Risikofaktoren auf der familiaren Ebene, der kognitiven Ebene und im Bereich unterschiedlicher Lebensereignisse. Mit Lebensereignissen sind Augenblicke gemeint, in denen das Kind oder der Jugendliche eine extreme negative Erfahrung gemacht hat. Aufgrund dieser unterschiedlichsten Risikofaktoren gilt es als Lehrer, eine Sensibilitat fur Symptome moglicher Angstreaktionen zu entwickeln. Kinder werden ihre Gefuhle je nach Alter direkt oder indirekt beschreiben konnen. In jedem Fall gilt es, Beobachtungen mit den Eltern bzw. anderen Lehrern abzugleichen und eventuell einen Therapeuten zur Behandlung aufzusuchen. Durch die Klassifikationsmoglichkeiten nach DSM-III und ICD-10 ist es heute moglich, nach einer genauen Diagnose und einer dazu passenden Behandlung weitere Folgen und eine Verfestigung der jeweiligen Angststorung zu verhindern."

Lehrbuch der Klinischen Psychologie u. Psychotherapie bei Kindern + Jugendlichen

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Zeller,Thomas Cissarek,Knut Kroeger,William Gray,Knut Kröger

Publisher: Georg Thieme Verlag

ISBN: 3131557044

Category: Medical

Page: 672

View: 4939

- Gut gegliedertes Inhaltsverzeichnis und ausführliches Sachverzeichnis zum raschen Auffinden gesuchter Informationen Das komplette Prüfungswissen - Umfassend und didaktisch ausgezeichnet: Das Lehrbuch der psychischen Erkrankungen bei Kindern und Jugendlichen als eBook - Prüfungsrelevant: Das komplette Prüfungswissen - Zahlreiche Fallbeispiele und Zusammenfassungen zum leichteren Verständnis - Ausführliche Behandlung der einzelnen Störungsbilder - Alle diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten im Überblick

Prävention von Angststörungen bei Kindern und deren Müttern

Ätiologie, Epidemiologie und Prävention von Angststörungen. Evaluation des indizierten Präventionsprogramms "Der Zauberlehrling"

DOWNLOAD NOW »

Author: Nadine Hilti

Publisher: epubli

ISBN: 3844218890

Category: Psychology

Page: 608

View: 3893

Angststörungen bei Kindern, psychologische Grundlagen und empirische Studien

Kinder und Jugendliche mit Angststörungen

Erscheinungsbilder, Diagnostik, Behandlung, Prävention

DOWNLOAD NOW »

Author: Tina In-Albon

Publisher: Kohlhammer Verlag

ISBN: 3170281607

Category: Psychology

Page: 218

View: 8872

Angststörungen im Kindes- und Jugendalter sind von großer gesundheitspolitischer Bedeutung, da sie zu den häufigsten psychischen Erkrankungen gehören und einen bedeutenden Risikofaktor für die Entwicklung psychischer Störungen im Jugend- und Erwachsenenalter darstellen. In diesem Buch werden die Erscheinungsbilder der verschiedenen Angststörungen beschrieben und aktuelle Studien zur Epidemiologie, Diagnostik, Psychotherapieforschung und Prävention aufgeführt. Die Module zur Behandlung von Angststörungen werden praxisnah beschrieben sowie mit störungsspezifischen Hinweisen ergänzt. Empirisch überprüfte Therapiemanuale werden vorgestellt.

Diagnostik der Angststörungen

DOWNLOAD NOW »

Author: Jürgen Hoyer,Sylvia Helbig,Jürgen Margraf

Publisher: Hogrefe Verlag

ISBN: 3840919606

Category: Psychology

Page: 166

View: 8512

Das Buch informiert umfassend über das diagnostische und differenzialdiagnostische Vorgehen bei Angstsymptomen und Angststörungen. Wichtige Verfahren zur Angstdiagnostik werden hinsichtlich ihres Aufbaus sowie ihrer Brauchbarkeit für eine zielorientierte Diagnostik beschrieben. Dazu zählen neben den standardisierten Interview- und Fragebogenverfahren auch physiologische Ansätze und Verhaltensbeobachtungen. Neben Instrumenten zur Erfassung von klinisch relevanten Ängsten werden auch Verfahren für spezielle Anwendungsbereiche wie die Diagnostik von Leistungs- oder Gesundheitsängsten vorgestellt. Besonderer Wert wird darauf gelegt, aufzuzeigen, wie der Einsatz einzelner Verfahren in den diagnostischen Gesamtprozess eingebettet werden kann. Zudem wird anhand von ausführlichen Fallbeispielen das diagnostische Vorgehen illustriert. In einem umfangreichen Kapitel werden außerdem Besonderheiten der Angstdiagnostik bei Kindern und Jugendlichen dargestellt. Der Band bietet damit einen Überblick über den aktuellen Wissensstand auf dem Gebiet der Angstdiagnostik.

Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern und Jugendlichen

Ursachen, Erscheinungsformen und Antworten

DOWNLOAD NOW »

Author: Klaus Fröhlich-Gildhoff

Publisher: W. Kohlhammer Verlag

ISBN: 9783170187375

Category: Psychology

Page: 308

View: 8610

Auf der Grundlage eines allgemeinen bio-psycho-sozialen Modells und eines theorieubergreifenden Storungsverstandnisses werden in diesem Lehrbuch Symptomatik, Epidemiologie und Ursachen der wichtigsten Verhaltensauffalligkeiten bei Kindern und Jugendlichen (Depressionen, Angste, Essstorungen, Gewalt/Delinquenz, ADHS, Storungen der Personlichkeitsentwicklung, Sucht, Posttraumatische Belastungsstorungen) dargestellt. Daruber hinaus gibt der Autor einen Uberblick uber Diagnostik und Indikationsstellung und stellt unterschiedliche Unterstutzungs- und Hilfesysteme wie Padagogische Fruhforderung, Hilfen zur Erziehung im Rahmen der Jugendhilfe und Psychotherapie als eine Antwortmoglichkeit auf die Storungen vor. Die Darstellung wichtiger Praventionsprogramme und der Arbeit mit Bezugspersonen rundet das Werk ab.

Ängste - Schutz oder Qual?

Angststörungen ; ein Ratgeber für Betroffene und Angehörige

DOWNLOAD NOW »

Author: Ulrike Schäfer,Eckart Rüther

Publisher: ABW Wissenschaftsverlag

ISBN: 3936072302

Category:

Page: 114

View: 5482

Psychologische Förder- und Interventionsprogramme für das Kindes- und Jugendalter

DOWNLOAD NOW »

Author: Arnold Lohaus,Holger Domsch

Publisher: Springer Science & Business Media

ISBN: 3540883835

Category: Education

Page: 335

View: 1413

Der Markt der Trainings- und Förderprogramme im Kindes- und Jugendbereich ist unübersichtlich. Dieses Buch ist eine unverzichtbare Entscheidungshilfe. Die Herausgeber haben ein Team aus Top-Experten zusammengebracht, das die wichtigsten Verfahren in allen Problembereichen ausgewählt und beschrieben hat. Alle Programme werden nach einem einheitlichem Schema knapp und präzise vorgestellt: Auf einen kurzen Steckbrief folgen die Beschreibung der Zielgruppe, der Rahmenbedingungen, des Konzepts, des Ablaufs sowie Materialien und Befunde zur Wirksamkeit.

Selbsthilfe bei Angst im Kindes- und Jugendalter

Ein Ratgeber für Kinder, Jugendliche, Eltern und Erzieher

DOWNLOAD NOW »

Author: Sigrun Schmidt-Traub

Publisher: Hogrefe Verlag

ISBN: 3844426434

Category: Psychology

Page: 170

View: 9764

Zahlreiche Kinder und Jugendliche leiden unter Ängsten. Obwohl Angststörungen inzwischen gut zu behandeln sind, kommt nur ein Drittel der Betroffenen in Therapie. Dieses Buch ist für diejenigen Kinder, Jugendlichen und Eltern geschrieben, die keine Therapie wünschen oder die eine psychotherapeutische Behandlung ihrer Angststörung gründlich vorbereiten möchten. Was Sie als Eltern oder Erzieher über Angststörungen wissen sollten ist Gegenstand des ersten Teils des Buches. Verschiedene Angstdiagnosen sowie Methoden zur Angstbewältigung werden vorgestellt. Zahlreiche Beispiele veranschaulichen die entstehenden und aufrechterhaltenden Bedingungen der Angst. Der zweite Teil des Buches wendet sich direkt an ängstliche Kinder und Jugendliche im Alter von 10 bis 16 Jahren. In verständlicher Sprache wird erläutert, was unter einer Angststörung zu verstehen ist und welche Möglichkeiten der Selbsthilfe es beim Abbau von phobischen und panischen Ängsten gibt.

Zur schwierigen Situation von Kindern aus alkoholbelasteten Familien

Risiken und Chancen des Aufwachsens mit schtigen Bezugspersonen

DOWNLOAD NOW »

Author: Katja Chiba

Publisher: Diplomica Verlag

ISBN: 3836658658

Category: Education

Page: 96

View: 8613

In den vergangenen 15 Jahren ist auch im deutschsprachigen Raum ein Bewusstsein daf r entstanden, dass das Aufwachsen mit alkoholkranken Menschen sich negativ auf die Entwicklung von Kindern auswirken kann. In den Anf ngen der angloamerikanischen Literatur zu Thema Alkohol und Familie wurden ausgehend von Berichten und Anklagen so genannter "erwachsener Kinder" von Alkoholikern (Adult Children of Alcoholics) relativ einseitig die Risiken und Gefahren dieses Aufwachsens beleuchtet. Man begann zwar ein Bewusstsein f r die schwierige Ausgangslage dieser Kinder zu entwickeln, es mangelte aber noch an L sungsm glichkeiten f r deren Probleme, daher wurde bez glich ihrer Situation ein Bild der Ausweglosigkeit gezeichnet. Heute geht man einen anderen Weg: Das Aufwachsen mit alkoholkranken Bezugspersonen kann ein Risiko bedeuten, doch das Schicksal dieser Kinder ist nicht determiniert. Es hat sich erwiesen, dass das Vorhandensein verschiedenster protektiver und pathogener Faktoren, die sowohl im Kind selbst als auch in seiner Umgebung liegen, f r das Ge- oder Misslingen von Pers nlichkeitsentwicklung mit verantwortlich ist. Es besteht also kein einfacher und linearer Zusammenhang zwischen dem Aufwachsen in einer Suchtfamilie und der Ausbildung einer eigenen Sucht oder Verhaltensst rung, obwohl die Risiken daf r um ein Mehrfaches h her sind als bei Kindern aus gesunden Familien. Diese neue Perspektive, n mlich von den gesund erhaltenden Faktoren auszugehen, l sst eine optimistische Sicht auf die Wirksamkeit p dagogischer Ma nahmen zu. Werden Kinder in ihrer schwierigen Situation unterst tzt, indem man ihre St rken und Ressourcen f rdert und ihnen die Chance gibt, ihr Gef hl f r Selbstwirksamkeit zu st rken, so kann Pers nlichkeitsentwicklung trotz widriger Umst nde gelingen. Aus diesem Grund wird in der vorliegenden Arbeit dem Resilienzkonzept und dem Konzept der Salutogenese viel Platz einger umt.

Adoptivkinder fordern uns heraus

Handbuch für Beratung, Betreuung und Therapie

DOWNLOAD NOW »

Author: Christiane Lutz

Publisher: Klett-Cotta

ISBN: 3608107282

Category: Psychology

Page: 192

View: 3761

Die Grundbefindlichkeit der adoptierten Kinder und Jugendlichen ist häufig durch Angst geprägt. Bindungsstörungen werden durch Heimerfahrungen oder wechselnde Pflegefamilien meist noch verstärkt, so dass sich Trennungs- und Verlustängste entwickeln. Die Eltern scheitern häufig in ihrem Bemühen, die negativen Erfahrungen der Adoptierten zu kompensieren. Der Wunsch nach einem Traumkind soll oft in illusionärer Weise für eigene Kindheitsdefizite entschädigen. Enttäuschungen sind zwangsläufig die Folge und lösen Hilflosigkeit, Verzweiflung und depressive Verstimmungen aus, die nicht selten in Trennungsphantasien ihr Ventil finden. Christiane Lutz behandelt in ihrem Buch u. a. Fragen des Umgangs mit den leiblichen und den Adoptiv-Eltern sowie den Geschwistern, der sexuellen Aufklärung, der Erziehung in der Pubertät und der Vorbildfunktion der Eltern.

Praxis der Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen

störungsspezifische Behandlungsformen und Qualitätssicherung ; mit ... 62 Tabellen

DOWNLOAD NOW »

Author: Helmut Remschmidt

Publisher: Deutscher Ärzteverlag

ISBN: 9783769104639

Category:

Page: 249

View: 6053

*Weitere Angaben Inhalt: Störungsspezifische Einführung in die praktische Psychotherapie mit Kindern und Jugendlichen Neu in der 2. Aufl.: Depression, Hyperaktivität, posttraumatische Belastungsstörung, gestörtes Sozialverhalten Verständlich erläutert das vorliegende Werk Theorie und Praxis der Psychotherapie der zwölf häufigsten psychischen Störungsbilder bei Kindern und Jugendlichen. Neu in der 2. Auflage sind die Themen Depression, Hyperaktivität, posttraumatische Belastungsstörungen sowie ein gestörtes Sozialverhalten. Zudem wurde der Psychotherapie bei phobischen Störungen und bei Zwangstörungen mehr Raum eingeräumt. Grundsätzlich hält der Herausgeber, selbst Kinder- und Jugendpsychiater und Psychologe, an dem bewährten Konzept der Vorauflage fest. Im ersten Teil analysieren die Autoren die Qualitätssicherung der Psychotherapie für Heranwachsende unter Berücksichtigung der Entwicklungsphase. Der zweite, ausführliche Teil erläutert störungsspezifisch das praktische psychotherapeutische Vorgehen mit Kindern und Jugendlichen und verdeutlicht die Theorie jeweils anhand einer Kasuistik.

Klinikmanual Kinder- und Jugendpsychiatrie und -psychotherapie

DOWNLOAD NOW »

Author: Jörg M. Fegert,Michael Kölch

Publisher: Springer-Verlag

ISBN: 3642373097

Category: Medical

Page: 606

View: 8132

Kurze, präzise und zugleich zuverlässige Informationen sind unerlässlich für junge Assistenzärzte, die gerade erst in ihre Aufgaben hineinwachsen. Ohne viel Ballast und Theorie liefert das Manual die wichtigsten Wissensressourcen für das Gebiet der Kinder- und Jugendpsychiatrie – mit Therapieempfehlungen und Behandlungsplänen. Die Neuauflage wurde um die Themen umschriebene Entwicklungsstörungen und sexuelle Entwicklungsstörungen ergänzt, außerdem werden die Folgen des aktuellen Bundeskinderschutzgesetzes für die Praxis dargestellt.

Depressionen und komorbide Störungen bei verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen

DOWNLOAD NOW »

Author: Thomas Lüdtke

Publisher: diplom.de

ISBN: 3832493018

Category: Education

Page: 172

View: 7533

Inhaltsangabe:Zusammenfassung: Noch vor etwa dreißig Jahren war die Wissenschaft der Meinung, dass Depressionen bei Kindern und Jugendlichen nicht auftreten. Lange Zeit galt dann die Depression bei Kindern und Jugendlichen als entwicklungsspezifische Störung und nicht als eigenständiges Krankheitsbild. Heute erscheinen Depressionen in vielen Studien und Statistiken nicht nur als die häufigste aller psychischen, sondern auch als die häufigste aller chronischen Krankheiten, unter denen Kinder und Jugendliche leiden. Erschwerend für die Erkennung und Diagnosestellung sind die entwicklungsabhängigen Variationen im klinischen Erscheinungsbild und die häufige Komorbidität z.B. mit Angststörungen, Aufmerksamkeitsdefizit/Hyperaktivitätsstörungen, Lernstörungen, Störungen des Sozialverhaltens und später auch Essstörungen und Drogenkonsum. Häufig verdecken auffälligere Probleme wie Schulversagen, Schulverweigerung, soziale Isolation oder auch aggressives und delinquentes Verhalten eine dahinter liegende Depression. Weitere Gründe für die zögerliche Diagnostik depressiver Störungen bei Kindern und Jugendlichen sind erstens, die Unabhängigkeit von sozialen Einflüssen, die mit Zukunftsorientierung und Zukunftsplänen in Zusammenhang stehen, zweitens werden bei weitem weniger nachdrücklich als im Erwachsenenalter, Gefühle von Schuld, Hoffnungslosigkeit, niedrigem Selbstwertgefühl und Energielosigkeit aufrecht erhalten. Daher vermitteln Kinder und Jugendliche seltener einen traurigen, gequälten, verzweifelten, energielosen oder leeren Eindruck. Eher tritt eine agitierte, gereizte Form mit Ängsten und dissozialen Symptomen im Rahmen einer depressiven Verstimmung auf. Um so schwieriger ist daher zu erkennen, inwieweit die depressive Symptomatik die Komorbidität einer anderen Diagnose oder eine eigenständige Depression darstellt. Auslöser von Depressionen bei Kindern und Jugendlichen können sein: belastende Lebensumstände (z.B. Trennung der Eltern), längere Trennung von der Mutter oder dem Vater, Umzug oder Verlust wichtiger Bezugspersonen, chronischer schulischer Leistungsstress, Überforderung bzw. Leistungsdruck und Ausgrenzung aus den Peergroups. Depressionen können aber auch ohne offensichtliche Auslöser oder erst längere Zeit nach belastenden Lebensereignissen auftreten. Genetische Dispositionen, wie beispielsweise depressive Erkrankungen der Eltern, erhöhen das Risiko einer Depressivität. Trotzdem ist es unwahrscheinlich, dass ein bestimmter biologischer, [...]